Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. September 2014, 22:44

Musikvideo drehen wie?

Hi Leute ich habe mal eine Frage und zwar drehe ich bald ein Musikvideo (Rap) aber ich habe das Prinzip davon noch nicht ganz so verstanden also man muss doch erstmal das ganze Lied an verschiedene Orten aufnehmen also der Künstler muss es ja dann bei c.a 5 Location voll durchsingen/rappen und dann kommen ja noch einige Details hinzu von einem Auto oder irgendsowas und ja dann halt auch viele szenen in verschiedenen Perspektiven Filmen mal weiter weg stehen mal näher dran gehen und jour das ist doch soweit richtig oder?

Aber wie soll ich dann anfangen zu schneiden ich benutzt übrigens zum schneiden Premiere Pro also was soll ich dort als erstes importieren und wie soll ich es schneiden mit der Rasierklinge oder soll ich das Video erstmal grob mit den in-out Points zusammenschneiden? und mit welcher Szene soll ich anfangen?


Vielen Dank für eure Hilfe :)

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 501

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. September 2014, 23:01

Was soll man dir da für einen tollen Tipp geben?! Offenbar hast du bisher eher wenig Erfahrungen, da würde ich mich erstmal etwas stärker mit dem Programm auseinandersetzen und andere Musikvideos unter dem Aspekt Einstellungen/Schnitte anschauen. Das müssen nicht zwangsläufig Rap-Videos sein... Zumindest nicht am Anfang. Später dann ist es dann schon interessant sich Musikclips aus dem Genre anzuschauen, weil was nutzt es dir, wenn du etwas total innovatives machst, das Video aber von den Leuten die diese Musik hören deswegen abgelehnt wird. Gerade bei diesem Musikstil ist es am einfachsten am Anfang altbekannte Muster zu kopieren. Später, wenn du es richtig drauf hast und damit dein Geld verdienst und Bushido dich engagieren möchte, damit du sein nächstes Video drehst, musst du dann aber doch wieder etwas kreativeres abliefern, sonst gibts Haue:)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 148

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. September 2014, 23:04

Leg doch die fünf Versionen in fünf Spuren übereinander und schneid dann immer die Sachen weg, die du nicht sehen willst bzw. so, dass es abwechslungsreich wird. Die Details kannst du dann am Ende reinmixen.

Nachtrag: Als Grundlage natürlich erstmal das komplette Musikstück drunterlegen. Und wenn du vom Bild manchmal nur Teile des Songs hast, dann leg die ebenfalls passend hin. Und wenn dann das gesamte Videomaterial synchron zur Musik auf der Timeline liegt, kannst du wie im oberen Absatz beschrieben hin- und herschneiden.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (24. September 2014, 23:17)


4

Donnerstag, 25. September 2014, 08:23

Also soll ich ermal die 5 Versionen übereinander legen und die dann schonmal so zurecht schneiden sodass viel abwechslung zu vefügung ist aber dann mit den in-out Point oder mit der Rasierklinge?
und die Details dann einfach reinmixen ok habe ich soweit verstanden
Aber habe noch eine Frage um den Ton zu synchronisieren bei Musikvideos wird ja Bild und Ton getrennt aufgenommen und ich brauche ja diesen klack sound und wie ist das dann so machen die das beim Tonstuido auch oder lassen die diesen klack sound weg ?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 148

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. September 2014, 19:38

Mach's mit der Rasierklinge bzw. ich bevorzuge die Tastenkombination Strg+K (kann umbelegt werden), das ist wesentlich präziser als mit der Maus zu klicken.

Du brauchst doch keine Filmklappe in dem Fall. Das Musikstück existiert doch außerdem im Regelfall schon vorher komplett. Das legst du erstmal auf die Timeline als Grundbaustein. Und dann schiebst du die ganzen Aufnahmen so, dass es lippensynchron ist bzw. wenn du das Musikstück am Set auch abgespielt hast, schiebst du die Videos so, dass die Waveforms übereinstimmen (also die Audio-Wellenform).

Ich habe neulich auch ein Musikvideo gemacht und hatte das Lied vielleicht drei Mal komplett gefilmt und dann vielleicht 20 Parts aus unterschiedlichen Stellen des Liedes. Da muss man dann erstmal puzzeln, bevor es an die Kreativarbeit geht.

xtechnix

Registrierter Benutzer

Beiträge: 73

Dabei seit: 10. April 2014

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. September 2014, 20:03

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen hier im Forum oder auch wo anders zu fragen, ob dir nicht jemand, der ein bisschen mehr Ahnung hat helfen möchte.
Dann kannst du ihm mal über die Schultern gucken und das Video wird auch besser. Und bei den nächsten Videos hast du ja wahrscheinlich ordentlich was dazu gelernt, sodass du es selber machen kannst.

Falls du es trotzdem selber machen willst/musst, hier ein paar Tipps von mir, als interessierter Rapvideo-Gucker:
-Mach nicht dieses Standard-Ding, keiner will mehr ein paar Leute vor ihrem 10 Jahre alten BMW sehen, denk dir was Anderes aus
-Hör dir den Song an und schreib dir deine Gefühle auf, die du beim hören des Tracks bekommst. Diese soll auch das Video unterstützen und nicht einen vollkommenen anderen Eindruck vermitteln.

Schick mir doch mal den Track, dann kann ich dir ein paar Tipps zum Video geben. ;)

7

Donnerstag, 25. September 2014, 20:14

@ Marcus Gräfe Ok vielen Dank erstmal für deine Hilfe ich habe jetzt auf jeden Fall mehr kapiert
Aber kannst du mir bitte als Private Nachricht mal einen Screen schicken wie ein fertiges Musikvideo bei dir bei Premire Pro aussieht?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 148

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. September 2014, 20:16

Leider habe ich das Projekt nicht mehr. Ich archiviere Projekte nicht, nachdem die Filme vollständig fertig sind.

9

Donnerstag, 25. September 2014, 20:27

also ich werde dass dann so schneiden:

- Erstmal die Details zurecht schneiden
- Dann die Szenen wo der sonst durchgerappt/gesungen wurde und die lege ich alle übereinander und schneide dann halt die stellen raus die ich nicht haben will (ist das gut so?)
- und dann synchronisiere ich alles :D

CyberSkunk

unregistriert

10

Donnerstag, 25. September 2014, 21:14

Du kannst auch die besten Momente jeder Aufnahme notieren und die dann gezielt zeigen. Die Zwischenräume füllst du mit ok-material und inserts, zb. der rolls royce, der vorfährt :D

Wie beim Text kann auch der Schnitt einen Rythmu haben, aber nicht zu monoton. ZB. 4s, 2*1s, 4*0.5s, 4s, 2*1s, wobei S weniger ne exakte Sekunde ist, sondern eher 4/4 beats.

Solche On beat Schnitte sollte man aber gelegentlich durch ein paar arythmische Schnitte auflockern.

On beat sollte auch nicht lapidar auf die 1 kommen, sondern zb. als Auftakt oder Offbeat.

LG






...

11

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 18:31

Hi,

also die Frage musst du dir schon selber beantworten. Als erstes solltest du dich mit dem Schnittprogramm auseinandersetzen um zu wissen was überhaupt möglich ist und was nicht. Wenn du das getan hast, mach dir einen genauen Plan wie, wo und was du aufnehmen möchtest. Schreib dir das am besten auf. So ersparst du dir viel Arbeit.

Social Bookmarks