Du bist nicht angemeldet.

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Mai 2020, 13:24

Film/Datei verkleinern?

Hey Leute,
Ich habe einen Film bzw eine alte Fernsehsendung im Bluray Format (.M2TS) auf meiner Platte. Diese ist in 2 Teile unterteilt (2 .M2TS Dateien a je ca. 8h). Jede Datei ist so um die 20 GB groß. Jetzt möchte ich das ganze auf eine 4.7 GB DVD brennen. Die Dateien sind ja aber obviously zu groß dafür. Ich habe deswegen ein bisschen im Internet recherchiert und gesehen, dass man mit Programmen wie Handbrake und VLC die Dateien konvertieren/Transcodieren kann und die Datei dadurchum bis zu 90% kleiner wird. Gesagt - getan: Ich habe jetzt schonmal eine Datei mit Handbrake transcodiert und dann noch mal mit VLC (in .mp4) konvertiert. Die Datei ist jetzt nur noch ungefähr 4.5 GB groß und würde somit auf die DVD passen. Schön wäre aber beide Teile auf einer DVD zu haben. Wenn ich die jetzt nochmal durch Handbrake oder VLC jage, wird sie nur noch minimal kleiner (nur noch um ein paar MB).
Kennt jemand eine gute (und wenn möglich auch kostenlose) möglichkeit den Film/die Datei noch weiter zu verkleinern (so, dass am bestem beides auf eine DVD passt)?

Über jede hilfreiche Antwort bin ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Timothée

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 700

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 180

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Mai 2020, 15:48

Naja, ist dir die Bildqualität denn völlig egal?

8h Material auf eine DVD ist schon extrem viel, das wird nicht gut aussehen. Dieses komprimieren ist ja keine Magie, da werden einfach sehr viele Daten und Bildqualität weggeschmissen,

Mit welchen Settings hast du denn diesen ersten Handbrake-Durchgang gemacht?

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Mai 2020, 15:53

Naja, ist dir die Bildqualität denn völlig egal?

Naja ich habe bisher mit Handbrake oder VLC keinen großen verlust bemerkt...
Mit welchen Settings hast du denn diesen ersten Handbrake-Durchgang gemacht?

Naja eigentlich mit den Standard Settings die er mir anbietet (müsste gleich mal gucken wie genau die aussahen). Die Bildgröße war glaube ich so ca. 698×752 oder so ähnlich.

LG

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 333

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Mai 2020, 17:47

Wenn ich die jetzt nochmal durch Handbrake oder VLC jage, wird sie nur noch minimal kleiner

Mehrfach komprimieren ist auch unsinnig. Dadurch wird die Qualität nur unnötig verschlechtert. Zum anderen bringt es nicht viel, wie du schon selbst feststellst, weil nicht mehr viel "wegzukomprimieren" ist. Übrigens handelt es sich eigentlich um eine Datenreduktion, gekoppelt mit einer Komprimierung. Weil eine Kompression unmöglich die Qualität verändert (sonst wäre ein Bild in einem ZIP plötzlich schlechter).

Ich verwende AVIdemux oder direkt ffmpeg über die Kommandozeile. Da du hier (DVD) eine exakte Größenvorgabe hast, musst du einfach ausrechnen, welche Bitrate du einstellen musst, damit es passt. Auf eine DVD passen ungefähr 4.482 MB. Sind die Dateien zusammen exakt 8h, so wäre die maximale Bitrate (Video und Audio zusammen) ca. 1,24 MBit/s (wenn ich jetzt keinen Rechenfehler habe). Das ist quasi gar nichts und schlechte Qualität ist vorprogrammiert. Vielleicht kann man mit H.265 noch was optisch ansprechendes draus machen.

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Mai 2020, 17:50

Mehrfach komprimieren ist auch unsinnig. Dadurch wird die Qualität nur unnötig verschlechtert.

So ich habe jetzt eine 4.2 GB große MP4 Datei (ohne großen Qualitätsverlust). Wie kann ich die jetzt auf eine normale DVD-R 4.7 GB brennen?

LG

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 333

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Mai 2020, 17:55

Vielleicht mit einem Brennprogramm deiner Wahl? ;)

Ich verstehe gerade nicht, worauf die Frage abzielt. Windows-Brenntool, Nero, CDBurnerXP usw. Wichtig ist, dass das Dateisystem kein ISO ist, weil sonst nur Dateien mit 2 GB Größe möglich sind. Sollte UDF sein.

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Mai 2020, 17:57

Vielleicht mit einem Brennprogramm deiner Wahl?

Welches kannst du denn empfehlen?

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 700

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 180

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:00

Wieso muss es eigentlich unbedingt eine DVD (ein 25 Jahre altes Medium) sein?

Wenn du eine "echte" Video-DVD brennen willst ist da nix mit h.265, die ist komplett standardisiert und zwar auf MPEG-2. Da sind 8h Material illusorisch. Wenn du die DVD als "Daten-DVD" für einen Computer benutzen willst... wäre vielleicht einfach ein 4GB USB Stick die Lösung, dürfte heutzutage auch quasi nicht teurer sein als ne DVD.

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:09

Wieso muss es eigentlich unbedingt eine DVD (ein 25 Jahre altes Medium) sein?

Weil cooler ist (meiner Meinug nach) als so einschnöder USB Stick.
Außerdem ist es für einen DVD Player gedacht ;)

Beim Brennen kommt eine Meldung, dass 2.75 GB mehr Speicher auf der Disk vorhanden sein müssen??? Wieso?

LG

EDIT: Aber wenns so schwer/kompliziert ist, werde ich das wahrscheinlich dann pber USB machen... :pinch:

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 700

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 180

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:13

Genau das versuche ich dir ja gerade zu sagen: Eine Video DVD ist ein genau standardisiertes Medium, da kannst du nicht einfach irgendein Format draufbrennen was ungefähr die richtige Größe hat. Weitere Informationen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video#Videoformate

Die meisten Brennprogramme nehmen dir die Konvertierung übrigens ab. D.h. du gibst denen einfach das Video in einem beliebigen Format und (solang es nicht zu lang ist) konvertieren und brennen sie das automatisch.

8h auf eine Video-DVD zu brennen ist so einfach nicht möglich. Wir helfen dir aber natürlich gerne, Alternativen zu finden!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

DJ-T

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:17

8h auf eine Video-DVD zu brennen ist so einfach nicht möglich. Wir helfen dir aber natürlich gerne, Alternativen zu finden!

Naja es gibt doch auch größere DVDs oder nicht?

Aber ich denke ich lasse das erstmal so und machs übern USB Stick...

Aber vielen Dank an euch beide, dass ihr mir so gut geholfen habt! :thumbsup:

Liebe Grüße

Timothée

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 700

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 180

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:20

Jain, es gibt Double-Layer DVDs die die doppelte Kapazität haben aber das ist echt alles das letzte mal 2010 relevant gewesen und macht dir inzwischen fast nur noch Ärger.

Sticks, Festplatten, Downloads oder Stream. Ich kenne eigentlich niemanden mehr der noch DVDs oder BDs brennt. Einfach weil kaum noch Laufwerke existieren und die Auflösung echt nicht cool aussieht.

DJ-T

Registrierter Benutzer

  • »DJ-T« ist männlich
  • »DJ-T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Mai 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:21

Hm ok.
Danke!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 333

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 407

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Mai 2020, 19:13

Ich kenne eigentlich niemanden mehr der noch DVDs oder BDs brennt

Privat brenne ich auch nichts mehr, schon seit vielen Jahren (ergibt sich irgendwie nichts), aber bei meinem Arbeitgeber brennen wir noch sehr viel. Sowohl die Projektsicherungen und Video-Master als auch Kunden-Datenträger. Wird aber weniger, dank schneller Internetleitungen. Von CD über DVD und DVD D/L bis BD ist alles dabei. Also ausgestorben sind optische Medien noch nicht. ;)

@DJ-T: Zur Frage nach einem Brennprogramm: Ich persönlich verwende am liebsten Nero. Ist aber kostenpflichtig. Zur Umwandlung ins DVD-Format verwende ich immer die kostenlose Version von TMPGEnc. Da kannst du auch direkt die Zielgröße angeben. Aber wie @EvilMonkey: schon sagte, DVD ist definitiv out (also Video-DVD).

Social Bookmarks