Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Moonlight

unregistriert

1

Montag, 19. Dezember 2005, 14:09

Icarus Frage zu MotionTarcking

Hallo also ich hab noch ne frage zu Icarus. Ich hab mir auch schon das Tut von Heth durchgelesen und alles probiert und es hat auch geklappt ich hab blos noch eine Frage.

Man muss ja dort bei Icarus irgendwo angeben (weiß nich mehr genau wo) wie die Kameraführung ist.

Also entweder:

Kamera steht still, Objekt wird bewegt.

Oder

Kamer wird bewegt, Objekt steht still.


Aber was ist wenn ich eine Mischung daraus machen will ( also Kamera wird bewegt und Objekt wird bewegt) was muss ich da angeben

HTS_HetH

unregistriert

2

Montag, 19. Dezember 2005, 14:30

Das ist nur am Ende beim Export wo man angeben muss ob die Daten für das 3D Programm so aufbereitet werden sollen das die Kamera nachher stillsteht und die Referenzpunkte animiert sind oder eben animierte Kameraführung, aber statische Referenzpunkte. Ich würd immer zu zweiterem raten wie in meinem Tutorial.

Die andere Möglichkeit ist gleich die am Anfang beim Szenensetup, dort hast du die Wahl zwischen Free Move und Nodal Pan. Das erste geht davon aus das die Kamera in deinem Video von Hand geführt wurde und sich auch die Position der Kamera selbst ändert, nicht nur ihre Blickrichtung. Nodal Pan setzt voraus das die Kamera still steht und nur Schwenks auf der X- und Y-Achse durchgeführt wurden. Nodal Pan ist somit ein 2D-Tracking und Free Move 3D-Tracking. In den meisten Fällen bei Stativshots reicht also Nodel Pan, es trackt bedeutend schneller und genau genug für die meisten Zwecke.

Was deine Frage mit der Objektbewegung angeht, Icarus ist nicht dafür gedacht bewegte Objekte zu tracken. Icarus ist eine Matchmoving Software welche Kamerabewegungen errechnen soll. Du wirst als mit Icarus kein Objekt so tracken können das du daraus verwertbare Informationen für dein 3D Programm erhälst. Deswegen gibt´s auch keine entsprechende Funktion dafür Icarus.

Discordia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 498

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2005, 15:10

Aber wie habt ihr es dann bei Star Wars Kamf um Bremen gmacht da kommt doch in der einen scene Schumi auf die Kamera zu und hinter ihnen kommen viele cgi Sturmtruppen wenn du jetzt sagst das man das nicht kombienieren kann versteh ich die Welt nicht mehr.

Burger King

unregistriert

4

Montag, 19. Dezember 2005, 15:50

Wenn ich die gleiche Szene meine wie du kann ich nur sagen, da braucht man nichts Tracken, die Kamera steht doch still.

HTS_HetH

unregistriert

5

Montag, 19. Dezember 2005, 16:06

In der Szene war nichts dergleichen erfoderlich. Schumi war vorm Greenscreen gefilmt, der Hintergrund war nur ein Foto und die Stormies wurden von Hand in C4D auf die richtige Perspektive gebracht.

Discordia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 498

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2005, 16:12

Achso jetzt habe ich es verstanden gutes keying ist mir garnicht aufgefallen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Discordia« (19. Dezember 2005, 16:13)


Moonlight

unregistriert

7

Montag, 19. Dezember 2005, 20:25

ok danke, hat geklappt!

Social Bookmarks