Du bist nicht angemeldet.

schoeppi

unregistriert

1

Dienstag, 5. Oktober 2010, 21:48

Probleme mit Sony Vegas 9 oder höher?

erstmal ein Hallo in die Runde,
ich bin auf dem Gebiet Videofilmen absoluter Neuling. Hab seither nur fotografiert und möchte jetzt mal das Filmen versuchen.
Im Sommer hab ich mir eine Panasonic SD 66 gekauft (HD-AVCHD). Mittlerweile hab ich einige kleine Filmchen gedreht die ich mir auch auf dem Laptop mit dem mitglieferten Programm HD-Writer angesehen habe. Ich würde aber gerne die Filme weiterbearbeiten, z.B. auch mit Ton und Musik unterlegen und schneiden. Welche Software bis ca. 100.- EUr würdet ihr mir empfehlen.
Ein Verkäufter von Saturn, der selbst filmt, sagte mir, dass Sony Vegas das nonplus ultra für den Hobbyanwender wäre.
Jetzt hab ich in den Foren nachgeschaut und da steht, dass das Programm fehlerhaft sei. Man könne keinen AVCHD-Files auf blueray exportieren. Dabei würde das Programm regelmäßig anstürzen. Sony wäre das wohl bekannt, die würden aber nicht reagieren.
Ich will mir halt kein Progamm keinen, das ich nicht nutzen kann, denn ich möchte schon die Filme in der besten Qualität auf blueray brennen können.
Für eine Hilfestellung wäre ich euch sehr dankbar.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Oktober 2010, 22:39

Hallo,
für unter 100.- € ist Sony Vegas 9 nicht zu bekommen. Es ist auch keine Software für den Anfang. Eine Alternative wäre das "Movie Studio HD 10 Platinum" (auch von Sony) das ab 70.- € zu haben ist. Ob das Probleme beim Blue-Ray Erstellen macht, entzieht sich meiner Kenntnis. Das erfolgreiche Brennen von Blue-Ray hat auch etwas mit der Hardware und den Rohlingen zu tun, die miteinander harmonieren müssen.

Gruß, Hajo König

PS: Habe gerade noch mal nachgesehen: Das Vegas 9, das ich meinte, ist Vegas Pro 9. (ca 650.- €)
In VideoAktiv 6/2010 wird dem Movie Studio HD 10 Platinum eine funktionierende Blue-Ray Ausgabe bescheinigt. (Ich habe das Programm aber nicht selbst.)
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (5. Oktober 2010, 22:49)


Brecktek

unregistriert

3

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 08:48

Evtl. wäre Adobe Premiere Elements noch eine Alternative, ca. 100 Euro. Für das Geld wirklich ein sehr gutes Programm für Videoschnitt (hat wohl auch AVCHD Support). Ich bin mir aber nicht sicher ob man damit auch blurays brennen kann. Bei Adobe gibt es eine 30-Tage Demoversion, du kannst also erstmal in Ruhe testen ob das Programm für deine Zwecke geeignet ist bevor du dich entscheidest bzw. Geld ausgibst.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 16:26

Hallo,
da muss man aber aufpassen - manche Demoversionen bieten nicht den vollen Funktionsumfang beim Brennen, gelegentlich nicht mal bei der Formatauswahl.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:04

Also, ich bin Vegas User und Vegas Movie Studio Platinum 10 ist günstig zu haben und absolut zuverlässig. Nicht nur bei BlueRay, damit hatte ich bis jetzt auch noch keine Probleme beim exportieren, der DVD/BD Architekt liegt bei und der hat es wirklich in sich was Umfang und Möglichkeiten betrifft.
Überhaupt läuft Vegas sehr stabil und zuverläsig, Abstürze hatte ich genausowenig.

Gibt immer mal wieder Leute die ein Produkt schlecht reden wollen wenn sie damit nicht klar kommen, Sony liefert prompt immer wieder Updates falls etwas nicht stimmt, mit Version 10 des Video-Studios sind soweit ich das erkennen kann alle Mätzchen beseitigt, falls es mal welche gab.
Falls du am Hadern bist, ich nutze Vegas schon fast immer (Version 2) und bin sehr zufrieden damit!

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 21:14

Hallo,
na, bitte, Herz, was willst du mehr? Wer sich in die Sony Vegas Welt einarbeiten will, hat mit Platinum 10 offensichtlich einen guten Einstieg.
Ich bin mal mit Vegas 8 nicht so recht klar gekommen, aber das lag mit Sicherheit nicht am Programm.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

7

Samstag, 16. Oktober 2010, 16:36

Was willst du damit machen?

Bei einer Schnittsoftware kommt es immer darauf an, was man damit machen will! Wenn du beispielsweise Chroma keyen willst, solltest du dir unbedingt Vegas Pro 9, oder Movie Studio HD holen. Wenn du Texte animieren willst solltest du dir Adobe Premiere pro (sehr teuer), oder Sony vegas Pro 9 holen. Zum einfachen Film reicht aber auch schon Pinnacle Studio, Video to date, oder Movie Studio HD. Live Sendungen lassen sich sehr gut mit Boinx TV/ Wirecast bearbeiten. Ich hoffe ich habe weitergeholfen! :thumbup: :!:

Larvagandor1991

unregistriert

8

Montag, 31. Dezember 2012, 15:35

So. Ich zieh mal das alte Thema wieder heraus, denn ich besitze noch Sony Vegas Movie Studio Platinum 9.0 (und ich werde in den nächsten Monaten wahrscheinlich auf Adobe umsteigen.

Ich bin gerade dabei ein 23 sekunden langes Video in mp4 zu rendern, möchte es aber und Full-HD.
Jetzt hänge ich schon seit mehr als zwei Wochen daran, die Software mit allen (unter .mp4) möglichen Einstellungen zu füttern.
Doch meistens kommt eine Fehlermeldung, das eine Ausnahme aufgetreten sei.

Kann mir bitte bitte jemand weiter helfen?
Das fände ich echt super, wenn sich jemand auf diesem Bereich mit älterer Software auskennen könnte.

Danke

Gruß Larva. ;)

Verwendete Tags

Schnittsoftware, Vegas

Social Bookmarks