Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ajmovies

unregistriert

1

Sonntag, 19. April 2009, 23:45

Final Cut - Tutorials

Hallo liebe Community,

Ihr kennt ja sicherlich das Programm After Effects, habe mich dort auch schon gut zurecht gefunden, aber leider gefällt mir die Oberfläche (zum Schneiden, etc.) von AE nicht so gut, deswegen wollte ich etwas neues ausprobieren und zwar Final Cut. Da ich mich aber mit Final Cut nicht so gut auskenne wollte ich euch fragen ob ihr vielleicht ein paar Tutorialseiten zu Final Cut kennt. Ich suche solche Seiten, wie z.B videocopilot.com.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :)

Liebe Grüße,
ajmovies

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ajmovies« (20. April 2009, 13:15)


2

Montag, 20. April 2009, 00:15

Dir gefällt die Oberfläche nicht so gut? Ist doch ziemlich flexibel.
Aber Final Cut statt After Effects? Das eine ist eine Compositing- und Animationssoftware und Final Cut ist nun mal für den Schnitt gedacht. Verstehe nicht ganz wie du darauf kommst zu Final Cut zu wechseln, oder schneidest du mit After Effects :) ?

ajmovies

unregistriert

3

Montag, 20. April 2009, 01:05

Nein, After Effects verwende ich nur für z.B Laserschwerteffekte, bevor ich es aber importiere schneide ich das Video zuerst und das ist mir mit AE ein bischen zu blöd.. Deswegen 'wechsle' ich zu Final Cut. Mit Final Cut kann ich ja auch gewisse Dinge erreichen, bspw. Blur, Verzerrer oder Keying, etc., oder? Gibt es in Final Cut auch eine Keyframe-Funktion? Kann man auch virtuelle Kamerafahrten erstellen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ajmovies« (20. April 2009, 01:41)


H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. April 2009, 09:09

Ich glaube du solltest dir Mal Shake angucken, das ist Apples Gegenstück zu After Effects.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. April 2009, 09:33

Womit schneidest du denn bisher? iMovie? Was genau möchtest du denn im NLE und was in deiner Compositing-Software erledigen?
Und woher weißt du, dass du zu Final Cut wechseln willst, obwohl du offensichtlich nicht sehr viel darüber weißt?

Natürlich hat Final Cut eine "Keyframe-Funktion". Was genau stellst du dir bei einer "virtuellen Kamerafahrt" vor?
Und: Worüber genau reden wir hier? ?( Über Final Cut Pro oder Final Cut Express? Wäre nämlich ein ziemlicher Unterschied.

Seiten, die man aber für den Anfang mal kennen könnte:
  • http://www.apple.com/finalcutstudio/tutorials/#fcstudio
  • http://www.final-cut-pro.de/
  • http://www.finalcutprojekt.de/
  • http://library.creativecow.net/
  • http://www.rippletraining.com/
  • http://finalcutpro.digitalmedianet.com/articles/viewarticle.jsp?id=666164
  • http://www.lafcpug.org/tutorials.html
  • ach ja: Google und Youtube. Die sind auch nicht schlecht, wenn es Infos geht... ;)
Würde mich trotzdem freuen, wenn meine Fragen noch beantwortet würden. Dann kann man besser helfen...

@H&S:
Shake ist auch ein Compositing-Programm. So wie ich das verstanden habe, braucht er aber ein vernünftiges NLE-System.

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (20. April 2009, 10:17)


ajmovies

unregistriert

6

Montag, 20. April 2009, 13:14

Zitat

Womit schneidest du denn bisher?
Ich schneide mit verschiedenen Programmen, auch mit After Effects (peinlich -.-).

Zitat

Was genau möchtest du denn im NLE und was in deiner Compositing-Software erledigen?
NLE: (Zusammen-)Schnitt, Übergänge & Effekte
Compositing: Laserschwerteffekte, Maskierungen, etc. (also alles was man mit Final Cut nicht machen kann)

Zitat


Und woher weißt du, dass du zu Final Cut wechseln willst, obwohl du offensichtlich nicht sehr viel darüber weißt?
Andere Programme gibt es ja nicht für OS X (zumindest keine gute), deswegen nehme ich Final Cut. Ich arbeite mich recht schnell in ein Programm ein, so ist es nicht.

Zitat

Was genau stellst du dir bei einer "virtuellen Kamerafahrt" vor?
Schwer zu erklären, ich suche nach einem passenden Video..

Und schonmal vielen dank für die Seiten. :)

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. April 2009, 16:16

Zitat

Andere Programme gibt es ja nicht für OS X (zumindest keine gute), deswegen nehme ich Final Cut. Ich arbeite mich recht schnell in ein Programm ein, so ist es nicht.


Wenn du der Auffassung bist frag ich mich wieso du dir einen Mac geholt hast. Außerdem gibt es die gesamte Adobe Suite für Mac, die mir persönlich ein Stückchen besser gefällt, alleine deswegen, weil die Programme weitaus besser harmonieren. Ich kann in Premiere schneiden und in After Effects die VFX machen ohne, dass ich zwischendurch etwas exportieren muss. Das ist viel praktischer wenn, man häufiger noch Änderungen an den Effekten vornehmen will.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. April 2009, 19:27

weil die Programme weitaus besser harmonieren. [...] ohne, dass ich zwischendurch etwas exportieren muss
Und das geht bei FCP, Motion und Shake nicht?

Andere Programme gibt es ja nicht für OS X (zumindest keine gute), deswegen nehme ich Final Cut.
Zum einen hat H&S ja schon gesagt, dass es auch andere gibt; zum anderen: Final Cut quasi als "Notlösung"? ?( Also nach dem Satz weiß ich jetzt echt nicht, wie ich das einordnen soll...

Ich arbeite mich recht schnell in ein Programm ein, so ist es nicht
Womit wir erst mal immer noch nicht wissen, ob du von Final Cut Pro oder Express sprichst. Erst danach kann ich dir zur Einarbeitungszeit was sagen...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

ajmovies

unregistriert

9

Montag, 20. April 2009, 20:18

Es handelt sich um Express, Pro kann mir mein Vater geben (er hat noch 2 Lizenzen).

Was haltet ihr von 'Shake' & 'Motion'?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ajmovies« (20. April 2009, 20:58)


H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. April 2009, 21:01

Zitat

weil die Programme weitaus besser harmonieren. [...] ohne, dass ich zwischendurch etwas exportieren muss
Und das geht bei FCP, Motion und Shake nicht?


Es gibt etwas mit Dynamic Link vergleichbares, aber das ist lange nicht so gut. Es funktioniert nur zwischen Final Cut Pro und Sountrack Pro, sowie Motion und Shake reibungslos. Wenn man nun aber den Film in Final Cut schneidet und mit Shake oder Motion ein paar Effekte "reinhaut" muss man das hin und her exportieren. Gibt zwar extra funktionen dafür, aber so praktisch wie Adobes Dynamic Link zwischen Premiere und After Effects ist es lange nicht ;)

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 818

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 20. April 2009, 21:16

Tja, dafür ist Final Cut gut, im Gegensatz zu Premiere :P

Mit Express bist du gut bedient und bei mir ist der Flow zwischen After Effects gut. Wen stört es denn, dass man ab und zu exportieren muss. Er macht ja nun keine Auftragsarbeiten, bei denen man unglaublich hetzen muss.
Tutorials braucht man finde ich fürs erste kaum. Mein Umstieg von iMovie auf FC ging auch ohne. Zuerst einmal war ich geschockt, habe nichts verstanden aber wenn man sich das alles anguckt und rumprobiert klappts mit der Zeit ( das digitale Handbuch könnte auch gute Hilfe leisten). FCP brauchst du wohl erstmal nicht. Die Lizenz kannst du da lieber mir geben, der Kompressor wäre schon ein Luxus.. ;)

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 20. April 2009, 21:35

Zitat

Mit Express bist du gut bedient und bei mir ist der Flow zwischen After Effects gut. Wen stört es denn, dass man ab und zu exportieren muss. Er macht ja nun keine Auftragsarbeiten, bei denen man unglaublich hetzen muss.


Mich stört es weil ich sehr häufig beim After Effects Projekt noch kleine Änderungen durchführe und ich jeden FX Shot dann ungefähr 10 mal exportieren müsste, was ewig lange dauern würde und meine Arbeit behindert.

ajmovies

unregistriert

13

Dienstag, 21. April 2009, 14:38

Wieso integriert man denn in AE nicht gleich einen Videoschitt, bzw. einen besseren? Dann müsste man nur AE für alles verwenden. :)

Social Bookmarks