Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

andaluse

unregistriert

1

Mittwoch, 30. Juni 2010, 10:56

Probleme beim Konvertieren unseres ersten HD Videos

Hallo liebe Profis,



ich bin neu hier und habe auch direkt ein Problem, wobei ihr mir hoffentlich helfen könnt.



Wir haben uns vor unserer Hochzeit eine neue Kamera gekauft und zwar die Panasonic HDC-SD20 die in Full HD aufnimmt und den Ton in Dolby Digital 5.1 (6 Kanäle) aufnimmt.

Alles hat soweit toll geklappt. Nun haben wir 132 eintzelne Videodateien mit der mts Endung.

Das beigefügte Programm HD Writer soll die Dateien in lesbare in DVD Playern abspielbare Daten konvertieren und brennen.

Nach 12 Std. Laufzeit und erst 30 % Verarbeitung hab ich abgebrochen.

Habe nun ein anderes Programm benutzt TSMUXER.

Klasse Programm und funktioniert auch in AVCHD Format hat aber leider immer nach dem brennen bis 5 sec tonverzögerung.

Das bekomme ich nicht in den Griff.

Zweitens möchte ich auch gerne den kompletten Film auf DVD Format brennen für Eltern etc....

Das krieg ich gar nicht hin.

Bitte um Hilfe ;(



Gruß andaluse

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Juni 2010, 12:17

Hallo,
möglicherweise lässt sich das Problem lösen, wenn man ein richtiges Schnittprogramm dazwischen schaltet. Wenn es nur um diesen Film geht, und so ein Programm zu teuer ist, lassen sich die "Ausprobierversionen" 30 Tage lang ganz gut nutzen. Das muss nicht gleich Adobe CS5 sein; Einsteigerprogramme tun es auch und die sollten in den neuesten Ausführungen auch HD-Dateien bearbeiten können. Der Computer muss allerdings leistungsmäßig mithalten. Die Schnittprogramme können in der Regel auch DVDs brennen.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Thom 98

unregistriert

3

Mittwoch, 30. Juni 2010, 12:37

Generell keine schlechte Idee, hjkoenig. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei den kostenlosen Tiralversionen von Programmen wie Premiere das Bearbeiten von HD-Material nicht möglich ist, da die Codecs/Presets nicht mitgeliefert werden. Diese müssen nämlich von Adobe von MPEG-LA lizensiert werden und dürfen soweit ich weiß nicht in den kostenlosen Programm weitergegeben werden.
Kann sein, dass sich das mitlerweile gändert hat. Diese Aussage bezieht sich auf Premiere Pro CS3, dort ging das mit der Demo definitiv nicht! [Edit: Geht in CS5 auch nicht. Evt. aber in Magix oder anderen. Auch hier gilt aber eigentlich wieder die Lizenzrechtliche Geschichte...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thom 98« (30. Juni 2010, 12:52)


4

Mittwoch, 30. Juni 2010, 12:50

ALso Thom 98 hat recht .
Auch bei CS 5 Demo geht nur Pal . Kein bißchen Hd fähig die Demo .



Mfg H_P

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 944

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Juni 2010, 13:01

Ja, Magix Video Deluxe 16 Demo kann bei mir HD schneiden.

andaluse

unregistriert

6

Mittwoch, 30. Juni 2010, 16:53

wow....
hi @all
da bin ich aber überrascht wieviele hier rein sehen und auch schreiben.
vielen dank dafür :-)
das sind ja schon mal gute ideen die ihr habt.
kennt denn jemand das programm tsmuxer?
das wird meist verwendet um hd/bluerays etc. zu bearbeiten und zu konvertieren.
kennt sich damit vielleicht jemand aus, denn damit hat es ja geklappt bis auf die tonverzerrungen???
ansonsten muß ich mir noch software kaufen gehen........

gruß andaluse

Marcus Laubner

unregistriert

7

Mittwoch, 30. Juni 2010, 17:23

Ich kenne mich nicht wirklich mit TSMuxer aus, da ich wenn dann nur Ton konvertiere. Was du machen kannst, ist, den Ton vielleicht einzeln zu extrahieren (ich nutze dafür HdBrStreamExtractor, das ist eine GUI für eac3to) und dann wieder Video und Audio zusammenzuführen. Möglicherweise kann man mit VirtualDubMod auch die Tonverzögerung ausgleichen, aber wenn dann am Ende was vom Ton fehlt wär ja auch nicht optimal. Vielleicht solltest du das mal mit dem separat extrahieren und wieder zusammenzufügen probieren, um zu sehen, ob er beim Extrahieren schon was falsch macht oder ob es da vielleicht noch synchron ist.

andaluse

unregistriert

8

Mittwoch, 30. Juni 2010, 17:30

hallo marcus,
das ist ne gute idee obwohl ich das noch nie gemacht habe.
aber probieren geht über studieren. :-)
habe tsmuxer schon des öfteren für bluerays eingesetzt und nie diese verzerrung gehabt.
aber das war ja auch was anderes als eigene filmdaten.........
die daten sind im rohzustand auf jeden fall syncron.
am anfang der gebrannten avchd ist es auch noch syncron...erst so ab der 6 scene fängt es an

andaluse

unregistriert

9

Donnerstag, 1. Juli 2010, 16:21

geht nicht bzw. krieg es nicht auf die reihe.
war eben im pc geschäft und da wurde mir gesagt, warum das ganze asyncron wäre liegt an der grafikkarte.
kann das denn sein?

habe 2 im sli verbund laufende geforce 8000gts mit zusammen 512 mb
und nen amd dual core 6000+
4 gig ramspeicher
ist zwar nicht mehr das neueste, aber soooo alt auch wieder nicht, oder????
könnte es daran liegen? ;(

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Juli 2010, 18:37

Hallo,
ich würde zwar nicht meinen Kopf verpfänden für die Behauptung, dass es daran nicht liegt, aber es ist das erste Mal dass ich so etwas höre. In der Regel ist es die CPU, die die Filmbearbeitung in die Knie gehen lässt. Ich arbeite mit einem P4 in meinem Computer. Bei SD Material geht das gerade noch. Bei HD Dateien geht es ohne Proxy-Schnitt (Schattendateien) fast gar nicht, dauert stundenlang, oder produziert ein eingefrorenes Betriebssystem. Alles in allem: ohne eine Schnittsoftware, die mit HD-Dateien umgehen kann, wird die Sache nichts werden. Ein Programm wie Cyberlink PowerDirector 8 Ultra wäre eine Möglichkeit. Es erzeugt automatisch kleine Arbeitsdateien, die sich gut schneiden lassen. Es kostet ca 85.-€ und gehört damit zu den preiswerten aber leistungsfähigen Programmen (unterstützt übrigens auch Cuda-fähige Grafikkarten).
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

andaluse

unregistriert

11

Samstag, 3. Juli 2010, 11:43

hallo hjkoenig,und all die anderen profis hier

vielen dank für deinen kommentar.
du hast recht, das habe ich auch noch nie gehört.
habe etwas rumprobiert und habe es hinbekommen mit dem programm
xilisoft video converter ultimate
das ging schnell und einfach mit dem konvertieren.
habe es im divx format konvertiert mit der maßgabe für dvd player.
hat funktioniert....bis auf ?(
die dvd läuft auf allen (3 getestet) dvd playern ca. 24 min und geht dann aus, als wäre das ende erreicht.
am pc sehe ich aber die originalzeit 1std und 2 min und da läuft die gleiche dvd normal durch.
wie kann das sein??????????????
und ich dachte ich hätte es endlich geschafft ;(
gruß
andaluse

andaluse

unregistriert

12

Montag, 5. Juli 2010, 15:29

kann mir keiner sagen woran das mit dem zeitproblem liegen könnte bei den dvd playern ?????????????

--siehe letzte Antwort---

gruß
andaluse ;(

HobbyfilmNF

unregistriert

13

Montag, 5. Juli 2010, 21:43

Ich habe nicht viel ahnung davon aber ich glaube nicht das es an den DVD Playern liegt sondern an den DVDs. Hast du schonmal versucht nen Film in einem anderen Format auf DVD zu brennen und dann in den Player zu schieben? Oder mit einem Anderen Programm das zu machen !

andaluse

unregistriert

14

Dienstag, 6. Juli 2010, 10:04

hmmmm, da könntest du recht haben.
ich denke auch das es an den dvds selbst liegt und nicht an den playern.
vor allem weil einer ist ein ziemlich neuer blueray player mit neuestem codec.
ich bin etwas irritiert wenn ich die dvd infos mir ansehe.
da ich ja die filme in fullhd aufgenommen habe, steht da eine datenrate von 100000bit/sec.
bei einem normalen film zb. divx etc stehen da so ungefähr 1500/kbs oder so.
kann aber die datenrate nicht verringern wenn ich das konvertiere in divx, avi mpg4 etc.
habe gerade versucht nichtt immer die daten zu verkleinern sondern zu verbessern in blueray format...
mist hat nicht geklappt...player erkennt die blueray nicht.
werde jetzt mal wie du vorgeschlagen hast ein anderes proggi versuchen

gruß andaluse

HobbyfilmNF

unregistriert

15

Mittwoch, 7. Juli 2010, 00:18

Habe mal Folgendes gerade im Netz gefunden vieleicht hilf es dir weiter:

DVD und Blu-ray unterscheiden sich -grob gesagt- nur durch die Speicherdichte...welche Art Daten drauf sind,ist dem jeweiligen Medium erstmal vollkommen egal. Es stellt also im Prinzip kein Problem dar, Full-HD-Daten auf eine DVD zu brennen. Allerdings wird zumindest ein normaler DVD-Player mit diesen Daten nix anfangen können,da er das verwendete Format nicht kennt

quelle


Fazit DVD Player haben ein Problem FULL HD zu erkennen und wiederzugeben.

Social Bookmarks