Du bist nicht angemeldet.

Alexander78

unregistriert

1

Donnerstag, 28. April 2016, 21:36

Kostenloses Programm zur Videobearbeitung gesucht

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem kostenlosen, einfachem Programm mit dem folgende Punke abarbeiten kann:

- Videos schneiden, zusammen fügen und Standbilder erzeugen
- Textfelder einfügen

Sonst brauche ich diesbezüglich nichts zu meinem Glück! Ich hoffe da gibt es was passendes?!

Vielen Dank! :)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 872

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. April 2016, 22:46

Kostenlos, für Mac und Win: VideoPad

BN-FILM

Registrierter Benutzer

  • »BN-FILM« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 3. März 2016

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. April 2016, 23:57

Windows Live Movie Maker ( Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10 )
Cuttermaran ( Windows XP, Windows Vista, Windows 7 )
Avidemux ( Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, 32-Bit / 64-Bit sowie Mac OS X / Linux )
VSDC Free Video Editor ( Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 )
Lightworks ( Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, 32-Bit / 64-Bit sowie Mac OS X / Linux )
VirtualDub ( Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, 32-Bit / 64-Bit, Portable )

Noch eine Sammlung, ansonsten mal Google anstrengen ;)

Zu VideoPad: katastrophaler Installer (Das Programm bringt jede Menge Einträge mit Software-Installationsvorschlägen in das Windows-Startmenü.) und nicht auf deutsch.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 872

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. April 2016, 09:31

Ich weiß ja nicht, woher du deinen VideoPad-Installer hast, aber den gibt's sehr wohl auf Deutsch und vergleichsweise "sauber". Außerdem wurde nach einem einfachen Programm gefragt. Einige deiner Tipps würde ich nicht als "einfach" begreifen ;)

BN-FILM

Registrierter Benutzer

  • »BN-FILM« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 3. März 2016

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. April 2016, 10:08

Okay dann hat sich das mit dem VideoPad geändert. Mein Fehler. Ja gut "einfach" ist für jeden anders. :thumbsup: was für Dich einfach ist ist für einen anderen schwer. Zumindest hat er nun eine kleine Auswahl.

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. April 2016, 10:42

Je nach verwendetem Videomaterial, könnte auch Hitfilm 4 Express (NEU) eine Alternative sein.
Gruß Harry

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. April 2016, 14:49

Beim Mac ist sonst iMovie noch kostenlos dabei, was sehr einfach zu bedienen ist, dafür aber relativ viel kann.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Alexander78

unregistriert

8

Samstag, 30. April 2016, 01:11

Wow! Vielen Dank, mit so vielen Antworten habe ich nicht gerechnet.

Mit dem Text habe ich mich etwas unklar ausgedrückt. Hiermit meine eine Art Sprechblasen die ich beliebig ins Bild setzen kann. Soweit ich weiss, kann dies der Movie Maker und VirtualDub nicht.

Welche Programme können das?

Monitor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 179

Dabei seit: 4. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 30. April 2016, 07:12

Um welche Art von technischen Videoeigenschaften geht es denn, damit meine ich Dateiendung (=Container), Auflösung und Seitenverhältnis, Framerate, Codec, Scantype (progressiv oder interlaced), Audioeigenschaften, und welche technischen Videoeigenschaften soll das Ergebnis für welchen Verwendungszweck haben (nur am PC wiedergeben oder irgendwo hochladen oder am Fernseher vorführen, wenn ja, von welchem Datenträger, oder ...)?

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 872

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 30. April 2016, 15:29

VideoPad kann sowas total einfach ;)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Alexander78

unregistriert

11

Sonntag, 1. Mai 2016, 22:39

Hallo,
Ich moechte auf der Arbeit ein Experiment “videoanleitungen“ starten, weshalb es zunaechst auch einfach, schnell und kostenlos sein sollte. Wenn es ankommt dann kann ich es auch ausweiten. Bei den Wiedergabegeraeten wird es wohl bei einem pc oder auch tablet bleiben. Beim Aufnahmegeraet eine Digitalkamera (also avi) wobei jetzt auch keine weiteren infos habe (werde wohl zunaechst meine private verwenden).
Genau das, was ich mir vorstelle habe ich bei youtube gesehen - wird auch in youtube nach dem hochladen gemacht aber diese Möglichkeit scheidet leider aus

VideoPad sieht ganz gut aus. Werde es mir mal anschauen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexander78« (1. Mai 2016, 22:51)


Inekai

Registrierter Benutzer

  • »Inekai« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 28. September 2012

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 2. Mai 2016, 19:35

Wenn es noch aktuell ist, gibt es den Cyberlink PowerDirector 12 LE in einer komplett kostenlosen Spezialversion. Alle geforderten Funktionen bietet diese Software und noch einiges mehr.

http://www.computerbild.de/download/Powe…n-10908695.html

Was genau eingeschränkt ist, kann ich Dir nicht sagen, jedoch ist die Software auf alle Fälle einen Blick wert.

Gruß Inekai

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Alexander78

unregistriert

13

Montag, 2. Mai 2016, 23:48

Nochmals Danke an alle.

habe mich jetzt kurz mit VideoPad beschäftigt. Das Programm ist schön klein (5 MB), also gut für meinen volumenbeschnittene Internetverbindung! :(
Habe mit dem Programm ein MTS-File (AVCHD) von meinem Camcorder geöffnet und ebenfalls eine minderwertigere MOV-Datei von einer Canon Digi.

Für alle die einer ähnlichen Frage nachgehen:
- Text lässt sich beliebig in das Video einsetzen. Effekte, analog zu PowerPoint sind möglich. Auch kann man hier die Hintergrundfarbe (Text) ändern, was wichtig für die "Signalwirkung" ist.
- Den Textrahmen konnte ich bisher nicht ändern (geht das?), es ist also immer ein Rechteck. Keine "Sprechblasen", für mich aber ausreichend.
- Eine Möglichkeit Grafikelemente einzusetzen (z.B. einen Pfeil) habe ich nicht gefunden. Mit einem Trick, geht es aber. Hierzu habe ich aus PowerPoint Grafikelemente als PNG gespeichert und diese dann ins VideoPad importiert. Die lassen sich dann dort beliebig skalieren.


--> demnach wären dann auch Sprechblasen usw. möglich (umständlich halt...)


Belehrt mich eines Besseren! ;)

Achja... habe als absoluter Neuling das oben genannte innerhalb einer 1/2 Stunde rausgefunden - Also wirklich sehr einfach!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexander78« (2. Mai 2016, 23:55)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 872

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Mai 2016, 09:43

Freut mich, dass du mit dem Programm zurecht kommst! Wenn die Aufmachung nicht so 2005 wäre, würden es bestimmt noch mehr Menschen nutzen :)
Dein "Umweg" mit den PNGs aus Powerpoint ist gar nicht so unüblich. Ich würde natürlich statt PowerPoint eine Grafik (wie Pfeile etc.) aus dem Internet benutzen, die einen Alphakanal hat. Aber ansonsten ist dein Workflow absolut normal :)

Social Bookmarks