Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Steffen Kuch

unregistriert

1

Freitag, 2. September 2011, 18:54

Original MTS-Dateien bearbeiten - welches Programm?

Hallo!

Mein Equipment s. Sig.

Ich möchte original MTS-Dateien schneiden bzw. unterteilen. Nicht konvertieren oder so.
Die Dateien stammen von Aufnahmen mit meiner Panasonic SD66EG-K Kamera.
Ich habe damit Therapiegespräche gefilmt. Mein Problem ist, dass ich auf einer Aufnahme die Gespräche unterschiedlicher Personen habe, die nun darauf bestehen, dass dieses Material gelöscht wird (zur Aufnahme hatten sie zugestimmt!).
Ich möchte aber den anderen Personen die Original-Aufnahme (also die MTS-Dateien) zur Verfügung stellen. Was ich nicht kann, wenn ich die Aufnahme nicht entsprechend unterteile.

Ich hoffe, ich habe mein Problem damit verständlich geschildert. Ich hatte vor diesen Aufnahmen nicht geahnt, dass es so schwierig sein könnte, die original Daten zu bearbeiten.

Ich habe hier im Forum nach diesem Thema gesucht, aber nichts wirklich passendes gefunden.
Beim MAGIX-Support habe ich eine entsprechende Frage gestellt, aber zu hören bekommen, dass es doch gut sei, dass ich die original Dateien nicht verändern kann. Genau das will ich aber.
Danke für jeden Hinweis!

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. September 2011, 21:10

Das neue Magix Video Deluxe MX beherrscht nativen AVCHD Schnitt (habe es aus zeitmangel allerdings noch nicht ausprobieren können). Gibt es noch für 5 Tage zum 40% reduzierten Upgrade Preis bei Magix.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. September 2011, 22:18

Hallo,
ist das wirklich die Lösung? Soweit ich es verstanden habe, verändern die Schnittprogramme eben nicht die Originaldateien, sondern produzieren Verweise, wie das Original dargestellt werden soll. Auch beim Erstellen des Films wird nicht das Original verändert, sondern es werden neue Dateien geschaffen. Von der Möglichkeit, den Mpeg-Transport-Stream zu verändern (außer ihn zu löschen oder zu kopieren), habe ich noch nie gehört (was aber zugegebenermaßen nicht viel beweist).
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2011, 23:46

Wenn dem so ist Hajo, dann nützt auch das Schneiden mit Panasonics HD Writer Software nicht oder sofern möglich das "schneiden"/trimmen direkt in der Kamera. Das zu löschenden Material wäre ja immer noch vorhanden (wenn auch nicht direkt sichtbar).

Dann bleibt doch eigentlich nur die Möglichkeit (bei geringst möglichem Qualitätsverlust) nach unkompremiertem avi zu exportieren das Material dann zu schneiden und wieder nach mts zu exportieren. Aber ich weiß nicht ob das für Steffen eine Alternative ist, er möchte ja die Original-Aufnahme (bzw. 1 zu 1 Kopien davon) weitergeben.

5

Samstag, 3. September 2011, 09:13

Premiere Pro kann auch AVCHD :)

Steffen Kuch

unregistriert

6

Samstag, 3. September 2011, 16:38

Danke für eure Antworten!

Ich werde es mir überlegen, ob ich mir MX noch kaufe. Bin mir aber nicht sicher, ob sich das lohnt.
Aber zumindest weiß ich jetzt was ich tun kann. Danke! :thumbup:

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 084

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 164

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 3. September 2011, 19:02

Vielleicht bietet die Software von AVS Video Editor hier für Euch auch eine Lösung
Hier mal der Link:
http://www.avs4you.com/de/AVS-Video-Editor.aspx

Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Monitor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 199

Dabei seit: 4. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 27

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 4. September 2011, 10:43

Hallo Steffen,

bin beim Sonntagvormittagsurf auf Deine Frage gestossen und habe mich gleich mal registriert für einen interessanten Hinweis zum Thema.

Selbst filme ich seit kurzer Zeit auf MTS (vorher viele Jahre auf MiniDV) und suchte ein Programm, mit dem ich aus meinen MTS Vorauswahlschnitte ohne Umrechnung durchführen kann. Das gefundene Programm ist dieses: http://www.aunsoft.com/final-mate/ , mit der Demoversion kann man bis zu 5 Minuten lange Clips herausschneiden und bei Bedarf sogar in einen MKV-Container unterbringen. Allerdings ist der Ersteinstieg etwas gewöhnungsbedürftig, Hilfestellung kann ich leisten.

Mein System XP Prof SP3.

Gruss Monitor.

BlogYourEarth

unregistriert

9

Freitag, 16. September 2011, 21:58

Hi Steffen,

ich hatte mich vor geraumer Zeit genau mit der gleichen Frage beschäftigt. Allerdings unter MAX OSX und Linux. Als Ergebnis hatte ich einen kleinen Bericht dazu geschrieben.

MTS-Datei AVCHD Video Format konvertieren

Aktuell arbeite ich an einem Bericht für Windows. Dieser ist aber noch nicht fertig. Ich kann Dir nur soviel sagen, dass ich mir Magix video deluxe 17 zugelet habe und ich mit diesem ohne Probleme die MTS Dateien schneiden konnte. Es konvertiert sogar ausschließlich für die Vorschau den Stream um damit das scrollen schneller geht. Wobei ich das auf meinem Notebook nicht machen musste da es auch ohne ging.

Nach dem Schneiden konnte ich das Video ohne Probleme in diverse andere Formate konvertieren / umrechnen.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Viele Grüße,

BlogYourEarth