Du bist nicht angemeldet.

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Mai 2022, 18:25

Verarbeitung durch schnellere Grafikkarte beschleunigen?

Liebe Amateurfilmer,
möglicher Weise ein wenig off-topic, da es um Hardware geht, aber auch nicht, da in Verbindung mit Nachbearbeitung.
Ich teste gerade die Trial von Topaz Video-Enhance AI und bin damit konfrontiert, dass die Software sehr lange für die Überarbeitung braucht, z. B. gerade über 15 Stunden für ein Video von 30 Minuten in Full-HD. Und ich möchte prüfen ob eine schnellere Grafikkarte eine wesentliche Verbesserung bringen kann. Als "wesentlich" würde ich mindestens einen Faktor 2 ansehen.
Zzt. habe ich nVidia GTX 1050 Ti und einen Prozessor AMD 1700X Eight Core. 16 GB Arbeitsspeicher.
Gibt es Erfahrungen in dieser Hinsicht, so dass man über den Daumen sagen kann, auf welches Modell ich gehen müsste um solch eine Verbesserung zu erreichen?
Beste Grüße - Ulrich

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 393

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Mai 2022, 20:02

Hallo Ulrich,
Ich habe TopazAI noch nicht getestet.
Was mich interessieren würde ob CPU, GPU und RAM oder zumindest eine Komponentet davon, voll ausgelastet ist?

PS: neu Grafikkarte muss auch vom Mainboard und CPU unterstützt werden. Ansonsten kommt es da zu Leistungsverlusten.
Z.B. habe ich auf einem PC eine RX5600XT installiert. Leider unterstützt die CPU (2700X) kein PCIe 4.0 .
Gruß Harry

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Mai 2022, 20:23

Hallo Harry, danke für das Interesse,
CPU ganz gering ausgelastet, zwischen 3 und 10 %. Anscheinend lagern sie die Hauptarbeit auf die GPU aus. RAM 7,1 von 15,9 GB.
GPU ebenfalls gering ausgelastet, siehe Anhang. Zur GPU schreibt Topaz, dass der Windows-Taskmanager das nicht richtig anzeigt und auf ein anderes Programm verwiesen. Das habe ich noch nicht versucht.

Was die Kompatibilität mit Prozessor etc. betrifft würde ich mich sowieso an jemand mit Fachkenntnissen wenden, da selber zwei linke Hände. Ich will mich nur vorab informieren ob es überhaupt Erfolg verspricht an einen Upgrade der GPU zu denken.
»Sempervivum« hat folgendes Bild angehängt:
  • gpu.png

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 393

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Mai 2022, 09:47

Ich habe die Trial installiert und es zuerst mit einer DV-Avi (4:3) auf 4K getestet.
»Harry« hat folgendes Bild angehängt:
  • TopazAI.jpg
Gruß Harry

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Mai 2022, 10:07

Vielen Dank, dass Du dir so viel Mühe machst.
Da Du das Bild mit "TopazAI" beschriftet hast, hast Du anscheinend die Topaz-Software installiert, nicht wahr?
Welcher Taskmanager ist denn das? Da ist ja in den FAQs von Topaz die Rede von Nvidia-smi.

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 393

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Mai 2022, 10:19

Ja, ich habe die Trial vom Topaz Video-Enhance AI installiert.

Das ist kein Taskmanager, sondern die Software für AMD-Grafikkarten (Adrenalin).
Schau mal ob der Hersteller deiner Grafikkarte nicht auch so etwas anbietet.
PS: auf einem anderen PC habe ich eine 3060ti von Gainward monitiert und deren Tool installiert (kommt aber nicht an das AMD-Tool heran) .
Gruß Harry

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Mai 2022, 10:23

Danke!
Wie sind denn deine Erfahrungen mit der Software in Bezug auf die Schnelligkeit? Sie zeigt ja an, wieviel Zeit für einen Frame benötigt wird.
Selber hatte ich etwa 2 sec bei Full-HD und an die 10 sec bei 4k.

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 393

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Mai 2022, 10:33

Von 1920x1080 (Handy-Video) auf 3840x1920

Nachtrag ich habe mit den Einstellungen etwas "herumgespielt"
0,75sec./frame war bisher der schlechteste Wert.
»Harry« hat folgendes Bild angehängt:
  • TopazAI_001.jpg
Gruß Harry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry« (25. Mai 2022, 10:49)


Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Mai 2022, 11:03

Selber hatte ich das Entrauschen verwendet. Um die Zeiten vergleichen zu können, habe ich jetzt ein Full-HD-Video, ebenfalls vom Handy, auf 4k herauf skaliert und komme auf um die 2,7 Sekunden/Frame. Das wäre ja schon ein gewaltiger Unterschied, fast ein Faktor 5!
Dann kann ich ja ernsthaft darüber nachdenken, eine schnellere Grafikkarte anzuschaffen.
Nochmals vielen vielen Dank dass Du dir so viel Mühe mit dieser Angelegenheit gemacht hast!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sempervivum« (26. Mai 2022, 16:54)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 712

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 492

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Mai 2022, 16:44

Verarbeitung durch schnellere Grafikkarte beschleunigen?

Um diese Frage mal ganz generell und softwareunabhängig zu beantworten: Immer mehr Programme heutzutage, erst recht im Bereich Video, Grafik und 3D, lagern die Arbeit auf die Grafikkarte aus. D. h. eine schnellere Grafikkarte lohnt sich heute immer, sofern die Software auch aktuell ist. Man sollte daran denken, die GPU-Beschleunigung auch zu aktivieren in den jeweiligen Programmen, ist nicht immer automatisch der Fall.

Ich würde außerdem empfehlen, die GPU auf der CPU, sofern vorhanden, im BIOS zu aktivieren und den neuesten Treiber dafür zu installieren. Denn z. B. in den aktuellen Adobe-Produkten wird diese GPU, auch wenn man eine gute nVidia-Karte hat, trotzdem recht stark verwendet.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Telliminator, wabu

Sempervivum

Registrierter Benutzer

  • »Sempervivum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 24. September 2021

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Mai 2022, 17:15

Update: Die neue Grafikkarte ist drin, eine AMD RX6600, und sie hat voll eingeschlagen: Mehr als 5 Mal schneller als die alte bei der Bearbeitung durch Topaz Video-Enhance. Ich mache mir Hoffnungen, dass auch die Bearbeitung in Davinci jetzt schneller geht und eher in Echtzeit.
Beste Grüße - Ulrich

Social Bookmarks