Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

maschom

unregistriert

1

Dienstag, 13. Mai 2014, 11:18

Unscharfe Clips in der Zeitleiste

Hallo aus Hamburg,
habe mal wieder eine Frage.
Ich benutze für die Videobearbeitung Corel Video X6. Folgende Sache: Ich habe meine Videoclips von der Speicerkarte meine Canon HD Kamera auf die Festplatte überspielt. Sie stehen nun im Pool von Coral mit Ansichtsbildern zur Bearbeitung zur Verfügung. Wenn ich einen Clip anklicke und im Vorschaumonitor ansehe, ist der Minifilm scharf.Auch im Vollbildmodus. Ziehe ich den Clip in die Zeitleiste, wirkt er leicht unscharf, besonders bei Schriften zu sehen, aber auch bei geraden Motiven ( Fahnenmast) flackert es leicht. Das verstehe ich nicht.
Mein PC: AMD 3,8 GHz-Prozessor, 165 GB Arbeitsspeicher, Win 7. 64 Bit. An der Power kann es eigentlich nicht liegen.

Hat jemand eine Idee????

vielen Dank, Mascho

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 911

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Mai 2014, 11:25

Ich kenne das Programm nicht. Aber es wird oft das Bild nicht vollaufgelöst weil dann die Schnittfähigkeit besser ist. Es läuft dann mit Effekten usw ruckelfrei.

Vielleicht gibt es da Programmeinstellungen wo du Einfluss nehmen kannst.

Hier ist ein Forum was sich u.a. mit deinem Schnittprogram beschäftigt

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

EvilMonkey

maschom

unregistriert

3

Dienstag, 13. Mai 2014, 16:17

Erstmal vielen Dank für die Antwort.
Ich denke, dass das Programm die Qualität runterskaliert. Mag tatsächlich sein um die Rechenleistung des PC nicht zu überfordern.
Ich habe aber extra einen HD Camkorder angeschafft um Qualität zu haben. Auch denke ich, dass der rechner genug Power hat.
Irgenwie spricht man in der Anleitung von Smart-Proxy. Bin aber da noch nicht durchgestiegen. Versteh das einfach nicht.
Noch welchen Ideen?,

gruß, Maschom

Jumperman

unregistriert

4

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:13

Das Video ist nur während dem Schnitt in geringerer Qualität. Sobald du es am Schluss exportierst ist sollte es wieder volle Qualität sein.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 674

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:37

Smart-Proxy ist genau die Antwort.

Während des Schnittes arbeitet das Programm je nach Leistung deines Rechners mit niedrigerer Bildqualität damit du flüssig schneiden kannst. Beim Rendering werden aber natürlich die Originalfiles benutzt und nach dem Rendering sieht man da nichts mehr von!

maschom

unregistriert

6

Mittwoch, 14. Mai 2014, 11:42

Erstmal Danke für die Info,

leider ist das Endergebnis, also der Film auf der CD auch unscharf. Da muss es noch ewas geben......

gruß, maschom

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 911

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Mai 2014, 12:49

Das hat mit "Smart-Proxy" nichts zu tun - das ist nur für die Bearbeitung.
Mit welchen Daten hast du denn den fertigen Film erstellt?

"der Film auf der CD "

was ist denn da die Einstellung?

8

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:23

Das hat mit "Smart-Proxy" nichts zu tun - das ist nur für die Bearbeitung.

Doch, wie EvilMonkey schon sagte, werden diese auch nur für den Schnitt genutzt, deshalb ist die Vorschau etwas unscharf.

BTW. @maschom, 165 GB Arbeitsspeicher?

maschom

unregistriert

9

Mittwoch, 14. Mai 2014, 14:46

so, ich habe nochmal geschaut:

Die Originalclips haben eine Auflösung von 1920/1080
Das Programm will den Film aber in einer Auflösung von 720/576 25fps ausgeben.
Ich habe keine Möglichkeit gefunden die vorgegebene Einstellung auf die Originalauflöung einzustellen.
habe ich was übersehen??
maschom

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 911

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Mai 2014, 16:21

Bei einer DVD geht keine andere Auflösung als 720/576 25fps !
Alternative wäre blueray oder die Ausgabe auf einen Stick.

maschom

unregistriert

11

Donnerstag, 15. Mai 2014, 08:22

So, nochmal Danke für alle Infos.

Nun habe auch ich gesehen, dass der Platz auf DVD nicht reicht. Ich habe nun den Film auf einen Stick ausgegeben,
und siehe da, tolle Qualität. Man lernt nie aus.

Nochmals Danke, damit hat sich das Thema erledig.

Gruß, maschom

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

Jumperman

unregistriert

12

Donnerstag, 15. Mai 2014, 09:39

Nun habe auch ich gesehen, dass der Platz auf DVD nicht reicht.


Das hat in erster Linie nichts mit dem Platz zu tun. Die DVD-Norm ist nun mal einfach nur SD-Qualität. Drum wurde ja sowas wie die BluRay eingeführt, wo auch höhere Auflösungen und Datenraten unterstützt werden.

Social Bookmarks