Du bist nicht angemeldet.

FunnyPocketBook

unregistriert

1

Freitag, 4. Dezember 2015, 19:47

Standard Live Video "Bearbeitung"/Schnitt für Aufführung

Hallo

Ich wurde von meiner Schule beauftragt, für ein anstehendes Konzert die Technik so einzurichten, dass man mit einer Kamera rumlaufen, Filmsequenzen abspielen und beides auf die Leinwand projizieren kann.
Ich suche grundsätzlich ein Programm, welches ähnlich wie das in den Fernsehstudios arbeitet.
Sagen wir, die Live Kamera (natürlich mit dem Computer verbunden) ist Bild A, mehrere sich auf dem Computer befindliche Filmsequenzen Bild B, C, D etc.
Es sollten beide auf die Leinwand projiziert werden.

Beispiel: Zuerst soll Bild A auf der Leinwand sein, dann aber auf Knopfdruck ein Fade Out zu Bild B, dann ein Dissolve zu Bild C etc.

Gibt es ein solches Programm, welches auch nicht zu kompliziert ist und mehr oder weniger selbsterklärend ist (habe schon Erfahrung mit Adobe Premiere, After Effects etc.)?


Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:32

Kenne.mich nicht gut aus habe aber bei Google suchen Broinx Wirecast und Xsplit gefunden kannst dir ja mal Anschauen

Monitor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 195

Dabei seit: 4. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

Stig

Registrierter Benutzer

  • »Stig« ist männlich

Beiträge: 71

Dabei seit: 24. März 2013

Wohnort: Münchsmünster

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Dezember 2015, 20:51

Hallo,

schau' Dir mal Studio & RemoteCam von Livestream.com (www.livestream.com) an.
Eine Kamera lässt sich sehr gut mit SparkoCam (http://sparkosoft.com/sparkocam) oder cinematographerpro (http://www.cinematographerpro.com/) bzw. mit einem Hardware Encoder abgreifen.

Du solltest auf jeden Fall ein eigenes Netzwerk aufbauen um gute Datenübertragung zu gewährleisten.

Viele Erfolg

Stig
Let's tell your Story - www.mediatwo.de

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 216

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1185

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. Dezember 2015, 13:23

Eigentlich macht man sowas nicht mit einer Software, sondern mit einem Bildmischer. Das ist ein Gerät, an das man mehrere Bildquellen anschließt und dann live umschalten kann, welches davon aus dem Master wieder rausgehen soll. Quasi wie ein Audiomischpult, nur eben für Video. Mit Rumlaufen wirds allerdings schwierig, dann müssen die Kabel irgendwie organisiert werden. Per Funk kann man für Amateurbudget im Grunde komplett knicken, da gibts nichts sinnvolles.

Black Magic ATEM wäre bei Bildmischern der Einstieg mit unter 1000€. Dazu ein normaler Monitor mit HDMI Eingang, ein paar Wandler auf SDI, lange SDI Kabel und dann kann es losgehen. Ist aber alles ziemlich aufwändig. Wenn man zB noch Ton haben will wirds richtig aufwändig, weil der zB um ca 140ms verzögert werden muss, weil HDMI langsamer ist als Tonsignale.

Wir haben so ein Setup hier stehen, mit mehreren Kameras, kompletter Tonstrecke, mehreren Mics, Kompressoren, SSD-Rekorder, Streaming-Lösung.. Wenn du da mehr Infos haben willst, gerne. Aber mach dich auf Investitionen von 10-20k€ gefasst.

Wenn es eine Software-Lösung sein soll, gibts wie erwähnt BoinxTV. Läuft aber (natürlich) nur auf einem Mac. Black Magic Video Monitor wäre dann eine günstige Möglichkeit ein SDI-Signal in den Mac zu speisen. Dazu einen Wandler von HDMI auf SDI an der Kamera, ein bisschen Bastelei für die Stromversorgung, dann bist du in Summe unter 1000€.

Social Bookmarks