Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DanielRei

unregistriert

1

Samstag, 29. September 2012, 10:32

Wie sieht ein professioneller workflow mit z.b. Der bm cinema camera aus?

Guten morgen ,
Zuerstmal...ich schreibe hier vom ipad aus darum bitte ich rücksicht auf die kleinschreibung zu nehmen :)
Zu meiner frage:
Ich mache achon etwas länger filme mit u.a. Vdslr s ....
Nun möchte ich aber bald , z.b. Nach dem studium etwas professioneller werden...
Ins auge gefallen ist mir da z.b. Die black magic cinema camera für rohe 3000 euro....
Bis auf den etwas kleinen sensor bietet die meiner meinung nach wirklich alles....
Am besten gefällt mir jedoch das unkomprimierte video....dazu gibt es ja wohl auch noch die pro version von davinci resolve zur verarbeitung....
Jetzt frage ich mich jedoch was an hardware nötig ist, um unkomprimiertes 10bit video zu colorgraden und zu schneiden, noch dazu in 2,5k....
Bis jetzt arbeite ich an einem 27' imac, aber ich denke den kann ich bei sowas vergessen, oder?
Jetzt habe ich daran gedacht mir einen mac pro zuzulegen ....wäre dies eine maßnahme? Für den schnitt verwende ich übrigends bis jetzt premiere, für compositing after effects.....beides steht mir ausbildungstechnisch zur verfügung....
Ich würe also nun gerne wissen was alles außer der kamera sowie zubehör nötig für einen ruckelfreien flüssigen workflow ist...

Ps.....selbstverständlich habe ich zum jetzigen zeitpunkt nicht die kohle für das alles, habe aber auch vor im beruf damit zu arbeiten und dies dann irgendwann auch privat zu übernehmen.....

Schonmal danke für mögliche antworten
Gruß daniel...

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 29. September 2012, 17:09

Ich habe die Kamera im Sommer bestellt, aber der Lieferzeitpunkt hat sich immer weiter nach hinten verschoben, sodass ich noch nicht einmal einen ungefähren Liefertermin habe. Bis jetzt sind nur eine Handvoll Kameras ausgeliefert worden, daher gibt es auch kaum Erfahrungswerte.

Mein geplanter Workflow:
Aufzeichnen im CinemaDNG RAW, konvertieren nach Cineform RAW und dann in Echtzeit weiterverarbeiten in Premiere Pro & After Effects.

Was leider noch erschwerend dazukommt: Adobe lässt anscheinend die Unterstützung für Cinema DNG fallen:
http://www.slashcam.de/artikel/News/Laes…NG-fallen-.html


Möglicher Workflow mit DaVinci:
http://www.slashcam.de/artikel/Grundlage…-DaVinci-9.html
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog