Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

domskar

unregistriert

1

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 17:07

AVCHD möglichst verlustfrei konvertieren - welches Format?

Hallo zusammen!

Von einem Freund habe ich von einem Event sehr viel Filmmaterial bekommen, das im .mts Format vorliegt. Die ursprüngliche Struktur ist nicht mehr vorhanden, ich habe also nur die .mts-Dateien zur Verfügung. Bei der Bearbeitung bin ich nun an die Grenzen meines (und meines Freundes..) PC gestoßen, was aber kein Wunder ist, wenn man in AVCHD schneiden will und keinen Mega-PC hat..
Jedenfalls würde ich zur Bearbeitung die Dateien gerne in ein anderes Format konvertieren und habe mir mal die Testversion vom Xilisoft HD Video Converter geladen. Der bietet mir folgende Formate an:




Bei MPEG2 TS Video steht im verdeckten Bereich noch "suited for transmission in which there may be potential packet loss or corruption by noise"
Bei MPEG2 PS Video steht "suited for transmission in a relatively error-free environment".

Mir geht es in erster Linie darum, so verlustfrei wie möglich zu konvertieren, wobei die Dateigröße eher an zweiter Stelle steht.

Vielleicht habt ihr eine Empfehlung für mich, denn da bin ich gerade wirklich aufgeschmissen.

Vielen Dank :)
Dominik

Legostein5

Master of Disaster

  • »Legostein5« ist männlich

Beiträge: 85

Dabei seit: 31. Oktober 2010

Frühere Benutzernamen: geofilmer

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 19:54

Du möchtest also die .mts-Dateien direkt in ein anderes Format konvertieren?
Das klappt nicht. .mts ist ein Format, mit dem man die Clips auf einer Speicherkarte sehr "platzsparend" speichern kann.
D. h., dass du auf dem Speicher in der Kamera 8GB voll hast (Beispiel) und wenn du das komplette Material verwendest über 100GB Film hast.
Es ist also ein Format um die einzelnen Clips sehr klein zu machen. Um das umzuwandeln braucht man eine gute Videoschnittsoftware
oder eine meist der Kamera beigefügte Software.

Schau also mal, ob die Kamera irgendein Schnittprogramm dabeihat!

cutaway

unregistriert

3

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 20:33

Hi Dominik,

besorge Dir Cyberlink Powerdirector 8 ultra, in dieser Software kannst Du mit Proxy-Dateien arbeiten, d.h. Power Director benutzt intern Mpeg-Dateien, bis der Film fertig geschnitten ist. Zum Schluss wird dann wieder auf Full HD hochgerechnet.

Viel Erfolg wünscht cutaway


www.bdfa.de

domskar

unregistriert

4

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 20:43

Also konvertieren funktioniert mit dem oben genannten Programm einwandfrei, ich weiß bloß nicht, in welches Format ich umwandeln soll.

Ich denke, dass mein Freund die Karte der Kamera schon mit einer beigefügten Software ausgelesen hat, wobei dann die .mts Dateien entstanden sind.
Da er die Karte für weitere Filme braucht hat er sie vermutlich wieder geleert und übrig sind eben nur diese Dateien.
Am besten wäre wohl die originale Struktur, wie sie vor dem Auslesen auf der Kamera vorhanden ist. Die können viele Programme umsetzen. Höchstwahrscheinlich ist die aber nicht mehr vorhanden.
Ich kann zwar mit den .mts Dateien arbeiten aber sehr mühsam und ohne richtigen Workflow, da es oft ruckelt oder stockt.

Viele Grüße,
Dominik

cutaway

unregistriert

5

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 21:34

Hi, das Format würde ich nehmen:

"Bei MPEG2 PS Video steht "suited for transmission in a relatively error-free environment"."

Grüße cutaway