Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Eva1234

unregistriert

1

Mittwoch, 30. September 2015, 14:09

Software zum Schneiden von mpeg/mp4 gesucht (für MAc)

Hallo

Ich möchte Filmmaterial, das ich als mpeg und mp4 vorliegen habe, schneiden. Die FIlme wurden so angeliefert. Ich muss nun vorne und am Ende etwas abschneiden und einige Filme aneinanderhängen, damit sie in Endlosschleife laufen können.

Wer kann mir hierfür eine geeignete, stabile Software empfehlen?

Ob nun Gratis-Software oder zum Kaufen, ist egal. Hauptsache sie funktioniert gut.

Ich arbeite mit Mac.

Besten Dank

Eva

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. Oktober 2015, 22:11)


LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. September 2015, 14:15



Ob nun Gratis-Software oder zum Kaufen, ist egal. Hauptsache sie funktioniert gut.

Ich arbeite mit Mac.

iMovie kostet glaub ich mitlerweile 14,99 oder ähnliches im App Store.

Der Quicktime Player kann das ebenfalls über "Trimmen" und "Clip am Ende hinzufügen", ist aber keine Schnittsoftware falls du doch mehr Flexibilität brauchst.

Ansonsten Final Cut als teurere Alternative, würde sich aber lohnen wenn du das Ganze öfter machen müsstest oder darauf aufbauen willst.

Sollten iMovie oder Quicktime Probleme mit dem öffnen der Dateien machen, konvertier sie vorher mit beispielsweise MPEG StreamClip in ein geeignetes Format (ProRes, Apple Intermediate…)

Eva1234

unregistriert

3

Mittwoch, 30. September 2015, 14:20

QuickTime

Mit QuickTime habe ich das bisher immer gemacht. Aber es passiert regelmässig, dass beim geschnittenen Material Ton und Bild nicht mehr synchron sind. Daher eben die Suche nach einer "stabilen" Software.

iMovie hab ich auf der Maschine. Aber auch nicht soooo gute Erfahrungen gemacht. Wenn man das ganze dann bereitstellen will, verreisst es grössere Projekte auch mal. Hat mich vor zwei Jahren mal eine schlaflose Nacht gekostet.

An FinalCut habe ich gedacht. Wäre auch spannend das mal zu probieren. Aber ist das nicht "overshoot"?

Viele Grüsse

Eva

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. September 2015, 14:27

Mit QuickTime habe ich das bisher immer gemacht. Aber es passiert regelmässig, dass beim geschnittenen Material Ton und Bild nicht mehr synchron sind. Daher eben die Suche nach einer "stabilen" Software.

iMovie hab ich auf der Maschine. Aber auch nicht soooo gute Erfahrungen gemacht. Wenn man das ganze dann bereitstellen will, verreisst es grössere Projekte auch mal. Hat mich vor zwei Jahren mal eine schlaflose Nacht gekostet.

An FinalCut habe ich gedacht. Wäre auch spannend das mal zu probieren. Aber ist das nicht "overshoot"?

Viele Grüsse

Eva
Eigentlich sollte iMovie das Szenario was du beschreibst locker handlen. Eventuell tatsächlich erstmal alle Videos die du hast im vorhinein ins selbe Format bringen, sowohl Audio als auch Ton. Dann sollte da nichtsmehr groß schiefgehen.

Final Cut ist für den einfachen Fall den du beschreibst tatsächlich ein wenig "drüber". Daher tippe ich eher darauf das eventuell im Vorhinein bei der Verarbeitung deiner Videos schon etwa durcheinander geraten ist wenn das Ganze Probleme macht, wenn QT oder iMovie versagen, ein Problem, dass sich dann unter Umständen durch Final Cut auch nicht löst.

Ansonsten gibts wohl noch den Wondershare Video Editor, und zahlreiche kleine Freeware Tools wie das bereits erwähnte MPEG StreamClip (Google mal einfach nach video editor osx da findest du zahlreiche "Top 5" oder "Top 10" Listen an freier Software). Empfehlen kann ich dir davon aber keine da ich sie nicht benutze ;)

Ansonsten könntest du dir natürlich auch Premiere (was auch wieder ein wenig drüber wäre ;)) monatsweise wann immer du das Ganze erledigen musst über die Cloud holen, sind dann um die 35 Euro. Oder für den ersten Versuch die Trial nutzen.

Senner

Registrierter Benutzer

  • »Senner« ist männlich

Beiträge: 29

Dabei seit: 4. November 2011

Wohnort: Bielefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. September 2015, 14:29

Hallo,
probiere mal mpeg streamclip. Ist kostenlos.
Gruss
Detlef Schlack

Senner Gartenbahn Mein YouTube-Kanal