Du bist nicht angemeldet.

Egon.dm_68

unregistriert

1

Dienstag, 22. März 2011, 03:52

Einsteiger - Welche Videoschnittsoftware ist empfehlenswert?

Ein "Hallo" an die alten Hasen,

Ich habe Anfang des Jahres im Screencapture Verfahren ein Demo Video für eine Gamingcommunity geschnitten. Es war mein erstes Werk da ich vorher noch nie etwas mit Videoschnitt zu tun hatte.

Als Werkzeuge Nutzte ich ein spezielles Videoscript für das Spiel und Apples iMovie 11.

Da mir das ganze Spaß machte und das Video recht gut ankam habe ich seit dem den Spleen mehr zu machen. Nicht unbedingt Gamingvideos aber Spaßvideos.

Ich habe mir schon einige Informationen geholt und auch einiges ausprobiert. Dabei ist Apples "Final Cut Express" heraus gekommen. Ich würde es mir mitte des Jahres ja auch kaufen. ABER: So sehr ich begeisterter Apple Kunde bin stößt mir mittlerweile die minderwertige und überdurchschnittlich teure Hardware sauer auf.

Daher bin ich stark am überlegen ob ich nicht nächstes mal auf ein etwas weniger bequemes aber auch solide laufendes Windows setze. PROBLEM: Ich finde keine gleichwertige Software für Windows. Einzig Sony Vegas wurde mir noch empfohlen. Aber € 600,- für ein Programm was ich nicht vorher testen konnte sind mir doch eine Nummer zu viel. Zumal ich nicht weis wie intensiv ich mein neues Hobby betreiben werde.

Ideen?

Das will ich machen:

Professionellere Übergänge, Slow Motion, motion blur, diverse Videospuren, Mehrfensteransichten, .mov, mp4 & AVI Kompatibilität ist wichtig, nach grafischem Muster beschneidbaren Greenscreen, grafisch formbare Einblendungen... nur was mir so als erstes einfällt.



Danke!

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2011, 14:15

Hallo,
Edius Neo in den neueren Versionen kostet so um die 200.- € herum. Das etwas umfangreichere Programm desselben Herstellers liegt aber auch wieder in der Preisklasse von Sony Vegas.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Egon.dm_68

unregistriert

3

Freitag, 1. April 2011, 16:21

Ich bin auf etwas von Magix aufmerksam gemacht worden was besser klingt wie ihr Consumer Tool. Was haltet ihr den von diesem Programm?

http://videopro-x.magix.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Egon.dm_68« (1. April 2011, 16:28)


Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 1. April 2011, 16:41

Wie wärs mit Adobe Premiere? Und zusätzlich noch After Effects und man kann coole Sachen damit machen. Guck mal dannach im Internet und les dir n paar Sachen durch. ^^

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 336

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. April 2011, 16:50

Hm, also ich habe mir - da ich seit längerer Zeit Magix Video Deluxe benutze - auch immer mal wieder die Homepage von "Video Pro X3" angesehen und finde dort, ehrlich gesagt, wenig Features, die den gegenüber Video Deluxe ganz erheblichen Aufpreis (etwa das Vierfache) rechtfertigen. Auch die Produktvergleichstabelle ist da nicht besonders aufschlussreich. Wenn ich 400 EUR auszugeben bereit wäre, würde ich mir wohl etwas anderes besorgen. Habe auch hier im Forum nur sehr selten davon gelesen, dass jemand "Pro X" benutzt (was nicht allzu viel heißen will, aber ein "Renner" unter Amateurfilmern ist das Programm anscheinend nicht.)

Egon.dm_68

unregistriert

6

Freitag, 1. April 2011, 17:26

@Ezio:

Sicher nicht. Premiere Elements habe ich ja frisch ausprobieren können und etwas so verbugtes habe ich seit Windows 98 nicht mehr gesehen. Auch bei Amazon wird das Tool zerrissen. Wenn du wirklich "Premiere" meinen solltest spare ich doch lieber Geld und nehme Sony Vegas.

@ HareMadeFilms:

Der nutzen für mich fängt schon damit an dass Video Deluxe noch nicht mal so klassische Videostandarts wie Quicktime zu beherrschen scheint. Wenn es da schon anfängt bevor ich die Verpackung geöffnet habe habe ich wenig vertrauen zu dem Tool. Auch wenn es anfangs einer meiner Favoriten war. :/ Gibt es das evtl. sonst mal als Demo Version damit man es ausprobieren kann?

P.S: Was sind den die Renner an Programmen so unter euch?

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 336

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 1. April 2011, 18:27

Quicktime? Also, ich weiß nicht, woher Du diese Information hast, aber mit dem Erkennen von Quicktime-Videodateien als solchen hatte Magix VDL bei mir bisher keine Probleme. Ob Du im Übrigen einen bestimmten Codec brauchst, kann ich natürlich nicht beurteilen. Demoversion des Programms gibt es auf der Homepage von Magix. Im Übrigen ist das non-plus-ultra der Compositing (nicht Schnitt-) Programme hier im Forum sicherlich Adobe After Effects. Kostet aber auch, wenn man nicht für eine Preisreduktion in Frage kommt, das Zehnfache, und ein Schnittprogramm braucht man in der Regel noch zusätzlich.

Social Bookmarks