Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fischfilet

Registrierter Benutzer

  • »Fischfilet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Juli 2012, 12:14

SWF-Problem der hartnäckigen Sorte!

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

ich arbeite mit Flash an einem 2D Cartoon, bei dem viele, vektorbasierte Objekte in relativ komplexen Tweens bewegt werden sollen.

Dies führt dazu, dass beim Export im MOV-Format ekliges Ruckeln entsteht. (Dies scheint ein gängiger Fehler zu sein, da Flash scheinbar nicht in der Lage ist, derart komplexe Rechenleistungen zu vollbringen)

SWF-s laufen hingegen absolut flüssig im Flash Player, lediglich alles was ausserhalb der Bühne ist wird mit exportiert => warum zur hölle legt man dann überhaupt eine bühne fest?)

Meine Versuche zur Fehlerbehebung:
1. SWF umkonvertieren (habe 2-3 Tools ausprobiert z.B. iWisoft) - war nicht in der Lage die SWF flüssig zu konvertieren/ruckelt teilweise noch mehr als der direkte export aus flash
2. swf wieder in flash öffnen und dann exportieren - klappt bei anderen Files ganz gut, ausser das Blendeneffekte schwarz und nicht weiss dargestellt werden ( weiss der geier wieso?)
bei der oben genannten großen swf (42mb) stürzt flash jedesmal ab
3.ausgabe in einzelbilder- ist bei gleicher auflösung wie im video und höchster qualitätseinstellung trotzdem augenscheinlich qualitativ schlechter (im Jpg Format)
4. Capturen - Hab ich zwar noch nicht ausprobiert, aber gehe mal davon aus, das dabei auch qualitätseinbussen hinzunehmen wären.

vllt hatte jemand schon mal ein ähnliches problem oder hat weitere lösuungsansätze. hab mir schon die finger wundgegoogelt.

LG
Robin

PS: wie sieht das mit import von swf in premiere aus? is das machbar und kann das prog damit umgehen? finde dazu im internet auch nur unterschiedliche aussagen. manche sagen ja, manche sagen bedingt, andere sagen geht gar nicht.

kann das leider erst heut abend testen, wenn ich wieder an nem anderen rechner bin.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (16. Juli 2012, 18:31)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Juli 2012, 20:49

Wenn ich mich recht entsinne, dann kann After Effects SWFs importieren. Versuche es doch dort einmal.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Beaverlicious, joey23

Fischfilet

Registrierter Benutzer

  • »Fischfilet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Juli 2012, 07:42

Du bist mein Gott! Habs importiert, exportiert und schon läufts flüssig als avi ohne qualitätsverlust!^^

Tausend-Dank nochmal für die Lösung des Problems! Hast mir echt weitergeholfen:)

LG
Fischfilet

Ähnliche Themen

Social Bookmarks