Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 6. August 2007, 20:40

FX Home Vision Lab Pro

Hey Leute!
Hat jemand schon Erfahrung mit dem programm?
Ich habs hier aber weiß net ob das Programm jz gut oda weniger gut is...
ich hätte alternativ auch noch after effects installiert
könnt ihr mir sagen welches besser ist?

lg Zeze

HTS_HetH

unregistriert

2

Montag, 6. August 2007, 20:43

Okay... hinsetzen.... erklären...

Wieso hast du After Effects und Vision Lab Pro installiert und weiß nicht was diese Programme können? Weißt du denn noch was du bezahlt hast für die Programme?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (6. August 2007, 20:43)


3

Montag, 6. August 2007, 21:11

@HTS_HetH: Die hat er von nem Kumpel, mensch heiko!

@Zeze (Fliege):ch würde mich da einfach mal einarbeiten, so richtig kann dir niemand sagen was GUT oder SCHLECHT is, klar man kann sagen das hier solltest lassen oder das Programm is genial, aber die entscheidung liegt Letzenendes bei dir! Have A Try ;)

MichaMedia

unregistriert

4

Montag, 6. August 2007, 21:16

Darf dieser Kumpel auch ein Kumpel von mir werden, wenn er teure Programme verschenkt? Denn Benutzen darf man es nur an einem Platz ;)

Empfehlen würde ich After Effects, aus dem Grund, das die meißten damit Arbeiten und so immer eine gute Chance auf Hilfe besteht.

5

Dienstag, 7. August 2007, 11:22

Zitat

Original von Cool-$
@HTS_HetH: Die hat er von nem Kumpel, mensch heiko!

@Zeze (Fliege):ch würde mich da einfach mal einarbeiten, so richtig kann dir niemand sagen was GUT oder SCHLECHT is, klar man kann sagen das hier solltest lassen oder das Programm is genial, aber die entscheidung liegt Letzenendes bei dir! Have A Try ;)


ja stimmt
:D

ok thx mal ich werd mal schaun ...

@HTS_HetH:
und ich hab net gesagt ich weiß net was sie können den ich arbeite ja damit^^
ich hjab gesagt ich weiß ent was gut oder weniger gut is..
nja dan werd ich mal schaun bis denn zeze

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. August 2007, 11:40

Als Einstieg in After Effects eignen sich Andrew Kramers Tutorials gut: www.videocopilot.net

7

Dienstag, 7. August 2007, 12:15

ja damit beschäftig ich mich sowiso grad das erste was ich machen wil is dieses dämonen tutorial

HTS_HetH

unregistriert

8

Dienstag, 7. August 2007, 13:12

Zitat

Original von zeze
ja damit beschäftig ich mich sowiso grad das erste was ich machen wil is dieses dämonen tutorial


Natürlich *gg*

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 7. August 2007, 20:58

Naja vorne anfangen solltest du schon. Alte Tutorials = Andrew hatte noch nich so viel Erfahrung = Er macht nicht so komplizierte Tutorials (er trackt nichtmal die Rotation bei Tut1) = Alles ist leicht verständlich

Und gerade im Dämonentutorial geht es wirklich um hartes Zeug "Reverse-Tracking" oder wie das hieß und all dieser Kram

Quentara

unregistriert

10

Dienstag, 7. August 2007, 21:34

Zitat

Original von zeze
ja damit beschäftig ich mich sowiso grad das erste was ich machen wil is dieses dämonen tutorial


Ok Heiko, jetzt weiß ich 100% was du meintest :D

11

Dienstag, 7. August 2007, 21:51

naja mein freund (der wie viele es vileicht nicht glauben mögen) wirklich existiert hat natürlich auch erfahrung mit after effects und hilft mir in bezug auf das auch enorm

MichaMedia

unregistriert

12

Dienstag, 7. August 2007, 22:42

Dann verstehe ich deine Hauptfrage aber nicht, dein freund kennt sich mit AFX gut aus, die meißten nutzen es hier und können da auch ehr helfen und .... ne reicht rest denke ich mir

hm, wiedermal son Thread wo die Hirnhaut abhaut wenn die Oberhaut zuhaut, *klatsch*

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. August 2007, 10:26

Wir hatten das Vision Lab mal gekauft. Kostet ca. 100 Euro, haben es aber wieder verkauft, weil es nicht so gut war. Haben dann leiber ein gebrauchtes After Effects gekauft.

DeerFilms

unregistriert

14

Mittwoch, 8. August 2007, 13:03

Hi zeze,
ich hatte die Trialversion von VisionLab und auch eine Demoversion von After Effects. Mit AE kannst du vieles mehr machen. Ich würde dir AE empfehlen. Die Demoversion von VisionLab und AE kannst du dir runterladen, dann kannst du ja es selber vergleichen. Ich war aber nicht beeindruckt vom VisionLab, deshalb hab ichs bevor die Testphase beendet ist deinstalliert. Wenn du AE besitzt, kannst du hier im Forum vieleeeees lernen :D

Gruß
DeerFilms

MichaMedia

unregistriert

15

Mittwoch, 8. August 2007, 14:59

Zitat

Original von DeerFilms
.... Die Demoversion von VisionLab und AE kannst du dir runterladen, dann kannst du ja es selber vergleichen......


Der hat doch schon beide als Vollversion von einem reichen Freund. :rolleyes:

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

DeerFilms

unregistriert

16

Mittwoch, 8. August 2007, 15:07

Zitat

Original von MichaMedia
Der hat doch schon beide als Vollversion von einem reichen Freund. :rolleyes:

Wer lesen kann ist klar im Vorteil


Ah ja stimmt, wie heißt denn der Freund - Torrent, eMule?
Naja wie gesagt AE ist funktionsreicher. :D
Wenn du beides hast, ist ja kein Problem. :D

HTS_HetH

unregistriert

17

Mittwoch, 8. August 2007, 15:12

Ich mach hier mal dicht, die Fragwürdigkeit der Quellen des Threaderstellers zum einen und das Abschweifen im generellen hier sollen mir da als Grund reichen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks