Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. April 2007, 14:24

"Daumenkino" aus .jpg´s

Hallo Videofreunde!

Ich habe hier eine Anzahl jpg´s, die ich im Style von Daumenkino zu einem video verbinden möchte. Mit dem Windows Movie Maker habe ich als DAU auch ein schönes Ergebnis hinbekommen. Flugs bei youTube hochladen: wmv wird nicht akzeptiert. Also ein Programm gesucht, dass in AVI umwandeln kann. Funktioniert zwar jetzt bei youTube, aber die Quali ist naja...miserabel.

Welche Vorgehensweise empfiehlt Ihr mir?

Es handel sich um folgendes Rohmaterial:
Typ JPG
Anzahl ca. 300
Format BxH 420x344 Pixel
96 dpi
24 Bit

Die Zieldatei sollte für dsl Nutzer ohne Probleme anzuschauen sein.
Die Länge sollte 1 Minute nicht überschreiten.
Veröffentlichung optimalerweise über youTube, aber auch andere Portale wie sevenload o.ä. wären ok.
Ich habe am Anfang und am Ende eine Ein-bzw "Ausleitung" ?( und im Hintergrund ein midi-File zur Untermalung.

Ich habe inzwischen schon viele Programme, Verfahren etc ausprobiert aber letztendlich muss ich doch anerkennen, dass digitale Videobearbeitung ein ganz eigenes Feld ist welches man nicht mal so schnell nebenbei erobert... :rolleyes:

?(
Danke
DAU

PS: Ja, ich habe die Boardsuche benutzt

2

Donnerstag, 12. April 2007, 14:40

Willst du jetzt ein Programm wissen oder wie wir das hochladen würden?

3

Donnerstag, 12. April 2007, 14:48

Hallo Thomym!

Ich dachte ehrlich gesagt an einen Tip im style von: "Da nimmst du XY-Programm, da kommen auch DAU´s mit zurecht und am besten erstellst du das vid im ABC-Format das ist für Deine Beschreibung das passendste"

Das Hochladen an sich ist ja nicht das Thema...

Danke für deine schnelle Antwort! :-*

4

Donnerstag, 12. April 2007, 14:58

Warum redest du von dir in der 3 Person?

Der Kommentar war jetzt ziemlich sinnfrei...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (12. April 2007, 15:21)


5

Donnerstag, 12. April 2007, 15:20

off-topic...

6

Donnerstag, 12. April 2007, 15:34

Nun komisch ist es schon.

Nun zum Thema. Am besten du schreibst erstmal was für programme dir zur verfügung stehen.

Gruß Five

7

Donnerstag, 12. April 2007, 16:33

oki:

- Windows Movie Maker
- Adobe Premiere 6.5
- EO Video
- und natürlich was Ihr mir an free/shareware empfiehlt

8

Donnerstag, 12. April 2007, 16:54

Also Premiere ist ja ein guter ausgangspunkt.

Als Erstes müsstest du deine Bildchen richtig durchnummerieren. Sowas wie Dau1 - Dau300

Dann importierst du es nach Premiere so 1 Bild quasi 1 Frame Wiederspiegelt. Wenn dir das recht ist reicht es einfach alle zu markieren und in die Filmleiste zu ziehen.

Auf jedenfall kannst du dort alles nach belieben so wie du es brauchst zurechtschnippel. Ich empfehle dir, Einblende, Ausblende, Haupteil, in Teilen zurechtmachen als compressor vielleicht hohe Auflösung oder gar Uncompressed.

Für die Musik wirds schon schwerer du willst ja ein midi nehmen. Soweit mir bekannt unterstützt Premiere Midis nicht also musst du sie umwandeln. Es gibt eine methode als aufnahmegerät in Windows den Midisequenzen zu wählen und dann die Miditöne in Wave umzuwandeln.

Dann startest du wieder Premiere. Packst Einleitung, Haupteil und Ausleitung hinnein, packst dein Midi was du als Wave hast hinein und brauchst dann nur noch dein Compressor zu wählen. Empfehlen fürs Internet sind hier Xvid oder DivX. Sie sind weit verbreitet. Die codecs bekommst du im Bundel wenn du dir FFDShow Installierst. Das ist ein Freeware Codecpack.

Für ein Logo kannst du dir ja eins Zeichnen und nach dem Gleichenmotto Aninieren wie dein Daumenkino oder du nutzt eine Fremdsoftware wie Adobes Illustrator oder After Effects (keine Freeware) Es gibt aber vergleichbare Freeware Programme. Für 3d Design zu, Beispiel Blender.

Gruß Five

9

Donnerstag, 12. April 2007, 18:58

Danke für die Tips, ich leg mal los!

10

Freitag, 13. April 2007, 10:26

hm allein wenn ich Premiere öffne, habe ich zig Einstellungsmöglichkeiten für das Projekt. Kann ich das auch nachträglich ändern?

11

Freitag, 13. April 2007, 10:49

Ja, ich glaube ziehmlich sicher, das kannst du. Du kannst auch mal bei Google schauen,
oder bei anderen Webseiten, du findest bestimmt einsteigerhilfen für Premiere.

mfg

KingCerberus

unregistriert

12

Freitag, 13. April 2007, 16:02

Zitat

Original von jojoho
Du kannst auch mal bei Google schauen,
oder bei anderen Webseiten, du findest bestimmt einsteigerhilfen für Premiere...


... oder im Handbuch :rolleyes:

Wenn du keins hast, leih ich dir meins.

Social Bookmarks