Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RobGoPro

unregistriert

1

Mittwoch, 4. Mai 2011, 21:49

Probleme mit Auflösung beim Rendern mit Pinnacle Studio 14

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade neu im Forum angemeldet, hoffe, daß mir jemand bei einem Problem helfen kann und danke schon jetzt für eure Unterstützung.

Ich habe seit kurzem eine Art Helm- oder Sportkamera, die GoPro Hero HD.
Macht sehr nette Videos in guter Qualität. Aktuell habe ich gefilmt im MP4 Format mit einer Auflösung von 1280x960 (Entspricht Seitenverhältnis 4:3).
Laut Pinnacle 14 ist der Codec H264.

Die Kamera läuft beim Sport mit. Jetzt habe ich ein Video mit den besten Szenen in tagelanger Arbeit als Projekt erstellt ...
...und nun zu meinem Problem:

Ich schaffe es nicht, daraus eine Datei zu machen, die die gleiche, gute Qualität hat wie das Ausgangsmaterial.
Als MPEG-2 und DVD-Kompatibel kein Problem, aber das ist natürlich nur PAL Auflösung, ich hätte aber gerne HD,
wie die Originalaufnahmen.

Soweit ich es geschafft habe, kann ich als Ausgabe alles mögliche wählen (AVI, MPEG2,MPEG4, WM, Real und und und, immer sind
die vorgegeben Ausgabeformate im Breitbild, was mein Video in die Breite verzerrt oder von geringer Qualität (hohe Kompression,
Artefakte usw).

Und wenn ich "Benutzerdefiniert" arbeite ergeben sich zwei Dinge:

Obwohl ich als Ausgabeauflösung 1280x960 eingebe, wie das Original (steht bei den Clips sogar als Eigenschaft daneben) geht ein Fenster
auf, was mich warnt, ich habe angeblich eine andere Auflösung eingegeben, die sich von meinen Clips unterscheidet und das könne mein
Video verzerren. Hab ich aber nicht.

Will ich DV als Qualitätsstufe eingeben, rechnet der PC sehr schnell (das deutet doch daraufhin, daß nicht umgerechnet wird?), am Ende ist
die Datei aber dennoch klein und sehr komprimiert, gebe ich eine hohe Qualität vor, kommt immer ein in die Breite verzerrtes Video heraus,
obwohl ich 4:3 Verhältnis in Originalauflösung vorgebe.

Kann mir jemand einen Tip gebe, wie Pinnacle einfach die Dateien schneidet und sie dann im Originalformat/-qualität ausspuckt, damit ich
keine Schreikrämpfe mehr bekommen muss???

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe...
;(

Gruß

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 864

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 132

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Mai 2011, 22:13

Hallo,

ich schmeiße jetzt mal eine Vermutung in den Raum bitte nicht hauen. Es könnte sein das Du von Pinnacle die HD-Version der Software brauchst.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

RobGoPro

unregistriert

3

Donnerstag, 5. Mai 2011, 22:20

Version ist Studio 14 HD Ultimate.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Mai 2011, 23:11

Was passiert wenn du die Warnung [was mich warnt, ich habe angeblich eine andere Auflösung eingegeben, die sich von meinen Clips unterscheidet und das könne mein
Video verzerren] ignorierst?

Erst mal ist dein Format sehr untypisch mit dem 4:3. Hast du schon mal versucht (da es ja als PAL-DVD funktioniert) das gleiche als Bluay? Dann hast du HD. Wahlweise einfach bei Bluray erstellen Image erstellen, noch nicht brennen wählen.

Ansonsten gibt es bei Registrierung des Programms auch den mp4 Codec H264. Damit müsstest du ja die Originaleigenschaften wieder herstellen können.





RobGoPro

unregistriert

5

Samstag, 4. Juni 2011, 23:26

Erstmal danke für die Tips, habs bisher immer noch nicht hinbekommen. Den MP4 Codec habe ich nach Registrierung bekommen, hab mittlerrweile
sogar die Version 15 HD Ultimate...

Wenn ich die Meldung ("Achtung, anderes Seitenverhältnis") ignoriere, rechnet er mir das Video zwar, aber dennoch mit großem Qualitätsverlust.

Wenn ich als Ausgabe MP4 wähle, kann ich den Codec auch nicht auswählen, da ist das Feld gesperrt/grau und "mp4" ist vorgegeben.
Den H264 Codec bekomme ich nur bei Dateiformat DivX HD, aber auch das hat qualitativ nix gebracht.

Ich vermute, der rechnet das Video immer neu und dabei geht die Qualtät hops. Kann das Programm nicht einfach die geschnittenen
Videostücke zusammenfügen ohne Neuberechnung???

Verwendete Tags

Auflösung, Pinnacle, rendern

Social Bookmarks