Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

apoll17at

unregistriert

1

Samstag, 10. Dezember 2011, 16:24

Übertragung von Camcorder auf PC

Ich habe als Camcorder einen SONY HC24E, als keinen HD Camcorder. Als Ausgang zur Datenübertragung bietet dieser USB oder i-Link (Sony Bezeichnung für FirWire). Mein neuer PC (Medion von Hofer) hat keinen Firewire (IEEE1394) Anschluss. Das habe ich beim Kauf übersehen. Ich finde auch innen keinen Steckplatz, um eine Karte nachrüsten zu können. Allerdings hätte der PC einen USB 3.0 Anschluss. Mein Videoschnittprogramm Pinnacle 15 erkennt den Camcorder aber nicht über USB, sondern verlangt anscheinend unbedingt die Übertragung via Firwire. Gibt es irgendeine andere Möglichkeit, das Band auf den PC zu bringen, als Firwire?

2

Samstag, 10. Dezember 2011, 19:46

Es gibt externe Geräte zum Capturen.
z.B. Moviebox, o.ä.
Auf was nimmt die Kamera auf?
Band? Chip?

apoll17at

unregistriert

3

Sonntag, 11. Dezember 2011, 00:20

Das Sony Gerät nimmt auf Band auf. Das Problem ist anscheinend, dass die Handycam nur in Echtzeit wiedergeben kann und diese Datenmenge nur über Firewire (=IEEE 1394 =I-Link) übertragen werden kann.

CaaOss.TV

unregistriert

4

Sonntag, 11. Dezember 2011, 09:55

Mein neuer PC (Medion von Hofer) hat keinen Firewire (IEEE1394) Anschluss. Das habe ich beim Kauf übersehen. Ich finde auch innen keinen Steckplatz, um eine Karte nachrüsten zu können.


Was für ein PC ist das denn, so ein Kompaktgerät o.ä.?

Zitat

Allerdings hätte der PC einen USB 3.0 Anschluss.


Die Kamera aber nicht, die hat USB 2.0 und auch nicht den schnellsten.

Das Problem bei dieser Kamerabauserie ist, dass bei Anschluss über USB nicht die volle Datenrate (Aufnahmequalität) übertragen wird, sondern eine reduzierte, die Cams produzieren schließlich rund 200 MB an Rohdaten pro Minute Film und das packt der soweit mir bekannt lediglich für Full-Speed (mit real netto nur rund 0,8 bis 1,1 MByte/s) spezifizierte USB-Port der Cam nicht, da vom Band die Daten wohl nur in Echtzeitübertragen werden können.
Der FireWire Port hingegen ist schnell genug.

Dennoch stellt sich die Frage, ob Windows die Cam überhaupt erkennt und als was und ob Du die evtl. nötigen Treiber auch installiert hast, ferner ob Du die Sonysoftware installiert hast und ob diese die Cam erkannt und Daten per USB übertragen kann.

Zitat

Mein Videoschnittprogramm Pinnacle 15 erkennt den Camcorder aber nicht über USB, sondern verlangt anscheinend unbedingt die Übertragung via Firwire.


s.o.

Zitat

Gibt es irgendeine andere Möglichkeit, das Band auf den PC zu bringen, als Firwire?


s.o.

Optimal wäre FireWire, andere Krücken außer dem Direktanschluss per USB, sind Grabbing-Karten (gibt es auch als extrene Lösung mit USB-Ports), die bringen aber erhebliche Verluste, der Anschluss per FireWire an an einen externen DVD-Brenner und noch einiges andere umständliche und qualitätmindernde.

Daher noch mal die entscheidende Frage, was genau ist das für ein PC und kann man tatsächlich keine FireWire-Karte installieren?

Grüße
CaaOss

apoll17at

unregistriert

5

Sonntag, 11. Dezember 2011, 11:36

Zuerst herzlichen für eure Hilfe. Also es ist der Medion Akoya E 4050 D. Hat USB 3.0, aber keinen Firewire Anschluss.

CaaOss.TV

unregistriert

6

Sonntag, 11. Dezember 2011, 12:29

Zuerst herzlichen für eure Hilfe. Also es ist der Medion Akoya E 4050 D. Hat USB 3.0, aber keinen Firewire Anschluss.


Das hast Du ja bereits geschreiben, aber er hat nach diesem Bild

http://www.pcwelt.de/images/04/1/1/2/4/0…31a144b098.jpeg

zumindest einen PCI-Steckplatz, was sehr mager ist, aber ausreicht (rechte Bildhälfte, Mitte, waagerecht).

Auf diesem Bild http://www.chip.de/ii/1/2/9/3/9/3/0/4/sl…ceba1bf8747.jpg gaukelt das Gehäuse 4 davon vor, aber das sind halt die Haken bei solcher Discouterware.

Egal, einer ist ja vorhanden und für den gibt es FireWire-Karten ab rund 10,- EUR, passendes Kabel ist dann auch noch so eine Sache, da gibt es nämlich diverse Steckerkombinationen, aber ist wieder ein Thema für sich.

Grüße
CaaOss

apoll17at

unregistriert

7

Sonntag, 11. Dezember 2011, 20:32

Hallo CaaOss

Dieser eine von Dir angesprochene Slot ist wahrscheinlich kein PCI-Slot. Jedenfalls habe ich mir eine "LogiLink IEEE1394a PCI Card, 3+1 Port" gekauft und diese Card passt nicht in diesen Slot. Der Slot ist länger und laut Angabe eines Bekannten nur für eine Grafikkarte brauchbar. Mein alter Maxdata PC hat zwei weitere freie Slots in welche die von mir gekaufte Karte passen würde. Nützt mir aber nichts. Anscheinend hat dieser Medion E4050D keinen einzigen zusätzlichen Slot.

apoll17at

unregistriert

8

Sonntag, 11. Dezember 2011, 22:25

Ich glaube, jetzt habe ich es! Hat mich zwar E 20.- bei Medion Support gekostet, aber was soll's. Der Medion E 4050 D hat keinen normalen PCI Slot mehr, sondern stattdessen 1 Slot PCIe (PCI Express) x 16 und 2 Slots PCIe x 1. Entsprechende PCIe Karten mit Firewire Anschluss habe ich auch bereits gefunden. Damit sollte es jetzt funktionieren. Danke an alle.

Social Bookmarks