Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

George Basset

unregistriert

1

Sonntag, 24. Juni 2012, 16:58

Corel VideoStudio X4 pro

Hallo liebe Forum-Gemeinde,
ich arbeite seit einiger Zeit mit Corel VideoStudio X4 pro, es ist mir aber noch nicht gelungen, vom Fernsehen augenommene Filme, die als VOB-Dateien vorliegen, in das VideoStudio zu übernehmen. "Aus digitalen Medien übernehmen" klappt nicht. Was mache ich falsch?

George Basset

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Juni 2012, 21:44

Hallo,
VOB Dateien sind die Dateien, die ein gängiges Schnittprogramm erzeugt, wenn eine DVD gebrannt oder ein Video-TS Ordner hergestellt werden soll. Um so etwas wieder in das Schnittprogramm zu bekommen, muss es "gerippt" werden (hat nichts mit Unterwäsche zu tun). Das kann, soweit ich weiß, aber kein übliches Schnittprogramm; es müsste also eine extra Anwendung her (z.B. DVD Ripper). Dabei sind natürlich auch verschiedene Rechte zu beachten. Legale Programme verweigern in der Regel den Dienst, wenn sie eine angeblich geschützte Datei rippen sollen. (Das kann einem sogar bei den eigenen DVDs passieren.)
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (24. Juni 2012, 21:53)


KalleHH

Registrierter Benutzer

  • »KalleHH« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 18. Juni 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Juni 2012, 18:46

...... Das kann, soweit ich weiß, aber kein übliches Schnittprogramm; es müsste also eine extra Anwendung her (z.B. DVD Ripper). Dabei sind natürlich auch verschiedene Rechte zu beachten. Legale Programme verweigern in der Regel den Dienst, wenn sie eine angeblich geschützte Datei rippen sollen....


Ich arbeite mit EDIUS 6.05, das Programm kann direkt eine DVD in die Timeline einlesen, da gilt aber auch der Kopierschutz. Ich weiß nicht mehr ob es die Vorgängerversionen auch schon konnten.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 966

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 157

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:31

kopieren

oft klappt es, die vob auf die Festplatte zu holen und dann einfach in mpg umzubennen.

Social Bookmarks