Du bist nicht angemeldet.

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 473

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 111

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 24. November 2019, 23:37

Was du vor hast geht tatsächlich mit Freeware, z.B. mit BMD Fusion, mittlerweile in Davinci Resolve eingebaut. Alternativ würde auch Blender funktionieren. Es gibt aber in beiden Programmen keinen einfachen Knopf, der das macht, man muss sich das erst zusammenbauen. Ausserdem wird das Ergebnis nur bei feststehender Kamera ansatzweise akzeptabel aussehen. Sobald die Kamera sich bewegt, wird es ziemlich hässlich.

Schnuddly

Registrierter Benutzer

  • »Schnuddly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 19. November 2019

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 25. November 2019, 10:23

Danke Tiger

Mir wird klar, dass das, was ich mir vorgestellt habe nur mit einem Aufwand zu erreichen wäre,
der meine bescheidenen Möglichkeiten übersteigt.
Ich werde mich daher wohl mit den schwarzen Balken rechts und links zufrieden geben müssen.
Beim Reinzoomen geht doch ein großer Teil verloren und es muss der untere sein, sonst
köpft man die Schauspieler.
Eigenartigerweise liefert Freemake Video Konverter das von mir gewünschte Resultat, aber
eben nur wenn man aus vob-Dateien mp4 macht. Das bringt einen doch auf die Idee, dass
das ein anderes Programm auch können könnte, ohne gigantischen Aufwand und ohne Studium an
der Filmakademie.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 694

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 179

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 25. November 2019, 14:57

Ja, das geht auch völlig ohne Probleme aber eben nicht mit einer One-Click-Freeware Lösung.

In einer mächtigeren Freeware wie z.b. DaVinci Resolve Fusion geht sowas und alles erdenkliche mehr natürlich.

Schnuddly

Registrierter Benutzer

  • »Schnuddly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 19. November 2019

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 25. November 2019, 17:08

Danke

für den Hinweis

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 473

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 111

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 25. November 2019, 20:02

Mir wird klar, dass das, was ich mir vorgestellt habe nur mit einem Aufwand zu erreichen wäre,
der meine bescheidenen Möglichkeiten übersteigt.

Warum sollte das deine Möglichkeiten übersteigen? Die nötige Software bekommst du gratis und jede Menge kostenlose Lerninhalte gibt es passend dazu im Netz. Du brauchst nur etwas Zeit und Willenskraft, dann klappt das :thumbup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Tofuhuehnchen

Schnuddly

Registrierter Benutzer

  • »Schnuddly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 19. November 2019

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 26. November 2019, 15:37

Tja, lieber Tiger....

....Geduld ist nicht meine ausgeprägteste Eigenschaft, aber noch

will ich die Flinte ja nicht ins Korn werfen.
Allerdings ist mit bis heute nicht klar, welche Gratissoftware die Ränder
so stretchen kann, wie ich mir das vorstelle.
Die da weiter oben empfohlene Da Vinci-Software ist nicht gratis, soweit ich
das sehe.
LG
Schnuddly aus Wien

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 947

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 305

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 26. November 2019, 17:23

Doch, ist sie - und sehr empfehlenswert. Damit ist dein Anliegen auch innerhalb kürzester Zeit erledigt. :)