Du bist nicht angemeldet.

alph

Registrierter Benutzer

  • »alph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 30. September 2023, 07:09

.MOV in .MP4 mittels ffmpeg zu konvertieren klappt nicht so richtig

Hallo,

ich versuche gerade, wie Marcus Gräfe in einem anderen Thread vorgeschlagen hat, eine .MOV Datei in .MP4 mittels ffmpeg zu konvertieren. Ich dachte, ich eröffne dafür einen extra Thread, da es vermutlich etwas umfangreicher werden könnte.

Leider will es bei mir mit der Konvertierung nicht so richtig klappen. Mit manchen Kommandozeilen funktioniert es, mit manchen nicht. Allerdings kann die .MP4 Datei, die dabei rauskommt, mit keinem Windows oder Android Standart-Player abgespielt werden, nur mit dem VLC Player. Die Datei ist auch sehr klein und hat nur sehr niedrige Bitrate. Aus einer 3GB großen MOV Datei mit einer 3GB hohen Bitrate erhalte ich lediglich ein 3MB .MP4 Video mit nur 3MB Bitrate.

Was mich aber sehr positiv überrascht hat, ist die verblüffende Bildschärfe der erhaltenen .MP4 Datei. Zumindest die statischen Teile der Animation betreffend. Die animierten Teile sind allerdings deutlich unschärfer als beim direkten Export aus After Effects und rukeln etwas bzw. laufen abgehackt. Könnte evtl. an der sehr kleinen Bitrate liegen.

Vielleicht könnte jemand eine Kommandozeile empfehlen, mit der ich bessere Ergebnisse erzielen könnte. Die Zeile, die Marcus Gräfe in einem anderen Beitrag empfielt, habe ich auch getestet, hat leider nicht geklappt bei mir. Ich bekomme dabei folgende Fehlermeldung:



Oder ich mache einfach etwas falsch.

Hier sind alle Kommandozeilen, die ich bereits getestet habe:

Zitat

ffmpeg -i "deinedatei.mov" -c:v libx264 -preset veryslow -crf 18 -movflags +faststart -pix_fmt yuv420p -c:a aac -b:a 192k -f mp4 -y "neuedatei.mp4"
(geht nicht)

ffmpeg -i video.mov -vcodec copy video.mp4
(geht nicht)

ffmpeg -i video.mov -c:v copy video.mp4
(geht nicht)

ffmpeg -i video.mov video.mp4
(geht, aber mit schwachem Ergebnis)

ffmpeg -i video.mov -vcodec h264 -acodec mp2 video.mp4
(geht, aber mit schwachem Ergebnis)


Hier ist noch eine Fehlermeldung, die ich bekommen habe:




Ich danke euch im Voraus für jeden Tipp! Wäre wirklich super, wenn es am Ende doch noch mit der höheren Bitrate und einem Video, das in jedem Player problemlos abgespielt werden kann, klappen könnte. Die Bildschärfe ist wie gesagt, einfach super.

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »alph« (30. September 2023, 07:26)


alph

Registrierter Benutzer

  • »alph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. September 2023, 14:55

Ein kleines Update zu meiner Situation.

Ich habe mittleiweile herausgefunden wie man die gewünschte Bitrate festlegt. Aber das Video kann immer noch nicht in allen Standart Playern abgespielt werden, nur VLC Player bekommt es hin, allerdings es ruckelt weiterhin. Was ich noch nicht mitgeteilt habe: die Farben sind immer etwas gelblicher als im Original. Liegt es evtl am Codec? Ich verwende dafür -c:v libx264. Ist das, was den Codec bestimmt?

Diese Fehlermeldung bekomme ich, wenn ich versuche das Video im Windows Player wiederzugeben:



Und das sind die Codec Infos aus VLC Player:
(Fast dieselben wie in den Videos, die ich direkt aus After Effects exportiere. Nur die Angaben "Planar 4:4:4 YUV" tauchen hier zusätzlich auf)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »alph« (30. September 2023, 16:50)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 943

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 565

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. September 2023, 21:16

Bzgl. Post #1: Die erste Fehlermeldung bezieht sich auf die Auflösung. Du hast offenbar keine Standardauflösung. Wie dort steht, benötigt der entsprechende Ziel-Codec eine Breite, die durch 2 teilbar ist. Das ist nunmal die Spezifikation.

Die 2. Meldung sagt, dass der Codec nicht in einem MP4 funktioniert. Vermutlich war das eine der "copy"-Anweisungen, also ohne Kodierung.

Post #2: Welche Anweisung erzeugt das Video, welches diese Verhalten zeigt? Ich nehme an, nicht die erste. Ich gehe stark davon aus, dass du einen Farbraum wählst, der nicht allgemein kompatibel ist. "-pix_fmt yuv420p" ist der Farbraum, der definitiv funktioniert. Fürs Master verwende ich "-pix_fmt yuvj420p", der läuft aber nicht überall.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

alph

Registrierter Benutzer

  • »alph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Oktober 2023, 01:39

Vielen Dank Marcus!