Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

1

Mittwoch, 22. Februar 2012, 16:56

Farbentsättigung

Ich suche nach einer Möglichkeit, aus einem Film einen Teil der Farbe zu entfernen und die Bilder etwas zu verdunkeln. Einfach, damit ein Endzeit-Eindruck entsteht.
Etwa so wie bei meinem Anhang (Der Blenden-Effekt am Rand wäre auch nicht übel...)
Hat jemand eine Idee

*Topic verschoben*
»Lincoln6Alcatraz« hat folgendes Bild angehängt:
  • The%20dangerous%20view.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (22. Februar 2012, 17:24)


JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:26

Das sollte mittlerweile so gut wie jedes Schnittprogramm können (Stichwort Farbkorrektur/Color Correction ). iMovie (Mac) z.B. hat dafür sogar ein preset. Wie das bei Windows ist weiß ich nicht.

Der schwarze Rand nennt sich Vignette.

Mit welchem Betriebssystem arbeitest du denn?

JoJu

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Schattenlord

unregistriert

3

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:26

Normalerweise macht man so etwas in der Farbkoorektur im Nachhinein. So etwas kann mittlerweile fast jede beliebige Schnittprogramm, eine 3 Wege Farbkorrektur ist meist mit an Board. Ansonsten kann man so etwas auch via After Effects, Color, DaVinci etc usw pp lösen. ^^ Vignette inklusive.

Mit was arbeitest du?

Schattenlord

/Edit: Joju war schneller. ;)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

4

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:42

Danke euch beiden. Ich habe Windows 7, und für meine kleinen, aber feinen Produktionen war Movie Maker Live 2011 bisher genug...
Tja, aber das ist nicht länger tragbar. Jetzt, wo eine große Sache ansteht, braucht's etwas mehr. Und dieses Mehr sollte die Atmosphäre im Film da nachkorrigieren, wo die Sonne scheint und alles plötzlich... würg... friedlich... schön... aussieht. :pinch:
Ach ja, noch etwas: Es war eine High-Budget-Produktion, aber jeztz ist das Budget verheizt. gIbt es vllt. etwas billiges, das passt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lincoln6Alcatraz« (22. Februar 2012, 17:47)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:51

Magix Video Gedöns mal angeschaut? Das sollte deinen Vorstellungen gerecht werden. Gibts ab ca 100€.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

6

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:29

Hatte mal die Testversion, erinnere mich kaum noch daran, kann das ausgelaufene Programm aber nciht deinstallieren. Magix, ist das wie MovieMaker? Also, rein vom Handling her? Drag-and-Drop-Zeitlinie, Titel einblenden und sie beliebig im Bild platzieren? Und dann eben auch Vignette, Sättigung und Helligkeit verändern? Und wie viele Tonspuren? Nur Originalton? Eine für Musik? Oder sogar zwei?
Und nein, ich finde auf Google leider ncihts (Auch nciht auf ixquick und web.de...).

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:33

Magix Video Deluxe: Unterschiedliche Versionen haben unterschiedlich viele Spuren siehe hier http://www.magix.com/de/video-deluxe/

Eine Spur in Magix kann wahlweise Bild/Ton/Text/Blende enthalten.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

8

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:45

Sieht nicht übel aus. Wäre das ein guter Kauf?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2012, 21:13

In diesem Preissegment gibt es diverse Software. Magix ist die am meisten verkaufte. Ich finde das Preisleistungsverhältniss sehr gut. Wenn Dein PC die Hardwarevorraussetzungen erfüllt und Dein Budget so knapp ist, würde ich Magix nehmen. Dir sollte aber klar sein, daß aller Wahrscheinlichkeit keine Echtzeitvorschau möglich ist wenn Du die Farbkorrektur angewendet hast. Bei mir wird die Vorschau jedenfalls dadurch sehr verlangsamt.

Wenn es ganz "billig" sein soll, kannst Du auch bei www.pearl.de nach der Vorgängerversion schauen. Die bieten die mittlere Version meist sehr günstig an. Alternativ kann man auch bei Ebay schauen. Allerdings hat Magix erst seit dieser Version (MX) eine Möglichkeit die Vorschau rendern zu lassen um sie in Echtzeit zu sehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick« (22. Februar 2012, 21:22)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Danielleinad

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

10

Donnerstag, 23. Februar 2012, 01:50

Na, den Effekt kann ich ja an kurzen Schnipseln in wma o. Ä. ausprobieren, der fertige Film muss ja in Magix nicht flüssig laufen.
Wenn sich jemand auskennt, wodurch unterscheiden sich Magix 18 Plus und Premium? Also, welchen praktischen Wert haben die Gadgets bei Premium?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Februar 2012, 06:02

Die Zustazprogramme sind abgespeckte/eingeschränkte Plugins der Vollversionen von Magic Bullet Vita Scene 2 und New Blue FX. Du kannst damit z.B. Deinem Material mit einem Mausklick den gewünschten Endzeitlook verpassen (soweit ein Preset dafür vorhanden ist). Bei Magic Bullet kannst Du im Gegensatz zur Vollversion keine eignen Looks erstellen.

Erfahrungsgemäß lohnt sich der 30,- Euro Aufpreis dafür. Spätestens wenn Du im Handbuch bei bestimmten Effekten den Satz "*Nur in der Premium Version verfügbar" liest, ärgerst Du Dich, daß Du nur die "Plus" Version genommen hast.

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 227

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Februar 2012, 14:51

Hallo zusammen,

das Beispielbild, das Lincoln6Alctraz da im Beitrag hat, sieht eher nach einem mit Tonemapping bearbeiteten Foto aus (mit oder ohne vorherigen HDR-Prozess). Ob das so, wie Lincoln6Alcatraz das will, mit den Möglichkeiten der den Schnittprogrammen beiliegenden Farb-/Helligkeits-/Kontrast-Funktionen hinzubekommen ist, ist sehr fraglich (zumindest bei dem von mir verwendeten Magix-Schnittprogramm).

Beim Tonemapping, z. B. mit der Software "Dynamic Photo-HDR" gibt es zwei Regler, die für das "Dramatische" verantwortlich sind. Diese bringen letztlich so ein bischen die Weltuntergangsstimmung wie auf dem obigen Bild. Ich habe mal etwas experimentiert und eine 5 sec.Videosequenz in 1-Frame-Bitmaps exportiert, per Stapelverarbeitung solch einen Filter auf die Einzelbilder angewandt, alle Fotos wieder in die Timeline importiert und als *.mpg exportiert. So richtig befriedigt das leider auch nicht. Wenn da jemand eine bessere Idee hat...?

Gruß vobe49

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Februar 2012, 16:10

Schaut auch aus, als wäre da schon bei der Aufnahme ein Grauverlaufsfilter aufgesetzt gewesen, zu erkennen zB an den nach oben dunkler werdenen Schornsteinen. Solch einen Filter kann man bei gutem Material auch gut in der Post aufsetzen, wenn der Himmel nicht überbelichtet ist. Ansonsten wird das schierig und man muss den Himmel eher komplett austauschen ...

Schattenlord

unregistriert

14

Donnerstag, 23. Februar 2012, 16:11

Himmel keyen, Fake-Wolken rein, Tonwertkorrektur, Sättigungsentzug, leichte Kurvenkorrektur, fette Körnung, fertig? ^.^

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

15

Samstag, 25. Februar 2012, 01:44

Habe mit Magix-Gedöns etwas rumprobiert, mir gefällt's. Versuche jetzt nur noch, meine .png-Vignette nach oben hin dunkler zu machen.
Der Effekt soll bei sämtlichen Exteriors des ca. 15-minütigen Films greifen, und dei sind oft recht verschieden. Deshalb beschränke ich mich auf Farbkorrektur, Entsättigung und Vignette.
Die Idee zum Film wurde aus öden Plätzen geboren, ein gewisses Grundkapital der Aufnahmen ist also vorhanden.
Tja, ich bin gespannt, wie sich 80-er-Polizeifunkwecker, Militärjacken, Gauß-Pistolen, Fallout-Songs und Brise-One-Touch-Nachfüllpacks sich letztendlich so machen...
Danke!

Schattenlord

unregistriert

16

Samstag, 25. Februar 2012, 13:29

High Budget, ja? ... ^^ Na gut, ich markiere dein Thema mal als erledigt.

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

17

Montag, 27. Februar 2012, 16:05

...und mit BDU-Jacken, BDU-Hosen, mIlitär-Rücksäcken, frisch auf alt gemachten Segeltuchtaschen, Vollmetall-Gasdruck-Gaußpistolen (nur für Interiors!), USMC-Combat-Westen, 100km zwischen einzelnen Drehorten (also Zug oder Auto)... alles in allem bin ich jetzt schon irgendwie arm... Habe für knapp 30 min Film etwa 1000 Euro rausgehauen, und es wird noch mehr...

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 227

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 27. Februar 2012, 16:07

Eine andere Möglichkeit, die ich beispielsweise bei Sonnenuntergängen am Meer öfter mal nutze ist das Mischen von (Himmel) Foto und (Meer) Video über eine Alphamaske. Da bekommt man echt geile Stimmungen hin, auch durch die unterschiedlichen Auflösungen bei den beiden Medien. Die Wolken kann ma dabei sogar langsam ziehen lassen (Keyframeanimation). Das ginge m.E. auch im oberen Beispiel ganz gut, und dann kannst du das Foto ja mappen (Tonemapping).

Gruß vobe49

Lincoln6Alcatraz

unregistriert

19

Montag, 27. Februar 2012, 16:15

Das werde ich mit geeigneten Bildern gleich ausprobieren!
Suche nur noch das Meer...

Social Bookmarks