Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 17. Januar 2011, 16:32

Bitrate bei MPEG II größer als bei MPEG4 bei der selben Qualität?

Hallo Leute,
Ich frage mich gerade ob ich richtig verstanden habe, was genau Videoformate und Codes etc waren...
Und zwar ist doch ein Videoformat so etwas wie MPEG I oder MPEG II immer die Art und Weise die Daten zu kodieren (also zu komprimieren etc) und in der Datei abzulegen.
Somit wird die Datei immer kleiner je intelligenter der Codec ist (also die Vorgabe, wie die Daten gespeichert werden sollen?)
Das bedeutet, dass MPEG I und MPEG II theoretisch zwar alle Auflösungen etc unterstützen, jedoch MPEG 4 bei der gleichen Auflösung wesentlich kleinere Dateien erzeugt.
Frage 1: Es könnte also sein, dass ich eine MPEG II Datei mit sehr hoher Bitrate und guter Qualität habe, jedoch eine MPEG 4 Datei mit der selben Qualität bei einer geringeren Bitrate daraus machen könnte?
Frage 2: Somit wäre ja Codec und Videoformat das selbe?
Ich frage mich nur ob ich das in etwa richtig verstanden habe, oder da noch Schwierigkeiten bestehen...
Frage 3: Gibt es überhaupt noch so etwas, wie ein 'unkomprimiertes Videoformat'? Denn das bräuchte dann ja garkeinen richtigen Codec mehr.
777

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (17. Januar 2011, 17:16)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 516

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Januar 2011, 18:22

1.) Ich weiß nicht genau, was du mit MPEG-4 meinst (DivX/Xvid oder evtl. MP4/H.264), aber manche Codecs können stärker komprimieren als andere. Dadurch brauchen sie eine höhere CPU-Leistung beim Abspielen, aber dafür weniger Speicherplatz bei gleicher Qualität. Somit ist deine Frage 1 mit JA zu beantworten.

2.) Codec ist die Art und Weise, wie das Video komprimiert/datenreduziert wird. Videoformat... kann man so nicht direkt sagen. Evtl. meinst du einen Container? Z.B. AVI, MOV, MP4...

3.) Natürlich gibt es unkomprimierte Formate und auch verlustfrei komprimierte. Die sind riesig, dafür ohne jeden Qualitätsverlust.

3

Dienstag, 18. Januar 2011, 08:30

Hey,
Danke - dann lag ich wohl nicht ganz so falsch.
Zu Frage 2: Nein ich meine keinen Container, sondern den Inhalt eines Videocontainers. Das sind ja die Video bzw Audioformate. Und diese benutzen ja jeweils einen
spezifischen Codec.
Somit bin ich davon ausgegangen, dass Codec und Videoformat quasi zusammengehören, weil das 'Videoformat' aus dem dazugehörigen 'Codec' entsteht.
Zu Frage 3: Kennt ihr ein Beispiel für unkomprimierte Videoformate? Ich würde gerne einen Film schneiden. Die Datei kommt von meiner Kamera (.avi) , jedoch lässt sie sich nicht in Adobe Premiere importieren. Somit möchte ich sie verlustfrei/unkomprimiert in ein anderes Format konvertieren.

Jumperman

unregistriert

4

Dienstag, 18. Januar 2011, 09:34

Zu Frage 2: Nein ich meine keinen Container, sondern den Inhalt eines Videocontainers. Das sind ja die Video bzw Audioformate. Und diese benutzen ja jeweils einen
spezifischen Codec.
Somit bin ich davon ausgegangen, dass Codec und Videoformat quasi zusammengehören, weil das 'Videoformat' aus dem dazugehörigen 'Codec' entsteht.
Zu Frage 3: Kennt ihr ein Beispiel für unkomprimierte Videoformate? Ich würde gerne einen Film schneiden. Die Datei kommt von meiner Kamera (.avi) , jedoch lässt sie sich nicht in Adobe Premiere importieren. Somit möchte ich sie verlustfrei/unkomprimiert in ein anderes Format konvertieren.

Zu 2: Also ich persönlich verstehe unter einem Videoformat die Verbindung zwischen Container und Codec. Man kann ja die selben Codecs auch in unterschiedlichen Containern verpacken. Wenn ich jemandem nach dem Videoformat frage, dann würde ich gern beides hören damit ich bescheid weiß.
Zu 3: Ganz simpel "AVI unkomprimiert". Bei vielen Containern kannst du bei der Codecauswahl "unkomprimiert" oder "keinen" oder "no compression" auswählen. Bei Quicktime wäre es soweit ich weiß der "Animation"-Codec, der unkomprimiert speichert.

5

Dienstag, 18. Januar 2011, 10:08

Aber avi ist doch garkein Videoformat, sondern lediglich der Container? Oder verstehe ich da jetzt was komplett verkehrt? Ich meine wenn der Codec zum komprimieren da ist und man jetzt ein Video unkomprimiert abspeichert, so müsst es sich ja bei dem Zielvideoformat um ein Format handeln, was einfach garnicht kodiert ist. Sondern, wo einfach jeder Bildpunkt einfach auf der Platte liegt. Der Codec ist also sehr sehr simpel?

Jumperman

unregistriert

6

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:12

Wie du schon selbst sagst, du speicherst das Video dann in AVI, nur eben ohne Codec. In irgendeine Datei muss dein Video ja rein ;)

7

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:13

Okay, so hatte ich das auch verstanden. Danke :)