Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

VideoSpatz

unregistriert

1

Dienstag, 15. September 2015, 13:22

Am Win-PC aufgenommene TS verlustfrei schneiden u. auf USB-Platte speichern u. abspielen

Hallo,

ich möchte am Win-PC über die TV-Karte aufgenommene TV-Sendungen (überwiegend Standard, nicht HD) möglichst verlustfrei am Win-PC schneiden, auf HDD speichern und von USB-Festplatte an MultimediaBox (emtec) abspielen. Bildgerät ist ein aktueller HD-Fernseher.
Das Schneiden soll möglichst einfach gehen, am besten per GUI, an nem Filmstreifen Bereiche markieren und per Mausklick entfernen.

Bislang hab ich das mit TMPGEnc Video Mastering 5 gemacht. Das funktioniert zwar super einfach und dauert mir auch nicht zu lange, jedoch hab ich den Eindruck dass mir Bildqualität verloren geht.

Ich habe kaum Ahnung von der Materie. Weiß auch nicht welches Ausgabeformat für mich ideal ist. Aus einer riesen Auswahlliste von TMPGenc hab ich bislang mpeg gewählt.
Von der Größe her war`s OK. Nur eben von der Bildqualität nicht unbedingt berauschend.
Auf Tonqualität lege ich keinen Wert aber das Bild sollte möglichst verlustfrei oder -arm geschnitten werden.

Habt Ihr Vorschläge für mich welches Ausgabeformat und welches Schnittprogramm für mich geeignet sind?

Gruß
VideoSpatz

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 750

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. September 2015, 17:56

Ist das Aufnahmeformat MPEG-2? Das Programm MPEGVCR von http://www.womble.com/products/vcr.html kann MPEG-Dateien ohne Neukompression schneiden (wenn du tatsächlich nur schneiden möchtest und keine Blenden oder ähnliches einfügen willst).

Herbert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 93

Dabei seit: 6. Januar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2015, 18:51

Wenn du keine Verluste haben möchtest, dann behalte den ts bei und schneide ohne zu konveritern. Der TS-Doctor kann das. Probier mal die 30Tage Testversion aus.
Der TS-Doctor checkt/korrigiert den stream und wirft auch überflüssige Audiodaten raus.

Gruß Herbert

VideoSpatz

unregistriert

4

Mittwoch, 16. September 2015, 19:51

Ist das Aufnahmeformat MPEG-2?
Im DVBViewer hab ich bislang Video/Audio TS (*.ts) eingestellt.
Mögliche Alternative(n) wäre(n) Video/Audio PS (*.mpg) oder Audio (*.mp2/*.ac3/*.aac).
Das Programm MPEGVCR von http://www.womble.com/products/vcr.html kann MPEG-Dateien ohne Neukompression schneiden (wenn du tatsächlich nur schneiden möchtest und keine Blenden oder ähnliches einfügen willst).
Ja ich möchte wirklich nur schneiden ohne Blenden und Ähnliches.
Auf womble.com hab ich mal geschaut. Jedoch steht dort unter Punkt 4. was von bekannten Problemen unter Win7 (das ich habe) und Win8.
Eine ältere Version soll scheinbar weniger Probleme machen aber weniger heißt leider nicht keine.

@ Herbert:
TS-Doctor wär nen Versuch wert. Ich müsste aber zuerst mal testen ob meine Multimedia-Box TS auch abspielen kann

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »VideoSpatz« (16. September 2015, 20:10)


Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 402

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. September 2015, 12:29

Hast Du in TMPGEnc Video Mastering 5 die Voreinstellungen übernommen oder etwas verändert (z.B. PS > TS, Letterbox > Progressiv...) ?
Gruß Harry

VideoSpatz

unregistriert

6

Donnerstag, 17. September 2015, 15:15

Inzwischen hab ich mit TS-Doctor ein wenig experimentiert. Die Bildqualität des geschnittenen Materials sieht zwar gut aus aber der workflow erscheint mir leider nicht so geschmeidig wie bei TMPGEnc Video Mastering Works 5.
Ich schneide ja nicht nur vorne und am Ende eines Films was weg sondern auch recht häufig dazwischen. Dabei geht es mir nicht nur um das Entfernen von Werbung, sondern ich möchte bestimmte Sendungen auf deren Essenz kürzen die mich interessiert und den Rest eben raus schneiden. Gerade dazwischen scheint es mir mit TS-Doctor deutlich schwieriger die zu schneidenden Stellen schnell und präzise zu zu finden. Wenn man mehrere Aufnahmen abarbeiten will spielt das dann schon eine Rolle.

Bei TMPGEnc Video Mastering Works 5 hab ich unter dem Vorschau-Film-Feld zusätzlich den Filstreifen zur Navigation (ohne lästiges Umschalten). Mit dem Mausrad kann man sich da quasi stufenlos von ganz langsam bis superschnell rückwärts/vorwärts bewegen und dort läuft das wirklich über den gesamten Bereich absolut flüssig! Ich hab da so ein tolles Mausrad das man zwischen 2 Modi umschalten kann. Neben dem rastenden gibt es einen frei gleitenden Modus, bei dem man es mit dem Finger kräftig anschubsen kann. Reibungsarm gelagert und mit etwas Schwungmasse ausgestattet läuft es in dem Fall schnell und lange nach bis es sich verlangsamt und ausläuft. Auf diese Weise kann man so super einfach schnell und intuitiv durch den Filstreifen navigieren und die entsprechenden Stellen schnell und präzise finden. Das ist mir bei TS-Doctor so leider nicht gelungen. Ein Stück weit ist es vermutlich auch Übungssache aber ich würde wohl einiges an Komfort verlieren und mehr Zeit mit Schneiden verbringen. Beides in die Waagschale geworfen würde ich dann eher mit der schlechteren Bildqualität leben wollen.

Hast Du in TMPGEnc Video Mastering 5 die Voreinstellungen übernommen oder etwas verändert (z.B. PS > TS, Letterbox > Progressiv...) ?

Hab eben mal nen Blick in die Voreinstelölungen geworfen (screenshots anbei) und es kommt mir nichts bekannt vor.
Da gibt es viele Einstellungsmöglichkeiten von denen ich zugegeben überhaupt keine Ahnung habe.
Ganz bewusst hab ich da vermutlich nichts umgestellt. Es dürfte also noch die Originaleinstellung sein?
Ich kann`s aber nicht völlig ausschließen dass ich in der Vergangenheit nicht doch mal nach trial-an-error rumprobiert habe? Falls dem so war dann jedenfalls ohne Erkenntnis leider.

Kannst Du mir denn bestimmte Einstellungen empfehlen, mit denen vielleicht auch TMPGEnc Video Mastering Works 5 verlustfrei oder zumindest verlustärmer TS schneiden kann?
Wie oben beschrieben würde ich nämlich liebend gerne beim gewohnten workflow bleiben.
»VideoSpatz« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150917_02_TMPGEnc_PreSettings_InputOutput_a.JPG
  • 20150917_03_TMPGEnc_PreSettings_InputOutput_b.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »VideoSpatz« (17. September 2015, 17:07)


Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 402

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. September 2015, 16:37

Die Bilder zeigen die Voreinstellungen. Hier muss man die Vorlage auswählen die Eigenschaften des importierten Clips entspricht.
Ich habe TMPGEnc Video Mastering Works 6 auf dem PC drauf und da sieht es anders aus. Da kann man wählen ob man selbst die Voreinstellung wählt oder dies TMPGEnc Video Mastering Works 6 machen lässt.

Beim Export hat man viele Möglichkeiten.
Man muss hier wählen, was die Movie-Box auch akzeptiert.
Ich würde da einfach mal nach MP4 exportieren.
Da dein ts-Video wahrscheinlich Interlaced > Oberes Halbbild ist, würde ich das erst einmal auch so ausgeben (ggf. auch Progressiv testen).
»Harry« hat folgende Bilder angehängt:
  • 002.JPG
  • 004.JPG
Gruß Harry

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 750

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 18. September 2015, 18:56

Jedoch steht dort unter Punkt 4. was von bekannten Problemen unter Win7 (das ich habe)

Ich habe das auf der Website nicht gelesen, aber ich hatte unter Windows 7 bisher keine Probleme. Habe aber nur simple und wenige Sachen mit dem Programm gemacht.

Social Bookmarks