Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. März 2006, 14:41

Direktes Speichern von 16:9 auf der DVD

Servus,

ich habe mal ne Frage bzgl. der Speicherung von 16:9 Filmen auf DVDs:
Wie kann man die Filme direkt im 16:9-Format speichern, also ohne Balken? Mein Problem ist, dass, wenn man z.B. bei DVDLab eine Mpeg2-Datei in der Auflösung 720*405, also ohne schwarze Balken importieren will, zeigt das Programm eine Fehlermeldung an...
Allerdings würd ich den Film gerne direkt in dem Format auf der DVD speichern, wie machen das denn z.B. die größeren Studios, da auf den DVDs die Balken immer erst später angezeigt werden, wenn man den Film anschaut, also nicht unnötig Speicherplatz verschenkt wird..
Falls jemand weiß, wie man das umsetzen kann, immer her damit ;)

Gruß, Ingo

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. März 2006, 14:56

Anamorphes 16:9 ist die Lösung.

Das Bild wird auf 720x576 gestreckt und beim Encodieren/Authoring ein entsprechendes 16:9 Bit/Flag gesetzt.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Social Bookmarks