Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Buldogs

Registrierter Benutzer

  • »Buldogs« ist männlich
  • »Buldogs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Dabei seit: 19. September 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. Oktober 2015, 16:05

Video Datei decodieren - Programm gesucht

Hi,

ich wollte mal fragen, was ihr für Programme nutzt, um Videos zu decodieren (z. B. .mp4), damit man weniger Artefakte hat, um dann in der Post leichter mit dem Material arbeiten zu können.
Geht das z. B. mit Premiere oder Adobe Media Encoder?


Viele Grüße


Jona

Jumperman

unregistriert

2

Samstag, 10. Oktober 2015, 16:29

Meinst du aus einer komprimierten Datei eine unkomprimierte machen? Das geht, aber die Artefakte, die schon drin sind, werden dadurch nicht verschwinden. Die sind ja schon im Material drin.

Wenns nur um die Weiterverarbeitung geht, ists natürlich ratsam entweder mit hoher Bitrate oder ganz unkomprimiert zu arbeiten. Unkomprimierte MOVs oder AVIs kann man mit dem Adobe Media Encoder erstellen. Allerdings werden das dann ziemlich große Datenmengen, die beim Schnitt dann den Rechner schon hart an die Grenzen bringen können. Aber tests doch einfach mal aus.

Buldogs

Registrierter Benutzer

  • »Buldogs« ist männlich
  • »Buldogs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Dabei seit: 19. September 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. Oktober 2015, 16:35

Meinst du aus einer komprimierten Datei eine unkomprimierte machen?
Ja genau, das meine ich.

Wenns nur um die Weiterverarbeitung geht, ists natürlich ratsam entweder mit hoher Bitrate oder ganz unkomprimiert zu arbeiten. Unkomprimierte MOVs oder AVIs kann man mit dem Adobe Media Encoder erstellen. Allerdings werden das dann ziemlich große Datenmengen, die beim Schnitt dann den Rechner schon hart an die Grenzen bringen können. Aber tests doch einfach mal aus.
Ja es geht um die Weiterverarbeitung, für die nächsten Projekte hatte ich vor ganz unkomprimiert zu arbeiten (auch wenn das Ausgangsmaterial .mp4 etc. ist).

Reicht es also einfach die .mp4 Datei in Media Encoder zu ziehen, dann z. B. Quick Time DNxHD auszuwählen und zu rendern?

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 715

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 181

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Oktober 2015, 16:37

Ja. Das ist dann allerdings keineswegs "unkomprimiert". Sondern einfach nur deutlich schonender komprimiert. Als Intermediate aber gut nutzbar. DNxHD oder Prores. Sachen unkomprimiert rausrendern macht eigentlich so gut wie nie Sinn.

Buldogs

Registrierter Benutzer

  • »Buldogs« ist männlich
  • »Buldogs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Dabei seit: 19. September 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. Oktober 2015, 16:49

Ja, unkomprimiert rausrendern ist aber auch mir zu viel Speicherplatz fressend.

Danke für Eure Antworten :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buldogs« (11. Oktober 2015, 11:51)


Social Bookmarks