Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Carschti

unregistriert

1

Sonntag, 12. Mai 2013, 01:56

50 fps Video für Youtube

Hallo,

Ich habe mir eine GoPro 3 gekauft und mein Plan ist, Videosequenzen meiner Aufnahmen mit Musik zu hinterlegen und auf Youtube hochzuladen. Eigentlich dachte ich mir, dass ich die einzelnen Sequenzen mit dem Windows Movie Maker zusammenfügen könnte und gut is. Aber das erste kleine Problem ist, dass ich die Videodatein erst konvertieren muss, z.B. mit dem GoPro Cineform Studio zu einer Avi. Hier frag ich mich, ob das schon Auswirkungen auf die Qualität hat? Das Hauptproblem, was auch ein Verständnisproblem ist, ich nehme die meisten Videos mit 50fps auf, da ich mir dachte, dass einige Aufnahmen mit schnellen Bewegungen so besser aussehen, wenn das Video fertig ist. Als ich nun versucht habe mich ein bisschen zu informieren, wie das mit 25 und 50 fps so ist, hat mich einiges doch mehr verwirrt, da ich an einigen Stellen den Eindruck hatte, dass es nicht das_selbe ist, ob man ein Video mit 50 fps aufnimmt und mit 50 fps wiedergibt, bzw. sieht. Also spielt es eine Rolle, ob ich ein Video mit 25 oder 50 fps sehe, wenn es mit 50 fps aufgenommen wurde? Deweiteren scheint der Windows Movie Maker nicht in der Lage zu sein, ein Video mit 50 fps zu erstellen. Gibt es ein kostenloses Programm, welches das könnte? Und wie steht es da um Youtube? Bringt es was solch ein Video hochzuladen? Oder schrauben sie die Framerate eh runter? Youtube scheint da nicht viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Und unabhängig von Youtube, würde ich auch gerne die "Best of"-Aufnahmen auch gerne in best möglicher Qualität behalten, also von mir aus ein Film für Youtube, der evtl. von schlechterer Qualität ist, als der, den ich für mich auf meiner Festplatte abspeichere. Womit der Windows Movie Maker wieder raus wäre.

Vielleicht kann mir da jemand helfen, wäre jedenfalls echt toll.

LG Carsten

2

Sonntag, 12. Mai 2013, 02:13

Hi Carsten,

Erstmal Herzlich Willkommen im Amateurfilm-Forum!

Ich wollte gerade schreiben dass Youtube keine 50 fps Videos annimmt, aber der entsprechende Faq eintrag ist bearbeitet worden. Es scheint also doch zu gehen.

Der Punkt mit den 50fps ist der, dass Videos nur schnell abgespielte Bilder sind. Unser Auge sieht aber 18 bilder oder mehr als ein "Stück".
Umso mehr fps dein Video hat, desto flüssiger erscheint es. Flüssiger heißt aber nicht unbedingt immer realistischer, hohe Framerates können schnell künstlich wirken.
Ein Weiterer vorteil von hohen fps ist die möglichkeit der Zeitlupe.

Wenn Du ein Video von 50fps auf 25fps runterregelst, nimmst Du praktisch nur jedes zweite Bild raus. Lässt das Bild etwas unflüssiger wirken.

Eine Konvertierung von dem Rohmaterial zu AVI sollte weitgehenst verlustfrei funktionieren.

So spontan fällt mir als günstiges Schnittprogramm nur die Alternative drumrum ein, nämlich Testversionen zu downloaden. Die laufen dann halt nach 30 Tagen ab.
Für den Anfang eignet sich Sony Vegas zum einlernen.
Bist Du lernfreudig -> Premiere Pro
Ist es dir zu schwer -> Camtasia Studio

Ich hoffe alle Deine Fragen sind geklärt ;)

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2013, 11:18

Ob du das mit kostenloser Software so einfach machen kannst, kann ich dir nicht sagen. Aber wie so viele Andere sage ich auch, dass 50 Bilder pro Sekunde auf dem Screen eher unnatürlich erscheinen und ich höhere Frameraten nur für Zeitlupen nutze.
Ich denke jedes aktuelle Schnittprogramm sollte dein Video auch mit vollen 50 Bildern ausgeben können, auch in ein von Youtube geeignetes Format wie MP4 oder WMV. Da wirst du aber nicht unbedingt viel davon haben. Wenn du zB mit einem Shutter von 25 gefilmt hast sind die Bewegungen eh nicht so scharf, bei 50 Bildern hast du dann immer noch ein nerviges Frame mehr.
Wichtig ist: schalte alle Zwischenberechnungen ab wenn du 50p Footage als 25 Bilder ausgibst, sonst leidet die Schärfe wirklich.

Da wohl immer noch alle Premiere nutzen: in Sony Vegas kannst du das alles mit 2 Klicks regeln, perfekt für YT ausgeben und das in allen Frameraten, die du willst.

4

Sonntag, 12. Mai 2013, 16:02

Da wohl immer noch alle Premiere nutzen: in Sony Vegas kannst du das alles mit 2 Klicks regeln, perfekt für YT ausgeben und das in allen Frameraten, die du willst.

Es nutzen einige Premiere, da es sich hierbei schlicht und einfach um das bessere Programm handelt. Für den Threadersteller wäre allerdings Sony Vegas besser, das stimmt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Starri« (12. Mai 2013, 20:03)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:00

Darüber lässt sich böse streiten ob Premiere besser ist als Vegas ;-) Ich sage das Vegas schlicht und einfach das bessere Programm ist. Aber darum geht es auch nicht.

Ich sage mal so, das Vegas MovieStudio kostet 60 Euro im Laden, bei Ebay noch günstiger. Nicht so viele Spuren, aber Import und Export perfekt wie bei der Pro Variante.

Carschti

unregistriert

6

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:21

Vielen Dank für die schnelle Antwort,

dass 50 fps unrealistisch aussehen können, hätte ich nicht gedacht. Könntet ihr mich vielleicht eine Meinung oder Einschätzung geben, ob 50 fps Videos denn überhaupt machen sollte, bzw. wann braucht man sie, wenn man keine Zeitlupe zeigen will? Ich hab halt vor ein paar Surf- und Skatevideos zu machen. Auf jeden Fall werde ich wohl mehr rumprobieren müssen, als ich vor hatte.

7

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:24

Vielen Dank für die schnelle Antwort,

dass 50 fps unrealistisch aussehen können, hätte ich nicht gedacht. Könntet ihr mich vielleicht eine Meinung oder Einschätzung geben, ob 50 fps Videos denn überhaupt machen sollte, bzw. wann braucht man sie, wenn man keine Zeitlupe zeigen will? Ich hab halt vor ein paar Surf- und Skatevideos zu machen. Auf jeden Fall werde ich wohl mehr rumprobieren müssen, als ich vor hatte.
Für Actionvideos ist auf Youtube 30fps optimal.
Wenn die Bewegung schnell ist, dann gehen auch 50fps. Du musst Dir das Ergebnis anschauen und selbst urteilen.

Verwendete Tags

50 fps, Windows movie maker, youtube

Social Bookmarks