Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MrMysterious

unregistriert

1

Donnerstag, 5. März 2015, 15:11

bewegte Person aus einem Video in anderes Video einfügen

Hallo liebe Filmfans,

Folgendes Projekt soll angegangen werden:

Es liegt vor:

1. Digitale Aufnahme eines Geländes - nicht mit Stativ, sondern relativ unruhig/wackelig

2. Digitale Aufnahme einer Person - sich bewegend, umherlaufend, gestikulierend, in eigener Umgebung - Turnhalle

Die Person aus 2. soll in 1. eingefügt werden, so als ob es aussieht, dass die Person sich im Gelände von 1. bewegt.

Fragen:

1. ist das generell möglich? (Person in 2. nicht vor Bluescreen sondern in eigener Umgebung!)

2. mit welcher Software geht das am Besten?

3. Wie würde man generell vorgehen?

4. Wäre es nicht klüger, bevor man die bewegte Person in 1. einfügt, lieber die ganze Umgebung aus Nr. 1 in 2. einzufügen, da größer und relativ statisch (Verwacklungen!)?

Vielen Dank für erste Tips und Anregungen.

Mr.M.

G&M Media-Design

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 432

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. März 2015, 15:47

Ich würde sowas mit der Rotobrush in After Effects machen. Die Person aus 2. herausschneiden, 1. tracken und die Figur einfügen. Dann das ganze noch optimieren.

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 88

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. März 2015, 08:08

Hallo.

1. Ja, generell schon, ist aber erheblicher Arbeitsaufwand.

2. Mit jeder Software, die für Compositing vorgesehen ist: After Effects, Fusion, Nuke, und noch einige andere. Keine davon ist mal eben an einem Nachmittag zu erlernen, das sind alles Profitools, und einfache Klicklösungen gibt es hierfür nicht.

3. Je nach dem Unterschied zwischen Person und Turnhalle kann man vielleicht eine Maske generieren aufgrund von Farbe (Chromakey) oder Helligkeit (Lumakey). Wenn das nicht geht, dann kommt Rotoscoping ins Spiel, das heißt, die Person in jedem Einzelbild ausschneiden. Es gibt in den Programmen Tools, die einen dabei unterstützen, es ist aber trotzdem eine zeitaufwändige Prozedur.
Dann muss die Verwackelung der Person mit der Verwackelung der Landschaft synchronisiert werden (Tracking, Stabilize etc heißen die Vorgänge dann).
Im weiteren Verlauf, wenn es denn vernünftig aussehen soll, muss die Person noch in Farbe, Helligkeit, Beleuchtungssituation, Schattenwurf, Kontrast und ähnlichem an den Landschaftshintergrund angepasst werden.
Sollten in der Landschaft womöglich Dinge im Vordergrund sein (Gras, Büsche, Gestein), müssten die auch noch ausmaskiert werden, damit die Person sozusagen "dahinter" eingefügt wird.
Das sollte es aber dann auch schon gewesen sein.

4. Das ist vom Aufwand her, glaube ich, komplett egal.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 501

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2015, 08:43

Schloime sagt es!

Wir wissen nicht wie das Material aussieht und wir wissen nicht, wie qualitativ hochwertig das Endergebnis aussehen soll. Anhand der gestellten Fragen gehe ich davon aus, dass du noch nicht ganz so viele Erfahrungen in diesem Bereich hast. Gehe ich recht davon aus, dass du das "Projekt" nicht komplett geplant hast, sondern aus vorliegender Footage zusammenbasteln möchtest? Was ist der Grund für das Projekt? Just for fun? Das kreative Ausprobieren von Möglichkeiten? Oder etwas größeres? Das spielt sicherlich bei den Überlegungen eine gewisse Rolle. So wie du es beschreibst ist (zumindest aus meiner Sicht) mit realtiv wenig Aufwand kein akzeptables Ergebnis zu erzielen.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. März 2015, 13:15

Wurde ja schon so ziemlich alles dazu gesagt, aber ich möchte auch bekräftigen, dass du mit höchster Wahrscheinlichkeit kein Ergebnis bekommen wirst, das auch nur annähernd wie real gefilmt aussieht. Wäre wahrscheinlich weniger Aufwand, das nochmal am richtigen Ort zu filmen oder es vor dem Greenscreen zu machen, falls der Hintergrund unbedingt austauschbar sein muss. So eine Lösung wie im Fernsehen, in der man mit zwei Klicks Personen in andere Videos montiert, gibt es jedenfalls definitiv nicht.
Wenn du ein paar Screenshots zeigst, kann man dir genauer sagen, welches Vorgehen vielversprechend wäre, oder ob da gar nichts zu machen ist.

MrMysterious

unregistriert

6

Freitag, 6. März 2015, 17:32

Hallo nochmal,

erstmal vielen Dank für eure vielen, sehr hilfreichen Tipps. Ja, ich bin noch Neuling auf dem Gebiet.
Aber jetzt weiß ich zumindest mal die Richtung wie ich das hinkriegen kann. Perfekt muss und kann es offenbar nicht werden.
Es handelt sich um vorliegende Footage, die so nicht nochmal zu machen ist. Ich möchte daraus etwas basteln, das stimmt.
Der Aufwand und die Zeit sind zweitrangig - es eilt nicht. Und perfekt, so wie real gefilmt, muss es auch nicht sein.
After Effects hab ich da, aber noch nicht viel damit gearbeitet - muss ich mich jetzt erst mal einfinden mit den entsprechenden Funktionen.
Wenn ich konkrete Probleme bekomme, melde ich mich mit den entsprechenden Fragestellungen nochmal.

Vielen Dank vorerst mal. Habt mir sehr weitergeholfen. :thumbsup: