Du bist nicht angemeldet.

Redclipse

unregistriert

1

Montag, 20. September 2010, 10:15

Geburtstagsfilm mit vielen Effekten / welche Software ?

Hallo allerseits,

Ende Dezember feiert ein guter Freund seinen Geburtstag. Für diesen Tag wollen wir (2 Leute) seinen Geburtstag filmen.
Der Saal in dem er feiert ist ziemlich gut beläuchtet. Wir möchten uns 2 professionelle Videokameras ausleihen (ca. 22 Euro / Tag und pro Kamera).

Mit Softwareprogrammen haben wir uns Hobbymäßig ein bisschen vertraut gemacht. Was wichtig für uns ist, dass das Bild schön scharf wiedergegeben wird (HD Qualität brauchen wir nicht, wäre wohl auch nicht möglich mit unserer Hardware).

Also was wir benötigen:
- Videobearbeitungsprogramm (in DVD Qualität - 16:9 bzw. 16:10)
- es sollte möglichst viele Effekte haben (animierte Effekte - Übergangseffekte)
- da es nur ein kleines Projekt für uns ist würden uns Testversionen reichen

Hardware:
- AMD Athlon X2 : 2 mal 3000+
- Geforce 8600 GT
- 4 GB Arbeitsspeicher (Win 7 in 32 Bit + 64 Bit)

Erfahrung:
- Wir haben mit Magix Video Deluxe gearbeitet, recht übersichtlich (hatte nicht all zu viele Effekte)
- Ulead Video Impact (sehr viele Effekte, aber recht unstabil)
- Sony Vegas (für Anfänger schwierig die Effekte einzubauen)
- Adobe Premiere (benötigt sehr viel Hardware)

-------------------------------
Fragen:
1. Was könnt ihr uns für eine Software empfehlen (mit möglichst vielen Effekten, stabil für DVD Qualität)
2. Könnte man verschiedene Programme kombinieren ? (z.B. Intro mit Magix, Video mit Ullead?)
3. Könnt ihr uns Einstiegstipps geben (was wir unbedingt beachten sollen?)


Vielen Dank, dass Ihr euch Zeit genommen habt meinen Thread zu lesen.
Bin über Tipps und Tricks sehr dankbar,

lg. Redclipse

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 938

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. September 2010, 10:35

Hallo!

Also ein Schnittprogramm mit vielen Effekten kenne ich jetzt nicht aber ich mach es immer so dass ich alles in Magix schneide und wenn ich Szenen habe die ich mit Magix nicht bearbeitet bekomme, exportier ich diese Szene und bearbeite die dann in einem anderen Programm. Danach steck ich die fertige Szene wieder ins Magix^^

Also ich denke dass du mit Magix ganz gut bedient bist. Die Trial Version lässt sich auf 30 Tage verlängern und dass sollte eigentlich reichen um euren Film fertig zubekommen.

Ich weiß nicht was ihr für Effekte benötigt, darum kann ich jetzt nicht genau sagen was für ein Programm da in Frage kommen würde.
Adobe Effects bietet auch eine Trial von After Effects an, ich denk mal in der Kombination müsstet ihr alles hinbekommen was ihr wollt :)

Redclipse

unregistriert

3

Montag, 20. September 2010, 10:57

Hi,

das ist eine gute Idee, danke :-)

1. Wie genau würde man mit der Kombination von 2-3 Programmen vorgehen?
- Als Hauptprogramm: Magix ( damit die Videos schneiden, in die richtige Reihenfolge bringen )
- Szenen die ich nicht bearbeiten kann: exportieren (wie verläuft der Export? , muss ich es rendern ?, video erstellen?)
- führt der Export, externe Bearbeitung, import zu Qualitätsverlust ?

2. Würdest du mir als Brennprogramm auch Magix empfehlen ?
- Oder könnte ich das Video komplett in Magix erstellen und das Brennen in Nero (mit schönem Menue) ?

3. Haben die Testversionen einschränkungen ?

4. Als Effekte brauche ich hauütsächlich Übergangseffekte / Rahmen etc.

lg. Redclipse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redclipse« (20. September 2010, 11:04)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 938

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. September 2010, 12:36

zu 1.: Ja, du exportierst/renderst einfach die Szene aus Magix raus, am besten unkomprimiert und bearbeitest sie dann weiter.

Zu 2.: Das ist die überlassen mit was du es brennst. Ich glaube aber mit Nero würde es nicht so lange dauern. Ich habe die Erfahrung gemacht dass Magix extrem lange gebraucht hat, ob es nun anderst ist weiß ich nicht.

Zu 3.: Bei Magix fehlen in der Testversion die Effekte^^ Normal gibt es da Rahmen und Übergangseffekte.

Metamorphus

unregistriert

5

Montag, 20. September 2010, 18:13

Hi, also ich könnte Corel-Video Studio empfehlen, hat vor allem Übergangsmäßig relativ viele Effekte und ist auch sehr übersichtlich. Es kann sein, dass in der Testversion dinge wie Animationen zum drüberlegen oder Rahmen fehlen, das weis ich nicht nicht mehr so genau, aber ansonsten ist es auch zum DVDs brennen nicht schlecht, würde vom brennen her deinen Anforderungen so wie ich das gelesen habe entsprechen.

6

Montag, 20. September 2010, 22:59

Man sollte aber bedenken, daß nur Anfänger viele Effekte benutzen!
Ein normaler Film sollte nur aus bis zu drei Effekten bestehen:
Harter Schnitt, weiche Überblende und ein anderer, (zum Beispiel die Uhrzeitblende)
Denn der Zuschauer soll sich nachher nicht auf die Effekte konzentrieren, sondern auf den Film!

Redclipse

unregistriert

7

Dienstag, 21. September 2010, 15:57

Hallo,

danke für die Antworten.
Nach langer Recherche bin ich zum Entschluss gekommen es erstmal mit
Sony Vegas zu versuchen. Da gibt es wirklich viele Tutorials und scheint ja sehr mächtig zu sein. Falls ich einzelne Teile nicht so bearbeiten kann wie ich will, ziehe ich einfach Magix / Corel hinzu :-)

ich hoffe dass ich mit meinem Vorhaben auf dem richtigen Pfad bin ^^



lg. Redclipse

Social Bookmarks