Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Clemens11

unregistriert

1

Freitag, 27. Juni 2008, 20:24

Videoprogramm für schwachen PC

Hallo Leute,
ich habe mich heute mal wieder nach einem gescheiten Videobearbeitungsprogramm umgesehn. Am liebsten würde ich mir ja Adobe Premiere CS3 zulegen, allerdings ist mein PC viel zu schlecht dafür. Aber auf WIndows Movie Maker habe ich echt keine Lust mehr.
So sachen wie nur wenig akzeptierte Formate, oder wenige effekte regen einfach nur auf.

Wisst ihr einen Mittelweg, mit einem guten Programm das genug Filter und Effekte (möglichst auch mit rückwärts drehen von einem FIlmstück) hat, das aber auch mit einem schwachen Pc klar kommt?

Wäre dankbar für Infos.

Gruß,
Clemens

2

Freitag, 27. Juni 2008, 20:38

das nicht mehr weiter entwickelte Ulead media studio ist sehr gut. Gibts teilweise sehr günstig. Damit kann man super schneiden und auch rudimentäre effekte machen.

3

Freitag, 27. Juni 2008, 20:40

Blubb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (19. August 2015, 15:28)


4

Samstag, 28. Juni 2008, 14:47

Poste doch mal bitte die Systemdaten von Deinem PC, sprich: CPU, RAM etc.

so long

Bentinho

unregistriert

5

Samstag, 28. Juni 2008, 16:20

Neben Ulead könntest du dir auch eine Version von Magix Video Deluxe zulegen! Die sind alle nicht sehr teuer, dafür aber weitaus besser als MovieMaker... Ist glaube ich von den Funktionen dem Ulead Media Studio ziemlich ähnlich, aber du kannst dir ja mal die Demoversionen runterladen, dann siehst du nicht nur welches für dich besser ist sondern auch noch ob dein PC damit klar kommt.

Bentinho

Clemens11

unregistriert

6

Dienstag, 1. Juli 2008, 21:18

Ich nochmal,
würde jemand von euch eine Vermutung anstellen welches dieser oder ein anderes "höheres" als WMM .mov bearbeiten kann?
Das ist bei WMM nömlich das Hauptproblem. Meine Panasonic SDR S10 specihert die FIlme in diesem MOV Format ab, und WMM nimmt die nicht anb. Sprich ich muss das video erst im Free Virtuell Dub ineine Avi machen und da geht so viel qualität verloren, dass ist nicht mehr schön.......

Gruß,
Clemens

Bentinho

unregistriert

7

Dienstag, 1. Juli 2008, 21:20

Ich habe ebenfalls die Panasonic SDR-S10, meine speichert aber als .MOD ab, ich denke das meintest du...
Du kannst dafür das Freewaretool SUPER benutzen, noch einfacher geht es aber mit dem SDCopyTool (einfach mal googlen). Dort kannst du die Dateien von der Speicherkarte direkt in ein MPG-Format umwandeln...

Bentinho

Clemens11

unregistriert

8

Mittwoch, 2. Juli 2008, 18:06

Und MPG geht mit den meisten bearbeitungsprogrammen oder?

Geht dabei die Qualität auch so flöten wie bei Virtuell DUb? Und sind die MPG Datein die man aus den MOD erstellt, auch so riesig wie wenn man avi macht um diese in WMM einzuspielen?

Gruß,
Clemens

Bentinho

unregistriert

9

Mittwoch, 2. Juli 2008, 18:56

MPG ist nicht mit den meisten Programmen kompatibel, sondern mit allen! Jedenfalls mit allen guten...
Qualitätsverlust gibt es nicht, es bleibt genauso wie vorher.
Die Größe änder sich glaube ich auch kaum, vielleicht nur ein paar MB rauf oder runter, bin mir da nicht so sicher...

Bei VirtualDub sollte im Übrigen die Qualität nicht flöten gehen, sofern man die Bitrate richtig einstellt! Ich würde Dir trotzdem zum SDCopyTool raten, ist für deinen Zweck einfach schneller, praktischer und auch leichter... (Ansonsten ist VD ein ziemlich gutes Programm zum komprimieren)

Bentinho

Clemens11

unregistriert

10

Mittwoch, 2. Juli 2008, 19:21

Mh, also wenn ich ne avi von den MOD dateien sichern will, dann mach ich halt erst resize auf 720 x480 pixel, dann panasonic DV compression, weil wenn ich non compression mach, steigt ein clip von eineigen sec in 1-2 GB gegen, so sind es "nur" 60 MB.

Und die Qualität dieser avi datei ist nichtmehr annähernd so gut wie vorher. Und die SDR S10, ist ja eh schon eher in der Mitte der Qualität..................
Ich Probiers einfach mal mit dem von dir genannten programm.

Ein letztes, hast du die Filme auf deiner HP mit XP oder der mittleren Einstellung gemacht? (weiß grad nicht mehr wie das heißt)
Und hast du die noch Kompremiert, oder is die Quali von denen im Netz auch so auf deinem PC??


Gruß,
Clemens

Danke schonmal für die vielen Tipps hier!

Bentinho

unregistriert

11

Mittwoch, 2. Juli 2008, 19:27

Ich nehme mit XP-Qualität auf (das höchste).
Komprimiert ist es eigentlich nicht, einfach nur mit dem SDCopyTool auf den PC kopiert...
Was meinst du denn mit "is die Quali von denen im Netz auch so auf deinem PC"? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz...
Ach so, noch eine Frage: Warum macht du ein Resize auf 720x480 Pixel? Das stimmt doch überhaupt nicht mit der Auflösung der S10 überein.

Clemens11

unregistriert

12

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:08

Naja um die avi mit der Panasonic DV copmression abspeichern zu können, muss der film das Format einer DV Cam haben (720 zu 480), aber diese AVIs sind glaub eh nicht so gut zum bearbeiten geeignet wie die MPGs

Naja wenn ich die Filme direkt auf meinem PC abspiele kann ich sie mir großbild anschauen ohne das groß verpixelungen auffallen, aber deine Vids sind dann ja doch etwas grobkörniger, vll wird dass aber auch bei MyVideo, Youtube und co auch automatisch gemacht........

Clemens11

unregistriert

13

Montag, 7. Juli 2008, 14:07

Ich nochmal,
generell müsste WMM doch auch MPG importieren können oder? Denn dann kommt bei mir immer dass hier: C:\Dokumente und Einstellungen\Clemens\Desktop\Clemens back Up\Panasonic SDR 10\Videos\Freiburg Sommer video\PRG003\21062008_182858.MPG konnte nicht importiert werden. Eine Schnittstelle hat zu viele Methoden zum Auslösen von Ereignissen.

Kann da wer was mit anfangen?

Diese fehlermeldung kommt bei mir immer wenn ich die MOD datei einfach umbennene, egal ob mit SDcopy oder mit Joe, ich hab so dass gefühl das entweder mein WMM spinnt oder ich meine MOD dateien richtig Umwandeln muss. ABer bei anderen mit der SDR S10 gehts ja au.........

Bentinho

unregistriert

14

Montag, 7. Juli 2008, 15:06

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das am WMM liegt...
Probiers mal mit der Freeware SUPER, wenn's damit nicht klappt ist der WMM auf jeden Fall der Schuldige!

Bentinho

15

Montag, 7. Juli 2008, 15:26

vielleicht sind es zu viele Unterordner, kann sein das da manche Programme nicht mit klar kommen

Clemens11

unregistriert

16

Montag, 7. Juli 2008, 15:42

mh, aber wenn ichs als avi umgewandelt hab gehts ja.
@Bentinho so wies aussieht ist WMM der schuldige, was kann ich da jetzte machen?

Gruß,
Clemens

Bentinho

unregistriert

17

Montag, 7. Juli 2008, 15:46

Den MovieMaker vergessen und dir ein günstiges Schnittprogramm zulegen!
Da wären z.B. Ulead Video Studio oder Magix Video Deluxe... Das Programm von Ulead gefällt mir persönlich nicht so sehr (kenn ich aus der Schule). Magix ist von der Oberfläche und den Funktionen für den Preis ziemlich gut, beide sind allerdings für Anfänger sehr geeignet...

Bentinho

18

Montag, 7. Juli 2008, 15:52

ich hab mich mit MAGIX nie anfreunden können, aber ich glaube auch, dass es genau das richtige für dich ist, da es viele Effekte hat und einfach zu bedienen ist.

Ob man damit Videos rückwärts abspielen kann weis ich nicht, aber es kann viel mehr Codecs als WMM.

PS: egal für welche Software du dich entscheidest, sie ist auf jeden Fall besser als der WMM ^^

Bentinho

unregistriert

19

Montag, 7. Juli 2008, 16:08

Rückwärts abspielen geht, wie weiter oben bereits gesagt, mit Magix ziemlich einfach!
Sogar in variabler Geschwindigkeit...

Bri&DI Studios

unregistriert

20

Donnerstag, 10. Juli 2008, 12:52

Ich kann Magix auch nur wärmstens empfehlen! Es lassem sich wirklich tolle Sachen schneiden, es gibt viele Spuren und es hat eine große auswahl von Video &Audio Werkzeugen/Effekten. Vor allem ist der Workflow einer der besten die ich je hatte.

Allerdings würde ich dir für keying u.ä. eher zu Pinnacle Studio verweisen weil das keying von Magix sch...wach ist. Ist ja auch ein Schnitt und kein Effektprogramm.

Social Bookmarks