Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AK Fotos

Registrierter Benutzer

  • »AK Fotos« ist männlich
  • »AK Fotos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 19. Juli 2015

Wohnort: Solingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. Oktober 2015, 15:56

MXF Dateien bearbeiten - welches Schnittprogramm kann das

Hi,

ich habe eine Canon XF 300, welche im MXF-Format die Daten ablegt. Mit Premiere Elements kann ich dieses Format aber nicht einlesen.

Ich sehe das so, daß ich jetzt zwei Möglichkeiten habe: Entweder kaufe ich mir ein Converter-Programm und muß jedes mal die Filmdaten erst in mpg2 konvertieren oder ich kaufe mir ein neues Schnittprogramm das die MXF-Dateien direkt bearbeiten kann.

Wer von Euch hat Erfahrungen mit diesem Dateiformat gesammelt, bzw. kennt ein geeignetes Schnittprogramm.

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 502

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. Oktober 2015, 17:53

Ich kann bestätigen das Premiere Pro, sowie Final Cut Pro 7, MXF-Dateien öffnen und bearbeiten können. (Hab mit beiden bisher aber nur auf Mac OS X gearbeitet).

Ansonsten kann ich dir als weiteren Lösungsansatz noch von Blackmagic Davinci Resolve Lite 12 anbieten. Das ist neben der Farbkorrektur und Gradinghauptaufgabe auch noch eine NLE-Software. Und sie kostet in der Lite Version nix.

LG Rockstar

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 085

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 341

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 3. Oktober 2015, 19:44

Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass MXF lediglich ein Container ist!

MXF können viele Programme lesen, aber die Frage ist, welcher Codec wird bei der Canon XF 300 verwendet?

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 670

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 3. Oktober 2015, 20:46

Ich habe hier Footage aus ner XF100 und das ist MPEG-2 in nem .mxf container.

AK Fotos

Registrierter Benutzer

  • »AK Fotos« ist männlich
  • »AK Fotos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 19. Juli 2015

Wohnort: Solingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 3. Oktober 2015, 21:12

Ich habe inzwischen von BlackMagic das kostenlose Prg Davinci Resolve 12 ausprobiert. Bei Adobe Elements kann ich Filme als x.mpg speichern.

Diese Option hat Davinci nicht. In diesem Prg kann ich nur AVI oder Quicktime abspeichern.

Das MXF-File ist im Original 512 MB groß.

Wenn ich es in Davinci einlade, nichts verändere und als AVI abspeichere, wird daraus ein5,82 GB File!!

Als Quicktime h264 abgespeichert -> 739 MB.

Dieses aufplustern der Daten begeistert mich nicht wirklich.

Dr_Allcome

Registrierter Benutzer

Beiträge: 239

Dabei seit: 12. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Oktober 2015, 12:51


Als Quicktime h264 abgespeichert -> 739 MB.
Dieses aufplustern der Daten begeistert mich nicht wirklich.


Die Canon XF 300 verwendet den Canon XF Codec, was einfach nur ein MPEG-2 Codec mit höheren Bitraten ist. Insofern sollte H.264 eigentlich schon überlegen sein was die Kodierung angeht. Dass die Dateien trotzdem größer werden liegt vermutlich einfach nur an den konservativen Kodierungsparametern, die natürlich erstmal so eingestellt sind, dass es möglichst schnell geht und möglichst wenig Qualität verloren geht.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Oktober 2015, 13:06


Dieses aufplustern der Daten begeistert mich nicht wirklich.



Wenn du das Youtube-Setting einstellst, kannst du easy die Bitrate einstellen und runterregeln.

AK Fotos

Registrierter Benutzer

  • »AK Fotos« ist männlich
  • »AK Fotos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 19. Juli 2015

Wohnort: Solingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Januar 2016, 22:30

Habe ich was überlesen? Welches Youtube-Setting? Hast Du da einen Link für mich.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Januar 2016, 23:18

Erst auf "Deliver" dann steht oben Links "Create".Rechts daneben ist ein kleiner Pfeil der ein Dropdownmenü öffnet.
Dort kannst du dir dann Presets abspeichern oder eine Vorgabe wählen.

Edit: Alternativ die Bitrate von "Automatic" auf "Restrict to" und dann selber wählen.
»the machine one« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zwischenablage02qas.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »the machine one« (20. Januar 2016, 23:33)


Social Bookmarks