Du bist nicht angemeldet.

KratzKatz

unregistriert

1

Sonntag, 21. Dezember 2014, 12:04

Fragen zu PowerDirector 13 (h.265, 4K mit 60fps usw)

Hallo,
auf der Suche nach einem Videoschnitt-Programm, das 4K mit 60fps exportieren kann, bin ich auf PowerDirector 13 gestoßen. Allerdings kann ich mir anhand der Testversion keinen Eindruck der Möglichkeiten des 4K-Video-Exports machen, da diese Optionen nur in den Vollversionen aktiviert sind.
Weiß jemand, wie die Ergebnisse beim 4K-Export sind? Ist 4K mit 60 Frames pro Sekunde bei allen Vollversionen unter h.264 und h.265 vorhanden?

Ich bin echt verwundert, dass ein so günstiges Programm mit all den aktuellen Features ausgestattet ist, da ich mit PDR5 und PDR8 nicht gerade gute Erfahrungen gesammelt habe..)

Danke schon mal.

Modellbahner

unregistriert

2

Sonntag, 21. Dezember 2014, 13:50

Zitat

Ist 4K mit 60 Frames pro Sekunde bei allen Vollversionen unter h.264 und h.265 vorhanden?



Ja, wenn die Ausgabe auf NTSC umgestellt wird. siehe Bilder





Gruß Bernd
»Modellbahner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Screenshot_2014_12_21_13_45_38.jpg
  • Screenshot_2014_12_21_13_45_57.jpg
  • Screenshot_2014_12_21_13_51_17.jpg

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

KratzKatz

unregistriert

3

Sonntag, 21. Dezember 2014, 17:15

Ok, danke!

dasRudi

unregistriert

4

Montag, 22. Februar 2016, 02:17

Ich hätt auch mal ne Frage zu dem Powerdirector 14.
Habe es mir zugelegt und es ist für einen Anfänger wie mich ein toller Einstieg. Jetz frage ich mich allerdings, wie ich einige Szenen ins Schwarze bzw. weiße abblenden kann. Bisher habe ich nur die Übergänge gefunden. Hat da jmd Ahnung?

Modellbahner

unregistriert

5

Montag, 22. Februar 2016, 07:16

@dasRudi,

ich habe dazu mal eine Übersicht erstellt. siehe PDF


Gruß Bernd




Besucht auch mal die CyberLink Google+ Seite
»Modellbahner« hat folgende Datei angehängt:

dasRudi

unregistriert

6

Montag, 22. Februar 2016, 14:47

@dasRudi,

ich habe dazu mal eine Übersicht erstellt. siehe PDF


Gruß Bernd




Besucht auch mal die CyberLink Google+ Seite

Das ist ja hervorragend. Vielen Dank!

EDIT: >Gibt es auch die Möglichkeit in Weiß auf und ab zu Blenden und die Zeit der Blendung einzustellen, z.b. wenn man ein Standbild gerne abblenden möchte oder den Clip noch in Bewegung abblenden will (also quasi nicht ganz ans Ende setzen sondern einige Sekunden davor)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dasRudi« (22. Februar 2016, 15:05)


Modellbahner

unregistriert

7

Montag, 22. Februar 2016, 16:29

Ja, mittels Farbkarten.
Die Dauer durch markieren und Angabe einer Zeit unter den Button Dauer.
Auch mittels Keyframe kann eine Über- oder Auf- und Abblendung erfolgen.



Gruß Bernd

dasRudi

unregistriert

8

Montag, 22. Februar 2016, 17:41

Mit den Farbkarten funzt es prima, danke Bernd. :)

Social Bookmarks