Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Februar 2012, 21:59

MXF in MPG umwandeln

Ich muss .mxf Dateien in .mpg umwandeln. VLC Player macht es nicht. Der Free-Video-Converter auch nicht. Googlen hat erstmal nichts gebracht.
Hat jemand einen Tip für mich? Geht das vielleicht mit SUPER?

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:16

Vielleicht geht es mit SUPER. Teste doch mal.

Jumperman

unregistriert

3

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:18

Adobe Premiere und After Effects können MXFs lesen. Habe schonmal die Files damit geschnitten, weil sie über Avid eingespielt wurden. Notfalls kannst du's also mit der Demoversion eines dieser Programme umwandeln.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:37

Vielen Dank schonmal.
SUPER macht es leider nicht. Premiere habe ich nicht, und eine Demoversion bringt nur für den Moment etwas. Aber ich werde es in Zukunft öfter brauchen, das ist das Dilemma...

Hat jemand noch eine andere Idee?

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:49

Hi,

ich bin mir nicht sicher (kann es nicht ausprobieren habe keine MXF-Files) möglicherweise hilft Dir das Tool hier weiter.
http://www.download25.com/free-mxf-2-mpeg-pro-download.html

Alternativ-Link:
http://www.s7s8.net/s7s8free/free-mxf-2-mpeg-pro.html

Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:05

Vielen Dank, Telliminator :)
Das habe ich schon ausprobiert. Geht aber auch nicht.
Das Problem ist scheinbar, dass MXF nicht gleich MXF ist. So wie es aussieht steckt in jedem Container eine andere Überraschung.

Ich muss das irgendwie hinkriegen ... gibt's weitere Ideen?

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. Februar 2012, 11:04

Hi,

ich habe noch ein anderes Tool entdeckt - wenn ich eine solche MXF-File hätte könnte ich es vorab mal checken.

Hier mal der Link zum Tool Freemake Video-Converter auf Chip
http://www.chip.de/downloads/Freemake-Vi…r_44015164.html

Hoffe, das kriegt es hin.

Grüße
Telli

PS: Ansonsten müssten Dir ggf. die MAC-Experten mal weiterhelfen, für diese Rechner-Plattform gibt es auch Konverter-Tools die ggf. geeigneter wären.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

schleiereule

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. Februar 2012, 18:10

Mensch Telliminator, du hast dir ja richtig Mühe gegeben. Abermals vielen Dank! :)
Du hast scheinbar genauso viel gegoogelt wie ich ... dieses Progrämmchen habe ich aber auch schon gefunden. Leider funktioniert es damit aber auch nicht. Komischerweise kann ich die Files erfolgreich in alle möglichen Formate umwandeln, nur nicht in .mpg. Aber ich brauche es, weil der Auftraggeber es so will.
Es scheint wie verhext zu sein.....

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. Februar 2012, 18:14

Hm,

ja ich google auch gerne :D
In welches Format bekommst Du denn das File codiert?
Ggf. kann man über eines der Zwischenformate besser in MPEG kodieren?

Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. Februar 2012, 18:21

Avi und Wmv gehen problemlos. Dieser Umweg ging mir auch durch den Kopf. Aber ich frage mich, ob die Qualität nicht arg darunter leidet, wenn ich erst nach .avi und von dort aus nach .mpg konvertiere. Nicht zuletzt wäre der zeitliche Aufwand natürlich enorm. Da könnte ich schon beinahe in VDL umwandeln. Aber genau das will ich ja vermeiden, weil es einfach zu lange dauert. Immerhin geht es um knapp 90 Minuten Filmmaterial.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 13. Februar 2012, 19:02

Sorry, da kann ich Dir leider nicht wirklich mehr weiterhelfen. Wenn Du erst in ein unkomprimiertes AVI-Format umwandelst sollte der Qualitätsverlust eigentlich recht gering sein.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Jumperman

unregistriert

12

Montag, 13. Februar 2012, 19:04

@ schleiereule:
Du kennst das Dreieck "Gut-Günstig-Schnell", bei dem man nur zwei Punkte haben kann?

Entweder du nutzt das Freeware-Programm und gehst z.B. über unkomprimiertes AVI oder MOV (kein Qualitätsverlust, aber extrem groß) oder du leistest dir ein Programm, dass es auf Anhieb kann. Ich denke, mit Adobe Premiere Elements sollts funktionieren und das kostet um die 100 Euro.

Ein Freeware-Programm kann dir unter Umständen von Haus aus nicht die Qualität liefern, die vielleicht ein kommerzielles Produkt kann. Die arbeiten teils mit anderen Encodern.

Vielleicht findest du ja noch was umsonst, aber wenn mehrere Leute schon erfolglos gegoogelt haben, siehts wohl schlecht aus.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 514

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 13. Februar 2012, 19:31

Vielleicht habe ich hier was überlesen, aber um welchen CODEC geht es denn? Denn MXF ist, wie der TE schon erkannt hat, lediglich ein Containerformat.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 13. Februar 2012, 22:56

Zitat

@ schleiereule:
Du kennst das Dreieck "Gut-Günstig-Schnell", bei dem man nur zwei Punkte haben kann?

Entweder du nutzt das Freeware-Programm und gehst z.B. über unkomprimiertes AVI oder MOV (kein Qualitätsverlust, aber extrem groß) oder du leistest dir ein Programm, dass es auf Anhieb kann. Ich denke, mit Adobe Premiere Elements sollts funktionieren und das kostet um die 100 Euro.
Wenn es einen kostenpflichtigen Konverter gäbe, wäre ich gerne bereit dafür etwas zu zahlen. Und wenn ich es mit Premiere mache, kann ich es auch mit Magix machen. Oder hat Premiere tatsächlich eine ausgewiesene "Konvertieren" Funktion?

Zitat

Vielleicht habe ich hier was überlesen, aber um welchen CODEC geht es denn?

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich das noch nicht weiss. Die Kamera ist eine Canon XF300. Ich werde gleich mal versuchen etwas herauszufinden.

PlunChilla Prod.

unregistriert

15

Montag, 13. Februar 2012, 23:21

Ich weiß nicht, wie gut es klappt, aber statt SUPER und konsorten würde ich mal MPEG Streamclip probieren.

Ist ebenfalls kostenlos, aber liefert für mich klasse ergebnisse und liest laut Entwickler auch problemlos jeden Codec im mxf-Container.

Mit SUPER beispielsweise habe ich eher qualitativ schlechte ergebnisse erziehlt und seitdem vertraue ich auf das Tool.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 14. Februar 2012, 13:03

Warum machst Du es nicht mit dem Adobe Media Encoder?
Ersten Clip reinziehen, Ausgabeformat einstellen und anschließend die restlichen Clips reinziehen. Start klicken, fertig.

Die Canon XF30x zeichnet übrigens MPEG2 mit 50 Mbit verpackt in einen MXF-Container auf.

EDIT: Hoppla, ich dachte, Du hättest Premiere bereits.

EDIT2: GoPro Cineform Studio Premium kann auch MXF-Dateien einspielen und konvertieren, allerdings kostet der Codec einiges.
Zur Not kannst Du abe reinfach die 14-Tage Trial installieren und damit die Dateien in Cineform AVIs umwandeln, die Demo ist nicht eingeschränkt und nach Ablauf der Demo deinstallierst Du das Paket einfach und installierst den Cineform Player Codec zum Decoden - das geht immer.

Wie immer gilt beim Kauf von Cineform: nicht direkt beim Hersteller kaufen, sondern zB bei http://www.videoguys.com/Item/GoPro+Cine…3554E49434.aspx
und damit 50 Dollar sparen. Der Codec kann dann auf 2 verschiedenen Rechnern gleichzeitig eingesetzt werden, eventuell kannst Du also mit jemanden gemeinsam eine Lizenz kaufen.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »freezer« (14. Februar 2012, 13:25)


  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Februar 2012, 18:18

Es sieht schlecht aus. Weder Mpeg-Streamclip noch Cineform können die Datei lesen. Das verwundert bei letzterem besonders, da der Hersteller die XF-Kameras eindeutig als kompatibel ausweist.

Trotzdem nochmal herzlichen Dank an alle Helferlein :)

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. Februar 2012, 19:56

Kannst mir mal eine Testdatei zur Verfügung stellen?
Upload auf meinen FTP Server wäre möglich, falls Du selbst nirgends hochladen kannst.


Welche Cineformversion hast Du installiert?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

19

Mittwoch, 15. Februar 2012, 21:03

Um was für einen Codec handelt es sich denn?
Du könntest die Files erstmal nach *.mov "umcontainern". Vll. kommen andere Programme damit besser zurecht.

Zitat

EDIT2: GoPro Cineform Studio Premium kann auch MXF-Dateien einspielen und konvertieren, allerdings kostet der Codec einiges.
Das stimmt übrigens nicht. Cineform Studio ist kostenlos.

Mit *.mov und Cineform sollte es klappen.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. Februar 2012, 23:02

Das stimmt übrigens nicht. Cineform Studio ist kostenlos.


Cineform Studio ist die Consumer Version, Cineform Studio Premium die Pro Version - und nur die kann MXF Dateien lesen.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Social Bookmarks