Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:09

Qualitätsverlust nach Upload - Youtube

Hi!

Ich hoffe es gibt noch nicht zu viele threads die sich mit dem thema befassen, die suchfunktion lieferte mir auf die Schnelle nicht viel hilfreiches.

Und zwar hab ich hohe qualitätsverluste nach dem upload auf youtube. Ich nutze Magix Video Deluxe 2013 und hab sowohl gerendered und dann hochgeladen, sowie direkt über die "bereitstellen" Funktion das Video über MVD'13 gerendert/hochgeladen. Die für youtube gerenderte Version war deutlich schlechter von der qualität und entspricht in etwa folgendem momentanen Stand:

http://www.youtube.com/watch?v=vtxGn_k2_zQ

Besonders auffällig ists zB beim einblenden des Interpreten am anfang (~0:34) oder am "verschwinden" des Staubes den die Maschinen aufwirbeln. Bzw am ganzen Bild. Irgendwie wirkt das ganze selbst auf 720p seeehr komprimiert.

Exporteinstellungen:

Zitat

MPEG4 Export (MP4) Software:
Video: 1280x720 ; 25.00 Frames/s; H.264 6000 kbit/s
Audio: 44100 Hz; Stereo; AAC
Größenabschätzung: 250050 kByte

...das lieferte das beste Ergebnis zum anschauen am Rechner selbst, nach dem Upload ist die Qualität dahin...

ich habe anschließend die "bereitstellen" Funktion genutzt, neu gerendert und direkt hochgeladen... einmal als "Internet Qualität 720P" und einmal als "Original Qualität 720P" ... mit dem gleichen Ergbenis.

Rohmaterial ist 1080P, 25fps, mp4 (GoPro) sowie 1440x1080, 25fps, .mts (Sony camcorder) "möchtegern HD"


Die fürs internet gerenderten vids hatten auch nur 70MB statt 250MB oder so... Der qualitätsverlust wundert mich dann nicht, aber wie können dann andere Youtube videos so ne passable Qualität haben? Oder kompromiert YT meine videos noch stärker bis sich mein "kanal als würdig erwiesen hat".. oder so?
Auf meinem alten Kanal ist mir das nicht so stark aufgefallen.
Wollte aber nen neuen, professionelleren Kanal haben auf dem alles perfekt legal ist.

danke im voraus.
lg

2

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:20

Hi Impact,

Also dass Youtube stärker komprimiert, glaube ich nicht.

Autsch. Das sieht nicht schön aus. Du sagst nach der lokalen Ausgabe auf dein Pc kommen die Probleme nicht vor?
Denn gerade beim Interpreten sind es exakt die Kästchen des Fonts.

Versuche doch mal speziell den Teil mit dem Interpreten herauszuschneiden, und gib dem Text als Farbe schwarz. Dann lade es auf Youtube hoch und schau Dir das Ergebnis an.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 891

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 135

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2013, 21:50

Hi Impact,

versuche mal statt dem MP4 Output ein simples WMV-Videoformat zu exportieren. Das File wird zwar etwas größer, aber beim Upload auf Youtube wird es sicherlich besser. Der Youtubeimport komprimiert und murkst an Deinem Video noch rum. Das wirkt dann wie bei einer Kopie einer Kopie, die wird auch schlechter.

Viel Erfolg.

Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

4

Sonntag, 12. Mai 2013, 22:13

Also die videos die "für youtube" gerendert werden, sprich über die "Bereitstellen" Funktion vom MVD'13 als "Internet Qualität 720P" bzw "Original Qualität 720P" gerendert werden schauen auch auf meinem PC so hässlich aus. Wenn ich das Projekt allerdings normal rendere, und dann über youtube hochlade scheint es dafür dann von youtube selbst wieder komprimiert zu werden mit praktisch dem gleichen Ergebnis.

Ich lad jetzt nochmal "manuell" eine "gut gerenderte" Version des Projekts hoch (720p, 25fps, .mp4 ~250MB, ~5min länge) zum Vergleich... so hatte ich es aber anfangs schon getan. Ich war dann mit der Qualität nicht zufrieden und hab das Ganze dann über die Bereitstellen Funktion gemacht da ich mir dachte damit dann eventuell bessere Ergebnisse zu erzielen.

Den font test mach ich, danke soweit.

@ Telli: wmv? Probiere ich mal... danke

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 915

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. Mai 2013, 07:55

Meine Einstellungen:

MPEG4 Export (M2TS) Software:
Video: 1920x1080i; 25.00 Frames/s; H.264 18000 kbit/s
Audio: 48000 Hz; Stereo; AC3

Ergeniss hier.

6

Montag, 13. Mai 2013, 18:59

So, hier mal der eher ernüchternde Zwischenstand..


"Original" - direkter upload via MVDL'13 über "Bereitstellen" "Original Qualität 720P" (gerenderte Version ist n ~70MB mp4 file)



"test 1" - als mp4 gerendered und manuell hochgeladen (ca 250MB groß)



"test 2" - als avi gerendered, manuell hochgeladen (~1GB groß)


nach wie vor eher sehr bescheiden das Ergebnis...

7

Montag, 13. Mai 2013, 19:14

Was ist mit dem Font?

8

Montag, 13. Mai 2013, 19:43

ich merk leider keinen unterschied:


9

Montag, 13. Mai 2013, 19:59

ich merk leider keinen unterschied:


Und wenn Du den font änderst?

10

Dienstag, 14. Mai 2013, 17:41

Ich glaub irgendwie nicht dass es am font liegt. Es kommt ja bei anderen Stellen im Video auch vor... zB 2:00 sieht man die verpixelungen am schatten/rund um den Fahrer auch sehr stark...
Und an sich hab ich die Datei ja so exportiert wies oft empfohlen wird... mp4, h264,...

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 891

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 135

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Mai 2013, 18:00

Hallo @impact,

passe mal Deine Exporteinstellungen an die Uploadbedingungen vom Youtube an:

http://support.google.com/youtube/bin/an…88648&ctx=topic

Spoiler Spoiler



Erweiterte Codierungseinstellungen Youtube

Empfohlene Bitraten, Codecs, Auflösungen und mehr

Container: MP4
•Keine Bearbeitungslisten, da andernfalls Probleme bei der Audio-/Videosynchronisierung auftreten können
•"moov"-Atom am Anfang der Datei (Schnellstart)

Audio-Codec: AAC-LC
•Kanäle: Stereo oder Stereo + 5.1
•Abtastrate: 96 kHz oder 48 kHz

Video-Codec: H.264
•Progressiver Scan (kein Zeilensprungverfahren)
•Profil "High"
•2 aufeinanderfolgende B-Frames
•Geschlossene GoP; GoP entspricht der halben Framerate
•CABAC
•Variable Bitrate: Es wird keine bestimmte Bitrate vorausgesetzt, unten findest du jedoch empfohlene Bitraten als Richtwert.
•Farbraum: 4.2.0

Frameraten
Die Frameraten sollten denen des Quellmaterials entsprechen. Videos, die mit 24 Frames pro Sekunde gedreht wurden, sollten auch mit 24 Frames pro Sekunde codiert und hochgeladen werden. Videos, die mit 30 Frames pro Sekunde aufgenommen wurden, sollten mit 30 Frames pro Sekunde hochgeladen werden. Videos, die mit 720p60 aufgenommen wurden, sollten mit 720p60 hochgeladen werden. Wenn ein Video zum Beispiel im Format 1080i/60 aufgenommen wurde, wandle bei der Zeilenentflechtung die 60 Zeilensprungfelder pro Sekunde in 30 progressive Frames pro Sekunde um, bevor du das Video hochlädst.

Uploads in Standardqualität
Typ Video-Bitrate/Audio-Bitrate (Mono)/Audio-Bitrate/(Stereo) Audio-Bitrate (5.1)

1080p 8000 Kbit/s 128 Kbit/s 384 Kbit/s 512 Kbit/s
720p 5000 Kbit/s 128 Kbit/s 384 Kbit/s 512 Kbit/s
480p 2500 Kbit/s 64 Kbit/s 128 Kbit/s 196 Kbit/s
360p 1000 Kbit/s 64 Kbit/s 128 Kbit/s 196 Kbit/s

Uploads in hoher Qualität für Videokünstler, die über eine Internetverbindung der Unternehmensklasse verfügen
Typ Video-Bitrate/Audio-Bitrate (Mono)/Audio-Bitrate (Stereo)/Audio-Bitrate (5.1)

1080p 50.000 Kbit/s 128 Kbit/s 384 Kbit/s 512 Kbit/s
720p 30.000 Kbit/s 128 Kbit/s 384 Kbit/s 512 Kbit/s
480p 15.000 Kbit/s 128 Kbit/s 384 Kbit/s 512 Kbit/s
360p 5000 Kbit/s 128 Kbit/s 384 Kbit/s 512 Kbit/s

Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

12

Mittwoch, 15. Mai 2013, 14:37

Danke. Ich hab das mal versucht... jedoch bin ich mir bei einigen Begriffen und Bezeichnungen unsicher was gemeint ist. Viele diese Parameter gehen weit über mein bisheriges Verständnis der Materie hinaus.

Das Ergebnis ist tatsächlich ein bisschen besser geworden.

Das sind meine Eintellungen gewesen:










Ergebnis:



Vielleicht findet ja noch jemand etwas... jemand der besser weiß wonach er suchen muss... für mich wie gesagt sind 90% der Parameter nichtssagend... und selbst mit der ANleitung von Youtube bin ich mir bei einigen Sachen unsicher was gemeint war.

lg

13

Mittwoch, 15. Mai 2013, 14:51

Lad dein Video doch mal woanders hoch? Dann vergleiche das und dann siehst du, obs an Youtube liegt oder nicht. :)

14

Mittwoch, 15. Mai 2013, 22:27

Habs mal auf vimeo probiert... "default mp4" so wie das ursprünglich auf YT hochgeladene auch ist:



kommt mir schon besser vor...

WorkFl0w

unregistriert

15

Samstag, 18. Mai 2013, 18:30

YouTube komprimiert stärker als manche hier denken.

Ich selber kann dir den Codec DnXHD empfehlen.
Er bietet ein unglaublich gutes Bild bei angemessene M-Bit rate

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. November 2013, 14:15

Sitze genau vor dem selben Problem. Meine Videos werden super verwaschen nach dem Upload, selbst wenn meine kbit/s identisch sind mit denen, die dann auf youtube stehen. Beispielsweise lade ich 4.000 kbit/s hoch, dann werden es auch 4.000 kbit/s, aber die Qualität wird trotzdem erheblich schlechter - bei gleicher Bitrate. Unfassbar. Für mich sieht das am Ende so kacke aus, als wäre ich da mit dem Taschenrechner am Filmen gewesen. Seltsam ist nur, dass ich bei vielen anderen Youtube Produktionen sowas weniger wahrnehme.

Ich werd mal noch weitere Tests machen um herauszufinden was genau diese Qualitätsbußen verursacht. Ich bin derzeit sogar so weit dass ich vermute dass Youtube per Account entscheided wie gut die Qualität sein darf. Ich werde das mal heute mit meinem alten größeren vs neuen kleineren Account testen.

Knuffer1961

unregistriert

17

Mittwoch, 27. November 2013, 11:32

Habe das gleiche Problem

Ich habe auch versucht die Originale Datei auf den Server der Telekom zu senden. Gleiche MB Anzahl ohne Komprimierung. Beim abrufen der Datei über das Inet war das Ergebnis nicht viel besser und mit dem Original überhaubt nicht zu vergleichen. Bin genauso Ratlos. :-(
Und wenn ich mir die hochgeladenen unbearbeiteten Videos von meinem Smartphone betrachte sind da auch Welten dazwischen. Arbeite auch mit der Gopro 3 Hero Black und bin einach nicht zufrieden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knuffer1961« (27. November 2013, 12:15)


pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. November 2013, 12:20

Also ich hab ein paar tests gemacht und es ist völlig egal was du hochlädst, Youtube wird immer neu encoden. Das gilt auch für clips die man bei youtube runterlädt und neu hochlädt. Was auf jeden Fall nicht förderlich ist übertrieben viele mbps hochzuladen. Ich habe beispielsweile 50 mbps hochgeladen und raus kam full hd bei 2000 kbit/s. Ich lade nun 12.000 kbit/s hoch und das scheint ganz gut zu funktionieren. Youtube haut alles in dieser range auf ca. 4.000 kbit/s, mit wischi waschi encoding settings (um CPU server time zu sparen denke ich). Daher ist es weniger qualitativ als am PC encodiertes matierial.

Social Bookmarks