Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Flip.Flap

unregistriert

1

Montag, 31. März 2014, 11:24

Einfaches Video Schnitt Programm für Windows gesucht

Hallo Zusammen

Ich arbeite selber mit FCPX auf Mac. In meiner Modellfluggruppe fragen mich Kollegen immer wieder, was für ein Programm sie nehmen sollen. Meist haben sie Windows PC's.

Was würdet ihr denen empfehlen? Es geht meist um einfache Spassvideos mit GoPros auf Fliegern aufgenommen und so. Adobe Premieriere wäre vermutlich etwas überdimensioniert. Auf Mac hätte ich an iMovie gedacht. Aber eben, sie haben Windows :cursing:

Cheers - Oli

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 165

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1177

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. März 2014, 12:07

Da gibts doch den Windows Movie Maker, oder? Das sollte so etwa das gleiche sein wie iMovie ..

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

3

Montag, 31. März 2014, 14:00

Naja, der Movie Maker war das letzte mal bei XP (Oder Vista?) komplett dabei wie man in kennt. Es gibt wohl mittlerweile den "Windows Live Movie Maker", allerdings hat der längst nicht den Funktionsumfang des alten Movie Makers, der soll wohl eher zum erstellen von Diashows gedacht sein, eine NLE-typische Timeline fehlt dabei auch.

Gratis-Videoschnittprogramme für Windows gibt es wohl wirklich sehr wenige, mir selber sind keine bekannt.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. März 2014, 15:05

Der Windows Movie Maker ist absoluter Bullshit. Stürzt ab, lagt und macht eigentlich alles schlechter als die Mac Version - iMovie.

Wenn deine Freunde bereit sind ein wenig Geld auszugeben, würde ich die hier empfehlen.

- Adobe Premiere Elements; ca. 70 Euro
- Camtasia; ca. 350 Euro (Ist aber vor allem für Desktop-Aufnahmen. Schneiden geht aber auch super)
- Magix Video Deluxe; ca. 70 Euro

Vor Premiere Pro habe ich auch mit Elements gearbeitet, und für solche Sachen wie du sie beschrieben hast müsste das auf jeen Fall ausreichen. Damit kann man auch sofort DVD-Menus gestalten. Wenn man das denn braucht.
Mit den andern beiden habe ich nicht/gar keine Erfahrung.

LG
Jackyjake

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Flip.Flap

unregistriert

5

Montag, 31. März 2014, 15:44

Danke allen! Adobe Premiere Elements hört sich gut an. Ich denke er ist schon bereit, etwas dafür auszugeben. Ich werde ihm das empfehlen.

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 31. März 2014, 17:08

Adobe Premiere Elements hat seit Version 11 immer weniger mit Adobe Premiere Pro zu tun.
Die Oberfläche hat sich nicht zum Vorteil entwickelt.
Premiere Elements und Photoshop Elements bekommt man zusammen für ca. 80€

Alternativen wären z.B. Cyberlink Power Director oder Corel Video Studio

Wenn es ganz einfach sein soll z. B. Magix Easy HD
Gruß Harry

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 923

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 156

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 31. März 2014, 19:06

Als bekennender Magix User:

Testversion runterladen!

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

8

Montag, 31. März 2014, 19:25

Avidemux
Ein unter der GPL
veröffentlichtes Programm für den Videoschnitt. Es läuft unter Windows,
Linux und MacOS und unterstützt die Formate AVI, MPEG, MP4 und ASF.

ColdCut
Eine "Schneideplatzsoftware",
die mithilfe von Virtualdub und Cutlists.at Videobearbeitung leicht
macht. Ursprünglich wurde die Software für die Bearbeitung von
OTR-Aufnahmen konzipiert - sie kann hingegen auch für den Schnitt von
anderen Aufnahmen verwendet werden.

Cut Assistant
Cut Assistant ist eine
Windows-Benutzeroberfläche für die Videoschnitt-Programme Asfbin,
VirtualDub, Avidemux und MP4Box.
Das Programm vereinfacht das Schneiden von Filmen mit den obengenannten
Programmen erheblich. Ist nach kurzer Eingewöhnung auch für Laien
einfach zu bedienen. Das Programm steuert die Schnittprogramme so, daß
alle Schnitte ohne Neucodierung durchgeführt werden.

Cuttermaran
Cuttermaran ist ein
Schnittprogramm für MPEG1 und MPEG2 Videos. Der Schnitt erfolgt ohne
Neuberechnung des Videos. Besondereren Wert haben die Entwickler auf
einen möglichst exakten Audioschnitt gelegt.

DebugMode Wax
Wax ist ein schnelles und flexibles Programm zum Schneiden von Videos und zum Erzeugen von Effekten in 2D und 3D.

Mpeg2Schnitt
Ein einfaches Programm zum Schneiten von MPEG2 Video Dateien - beispielsweise um die Werbung aus Aufnahmen zu entfernen.

VideoSpin
Pinnacle VideoSpin ist eine
Videoschnitt-Software. Sie erlaubt es, mehrere einzelne Videos auf einer
Zeitleiste in der Reihenfolge anordnen. Zu den Videos können auch
Effekte und Texte hinzugefügt werden. Das Programm ist kostenlos. Einige
Codecs (DivX, MPEG-2) sind hingegen nur innerhalb eines Testzeitraums
kostenlos nutzbar.

VirtualDub
Das kostenlose schweizer
Taschenmesser der Videobearbeitung: Es liest sowohl MPEG- als auch AVI -
Dateien, schreibt aber stets AVI - Dateien. Mit VirtualDub lassen sich
Videos schneiden, nachbearbeiten und konvertieren.

Quelle

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

Flip.Flap

unregistriert

9

Mittwoch, 2. April 2014, 08:16

Danke nochmals allen für die Tipps. Jetzt habe ich so viele Varianten, dass ich mich überhaupt nicht enscheiden kann ?(

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. April 2014, 09:42

Ich kann Dir noch mehr Vorschläge machen :whistling:

Allerdings wird Dir das auch nicht weiterhelfen.

Wie sehen die Kenntnisse deiner Kollegen über Videoschnitt aus?
Was wollen Sie machen? Die Videos auswählen und den Rest soll das Programm machen?
Nur zusammenfügen und ausgeben?
Oder auch schneiden und Effekte hinzugeben?
Ggf. noch Vertonen? ...
Gruß Harry

Flip.Flap

unregistriert

11

Dienstag, 8. April 2014, 12:53

Danke! Ich denke er will schon alles damit machen. Premiere wäre schon ideal,.

Er wäre auch bereit, bis 300 CHF dafür auszugeben, also so viel wie FCPX kostet. Aber ein Abo will er nicht, was ich verstehe. Kriegt man ev. noch alte Adobe Premiere Versionen ohne Abo?

TEXOFilme

Registrierter Benutzer

  • »TEXOFilme« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 15. August 2011

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 8. April 2014, 13:19

Lightworks ist ebenfalls als Open Source Programm gratis verfügbar. Damit wurden früher unter anderem Departed, Mission Impossible oder Pulp Fiction geschnitten.

www.TEXOFilme.de

Aktueller Film: Aus deinen Händen
Letzte Veröffentlichung: Bruchstück
Aktuelles Showreel: Showreel 2013

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.