Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DanielRei

unregistriert

1

Sonntag, 30. September 2012, 10:46

Frage zur Software Da vinci Resolve LITE

Guten Morgen,
ich habe eine Frage bezüglich der Color Correction in Davinci Resolve.......
Also meines Wissens importiert Davinci ja unkomprimiertes raw video, z.B. im CinemaDNG Format.......und dann kann man natürlich richtig was aus dem Video rausholen......

Macht es jetzt aber Sinn z.B. einfach .mov h.624 Footage zu Importieren um wenigstens etwas an Korrekturen rauszuholen, oder kann ich dann für diesen "unprofessionellen" Weg auch genauso gut jede andere Software verwenden....?

Ich stelle mir das immer ein bisschen so vor wie bei Lightroom......das ist ja ebenfalls ein Raw Entwickler, und dort mit jpegs zu arbeiten bringt eben auch kein wirklich angenehmes Resultat.....

Macht Resolve oder Resolve LITE also nur bei wirklichem Raw Video Sinn.......oder kann man ruhig alles importieren, um immernoch ein besseres Resultat als in anderen Programmen zu erhalten?

Schonmal Danke für mögliche Antworten!!

Gruß Daniel...

DanielRei

unregistriert

2

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 17:44

Wirklich keine Antworten?

Ich würde mich über wenigstens eine Antwort wirklich freuen :)

Daniel...

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 18:09

DaVinci kann bei 8bit h.264 genausoviel/wenig machen wie andere Videosoftware. Die relavanten Daten aus dem RAW-Stream sind ja nicht mehr vorhanden.
Ein DNG Konverter von Canon oder auch Lightroom, kann auch in einem jpeg einige Korrekturen anhand der EXIf Daten durchführen (Objektivkorrektur, Ausgleichen von CAs, automatisch den EV Wert anheben/senken). Das beeinflußt nur indirekt die Qualität und könnte auch von Hand gemacht werden, aber immerhin spart es Zeit. Eine Black Magic (ich denke mal um die geht es) hätte (bezogen auf die Objektive) gar nicht diese Infos um sie irgendwo hinzuschreiben, jedenfalls nicht bei MFT Mount und bei EF Mount soweit ich weiß auch nicht.

Christian Gärtner

unregistriert

4

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 18:44

Du kannst eigentlich Problemlos damit deine CC durchführen. Das geht genau so gut wie mit jeder anderen Software auch.
Meiner Meinung ist das correccten an sich aber einfacher, durch Nodes...

Verwendete Tags

davinci, lite, resolve

Social Bookmarks