Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Januar 2014, 15:31

Stabilisierung und reverse speed in Premiere Pro

Hallo,

ich arbeite in Adobe Premiere Pro CC/CS6 an einer Sequenz, die ich per Warp Stabilizer/Verkrümmungsstabilisierung bearbeiten will und zum anderen im Ablauf umkehren muss (rückwärts). Das "rückwärts" (reverse speed) wertet Premiere Pro als Geschwindigkeitsveränderung und stellt fest, dass diese beiden Schritte in Kombination nicht möglich sind. Also kein Stabi bei Änderung der Geschwindigkeit. Das kann doch wohl nicht wirklich sein. Gibt es Kniffe um das aus zu tricksen ?

Grüße

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Januar 2014, 15:42

Erst Stabilisieren, dann verschachteln und die verschachtelte Sequenz umkehren. Sollte das auch nicht gehen den stabilisierten Clip rausrendern, importieren und umkehren. Rausrendern als ProRes oÄ, da verlierst du keine Quallität.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

3

Samstag, 11. Januar 2014, 12:50

Hi,
also mit dem verschachteln funktioniert es nicht, ich muss es dann mal mit der umständlichen Variante machen. Danke

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. Januar 2014, 14:17

Doch mit verschachteln geht es.

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 11. Januar 2014, 15:07

Wichtig ist, daß Du ein "Videoclip" mit dem Stabi bearbeitest! Danach kannst Du weitere Effekte bzw. Umkehrung durch führen. Wenn Du in Pemiere jpeg Dateien oder andere Bilddateien als Bildsequenz öffnest, kannst Du die Sequenz, nach dem Stabi, nicht mehr großartig bearbeiten...

Gruß
Zeitraffer

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Premiere Pro

Social Bookmarks