Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Januar 2007, 22:11

Hollywood Software

Hallo zusammen, ich hoffe das ist die richtige Kategorie für meine Frage...
ICh arbeite (wie manche meinen Posts vllt. schon entnehmen konnten) mit vielen Programmen von Adobe und C4d zum Cutten, etc. JEtzt habe ich mich letztens gefragt, was man denn so in Hollywood nimmt... ?( zum Schneiden? (Vegas Video?) zum Animieren, Modelieren? (Lightwave?)

vllt. weiß ja jemand mal was....

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Januar 2007, 22:23

Also wissen tue ich das die für SW Adobe AE benutzt haben

3

Donnerstag, 25. Januar 2007, 22:36

Ok - wow da liegt der Amateurfilmbereich ja doch nicht so weit weg...^^
Ich dachte immer, die nehme was ganz anderes (1000 mal besser als Adobe oder Maxon) - cool :D

Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Januar 2007, 00:11

Ich glaub da hatten wir schonmal so ein ähnliches Thema ^^ .
Naja, die benutzen zum Teil selbstentwickelte Software. Oder auch Plugins für AE und sowas. Diese stehen aber nicht zum Verkauf da. C4D und Bodypaint wird auch in einigen Filmen benutzt. Für die 3D Effekte wird aber meißt 3ds Max oder Maya benutzt.
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Soldier X« (26. Januar 2007, 00:15)


LVskywalker

unregistriert

5

Freitag, 26. Januar 2007, 09:52

Soldier X hat es eigentlich schon gesagt, die großen Firmen benutzen oft selbst programmierte Software. Allerdings werden heutzutage immer öfter "normale" Programme (Z.b.: Maya oder XSI) benutzt, da die im prinzip das gleiche können und billiger sind, und die alte Software wird verkauft.
In Sachen Compositing wird das ganze wohl sehr ähnlich ablaufen. Für kleinere Korrekturen wird gerne mal After Effects oder Combustion benutzt. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »LVskywalker« (26. Januar 2007, 09:54)


Thom 98

unregistriert

6

Freitag, 26. Januar 2007, 13:40

Ich denke da eher an Finalcut und Sachen wie Nuke oder 3ds MAX. Also alles was viel Geld kostet.
Auch wird z.B. bei HDR eine abgeänderte Version von ZBrush verwendet.

3Ghosts

unregistriert

7

Freitag, 26. Januar 2007, 14:39

Shake ist der Hollywoodstandert in schauen Compositing.
Zum Cutten wird zum Bleistift: FinalCut benuzt.
In Sachen 3D-Animation ist warscheinlich Maya gefragt.

Blood Angel

unregistriert

8

Freitag, 26. Januar 2007, 15:23

Zitat

FinalCut


Wenig... echt wenig. Eher im Fernsehen sowie im Low Budget Bereich. Open Water wurd auf FCP geschnitten, the Grudge glaub ich auch, ansonsten ist AVID eigentlich Industriestandard.

9

Freitag, 26. Januar 2007, 19:46

Stimmt. Das mit Avid habe ich mal gesehen, jetzt fällts mir wieder ein. Das war aber seeeeeeeeeeeehr umfangreich wenn ich mich erinnere... Also danke für eure Antworten.

10

Freitag, 26. Januar 2007, 20:04

Mit Maya wurde übrigens der Film "Shrek" gemacht.

11

Freitag, 26. Januar 2007, 20:22

Cool - also ich habe letztens gelesen, dass die zB für "The day after tomorrow" Lightwave benutzt haben. Ist anscheinend auch sehr gut... Und für diesen neuen Animationsfilm da im Wald (ka wie der heisst^^) wurde sogar C4d benutzt.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 26. Januar 2007, 21:07

Ich sags nicht gern: Es kommt nicht auf das Programm an, sondern was man damit macht. Auch mit C4D oder Blender kann man wenn mans drauf hat ähnlich gute Ergebnisse erzielen. Die Jungs in Hollywood nehmen halt genau das, was sie gerade brauchen. Können es sich ja leisten.

13

Freitag, 26. Januar 2007, 21:20

Ich weiß - hab ja auch schon etwa 1-jährige Erfahrung mit Cinema 4d ;). HAt mich einfach nur mal allgemein interessiert wie weit der Amatuerbereich vom Profibereich in Sachen Software abhängt.

Thom 98

unregistriert

14

Freitag, 26. Januar 2007, 22:25

Also es kommen hier immer wieder Comments wie "Der und der Film wurde mit dem und dem Proggy gemacht" - das is Unsinn.
Mit EINEM Programmen einen ganzen Film zu machen geht nicht. Wie Mac Mave schon sagte: Die Leutz suchen sich immer das, was sie gerade brauchen.

Kann man mit Blender z.B. einen Würfel besser bauen wie mit Maya, dann nehmen die nicht Maya weils mehr kostet, sondern Blender weils damit besser geht.
Und kann man z.B. mit Maya besser was-weiß-ich machen, dann wird dafür nicht Lightwave genommen!

Wie gesagt. Es kommt immer drauf an, welches Programm für welche Aufgabe das beste ist. Oftmals ist es dann so, dass eben die großen Programme genommen werden weil die eh schon vorhanden sind und eigentlich so gut wie alles können. Außerdem haben die Artists dann darin schon die meiste Erfahrung.

Genesis

unregistriert

15

Samstag, 27. Januar 2007, 17:52

in hollywood ist es auch so, dass die programme alle legal gekauft werden (und dabei kostet eine komplette maya-lizenz 150000 Dollar)

wenn man hier im forum manche threads liest, stößt man immer wieder auf "anfängerfragen" zu bestimmten plugins z.B., die man niemals haben dürfte, wenn man sich entschlossen hat, 400€ dafür zu blechen.

^^

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (27. Januar 2007, 18:20)


16

Samstag, 27. Januar 2007, 18:08

Im Amateur breich besitzt man eben 1 3d Programm und 1 composeting programm..usw. In Hollywood wie schon oft erwähnt, nimmt man eben echt das was für die arbeit am besten geeignet ist! Daher ist es echt Unsinn zusagen ein Animationsfilm wäre komplett mit c4d gemacht, meistens wird in cd4 nur Bodypaint und Hair genutzt.

Und das mit den Anfängerfragen; N'PLugin oder software sollte man erst als demo testn bzw. Trial, denn wenn einem das Programm undangenehm zum arbeiten ist benutzt mans nicht gerne und hinzu kommt wenn man damit garnicht zu recht kommt!

In Hollywood sind das Profies die das gelernt haben ;-)

MFG Cool-$

17

Dienstag, 12. Juni 2007, 05:17

Ich schieb den mal hoch, weil ich die Diskussion schon recht interessant finde^^

Also zu Shake, wenn das das Standart Compostiting Progi ist, warum benutzt das dann niemand das kostet doch nicht soviel ( wenn es sich dabei um Apple Shake handelt^^, oder ich hab was falsches mitgekriegt)

18

Dienstag, 12. Juni 2007, 09:11

apples shake wurde zB bei peter jacksons "king kong" verwendet (weta digital).

"aviator" wurde mit AE bearbeitet.

die großen greifen also auch oft auf handelsübliche programme zurück.

aber der große unterschied ist wohl, dass die sich plugins oder programme entwickeln lassen um bestimmte sachen zu realisieren.

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 12. Juni 2007, 11:41

Troublemaker Studios ("Es war ein mal in Mexiko") hat zum Beispiel zum Schneiden (das war ja die Frage) drei Plätze mit je einem Avid-Schnittsystem. Des Weiteren einen Platz für 3D (Software weiss ich nicht) und einen Platz für Musik Komponieren (Keyboard und vier Monitore)

EDIT: Ich sollte auch die Schreibfehler kontrollieren ;-))

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vaderle« (12. Juni 2007, 11:42)


20

Samstag, 15. September 2007, 08:57

Für Herr der Ringe wurden jede Menge Programme verwendet.
Hauptsächlich jedoch 3dsMax und Maya. Die Massenszenen vor MInas Tirith usw. haben sie mit Maya sehr hübsch animiert.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks