Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 18:56

Bildruckeln bei m4v beim Fernseher nach imovie-Bearbeitung

Hallo,

Ich bin dabei meine VHS-Kassetten zu digitalisieren. Ich überspiele die VHS auf einen DVD-Rekorder und brenne von diesem aus eine DVD. Dann kopier ich mir vie VOB-Dateien von der DVD auf den PC, konvertiere sie um zu m4v und füge sie mit imovie 10.1.14 zusammen. Dann speichere ich den Film im imovie ab. Anschließend geb ich den Film auf meine Festplatte und steck diese am TV (Samsung) an. Wenn ich jetzt den Film ansehe hab ich alle 7-10 Sekunden ein kurzes Bildruckeln. Als ob der Film 2-3 Bilder überspringt. Es ist fast nicht auszumachen aber ein geübtes Auge erkennt es sofort. Kann mir jemand weiterhelfen? Hat es was mit der Hochskalierung des TV zu tun oder mit dem Abspeichern bei imovie? Kennt jemand dieses Problem? Kann ich da was machen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »janhaas75« (29. Oktober 2020, 19:22)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. Oktober 2020, 22:43

Vielleicht einfach ein paar Konvertierschritte zu viel? ;) Das geht doch wesentlich direkter.

Aber hast du evtl. Framerateänderungen mittendrin? Eigentlich müssten es konstant 25 Bilder pro Sekunde bleiben, bei allen Schritten.

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 30. Oktober 2020, 23:34

Puh... ich weiss leider nichts was du genau meinst mit "Framerateänderungen mittendrin". Hab die VOB-Dateien nur aneinander gereiht. Könnte es am Fernsehgerät liegen?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 31. Oktober 2020, 16:20

Damit meine ich, ob du bei jedem der vielen Schritte 25 fps (Bilder pro Sekunde) eingestellt hast. Von VHS auf DVD wird das vmtl. nicht anders gehen, aber was ist beim Konvertieren zu M4V und der Bearbeitung in iMovie? Es könnte ja sein, dass du zwischendurch mal andere Bildraten eingestellt hast, z. B. 30.

Und was ist denn das Endformat, was du mit dem TV abspielst? Kann es evtl. sein, dass der TV damit nicht klar kommt (zu hohe Bitrate z. B.)?

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 31. Oktober 2020, 23:58

Hallo Marcus Gräfe
Also ich konvertiere in Apple TV in 4K. Wenn ich mir das, nach dem im iMovie zusammengeschnittene Video am PC anschaue hab ich diesen Bildfehler nicht. Jedoch am Fernsehgerät ist er plötzlich da. Wo kann ich die fps im iMovie einstellen. Konvertieren tue ich mit WONDERSHARE VIDEO CONVERTER ULTIMATE

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 1. November 2020, 15:57

Eine VHS in 4K digitalisieren? Das nenne ich mal Perlen vor die Säue werfen! ;)
VHS hat 320x240 Pixel, 4K bzw. UHD 3840x2160 Pixel. Aber das wird hier nicht das Problem sein.

In iMovie kann man die fps scheinbar nicht selbst wählen (der Export bekommt die fps des Rohmaterials): https://www.macuser.de/threads/imovie-fi…me-rate.845943/

Du könntest den finalen Export mal mit MediaInfo prüfen: https://mediaarea.net/de/MediaInfo (gibt's für alle Plattformen)

Da sieht man die fps, die Bitrate usw. Am besten mal einen Screenshot hier hochladen, dann kann man sehen, wo evtl. Einstellungen sind, die auf dem TV Probleme machen könnten.

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. November 2020, 17:04

Ok mach ich mal. Jetzt noch ne blöde Frage... wie kann ich einen Screenshot hochladen?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 1. November 2020, 17:29

Siehe https://www.amateurfilm-forum.de/index.p…sage.attachment

Geht nicht in der Schnellantwort!

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 1. November 2020, 20:05

Das Programm Mediainfo kostete etwas. Kannst du mit diesen Informationen etwas anfangen? Falls die Informationen nicht reichen kaufe ich es. Danke im Voraus
»janhaas75« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto 2020-11-01 um 20.02.51.png

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 350

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1213

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. November 2020, 13:53

Bildwiederholrate 59.94. Das ist das Problem.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 2. November 2020, 17:05

Anscheinend ist Mediainfo ausschließlich für den Mac kostenpflichtig, für alle anderen Plattformen (Windows, Android, Linux) ist es gratis. Es gibt da allerdings wohl auch eine kostenlose Version, nur mit hässlicher Oberfläche. Extra kaufen halte ich für übertrieben.

Aber wie schon geschrieben wurde, ist die Framerate der Endausgabe falsch. Zusätzlich könnte natürlich die Bitrate zu hoch sein, das geht aus deinem Screenshot allerdings nicht hervor.

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 2. November 2020, 18:01

Ok wie könnte ich das Ändern?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 2. November 2020, 19:26

Leider kenne ich kein einziges der von dir verwendeten Produkte. Da müsste jemand anderes weitermachen. Aber durchsuche doch einfach mal alle Optionen. Irgendwo wird es doch erweiterte Einstellungen geben.

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 2. November 2020, 20:30

@joey23,@Marcus Gräfe... wisst ihr vielleicht wie die richtige Bildwiederholrate lautete?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 3. November 2020, 20:44

Ja, 25, wie oben schon geschrieben. In Deutschland sind 25 und 50 üblich, VHS hat definitiv (wenn es im PAL-Format ist) 25.

janhaas75

Registrierter Benutzer

  • »janhaas75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 29. Oktober 2020

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. November 2020, 16:05

Mit welchen Programm würdest du die fps richtig stellen?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. November 2020, 19:50

Stell einfach sicher, dass in der gesamten Verarbeitungskette immer 25 fps eingestellt ist. Jetzt am Ende noch ein Zusatzprgramm zu verwenden, ist echt Overkill, immerhin sind das schon sehr viele Schritte. Die Qualität wird dadurch auch nicht unbedingt besser.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 350

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1213

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. November 2020, 10:18

Irgendwo in deiner Verarbeitungskette wandelst du von 25 Bildern pro Sekunde auf 59.94. Die fertige Datei wieder zurück zu wandeln wird nicht ohne weitere Ruckler gehen. Du musst deinen Workflow durchsuchen, ab welcher Stelle die Bildrate geändert wird und das abstellen.

Verwendete Tags

iMovie, vhs

Social Bookmarks