Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jürgen

unregistriert

1

Freitag, 29. Oktober 2010, 10:14

Videovorführung

Ich habe folgendes Problem:
Ich führe Filme mit Computer und Beamer vor. Dafür nehme ich im Moment den VLC Mediaplayer. Abgespielt werden DVD`s sowie kleine Vorfilme von der Festplatte ( Lizenzen vorhanden ). Ich möchte die ganze Vorführung aber Filmtheatermäßig präsentieren. Ich suche seit Langem dafür eine Software mit der ich dies praktizieren kann ( Windows XP ). Ich möchte die entsprechenden Dateien so auf dem Computer auswählen, daß die Zuschauer dies im Saal nicht merken und erst beim Start des Filmes an den Beamer übergeben. Also:
Vorhang zu - Beamer mit Vorfilm an - Vorhang auf-
dann später der Hauptfilm .
Ich suche im Netz schon ewig ein entsprechendes Programm dafür. Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben.
Die Vorführung läuft aus einer Technik-Kanzel, der Beamer ist fest installiert. Es geht mir nur um die software.
vielen Dank für Eure Hilfe und freundliche Grüße
an alle Amateurfilmer!!

Jürgen

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. Oktober 2010, 13:34

Ich denke, dieser Blogeintrag dürfte Dich interessieren:

http://cineform.blogspot.com/2010/08/fil…val-in-box.html
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 344

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. Oktober 2010, 20:46

Hallo,

also, falls ich Dein Ansinnen richtig verstanden habe ... ich denke, das könntest Du relativ einfach mit Microsoft PowerPoint - oder falls nicht vorhanden, mit dem gratis downloadbaren kleinen Bruder aus OpenOffice - als Präsentation realisieren. Dort kannst Du als "Folie" auch einen Film einfügen. Ich weiß allerdings nicht, ob es da Begrenzungen hinsichtlich der Auflösung und der Formate gibt, aber das ließe sich ja leicht herausfinden. Zwischen den einzelnen Folien (=Filmen oder Bildern) kannst Du Dich dann ganz einfach per Tastendruck hin- und herbewegen, ohne für die Zuschauer sichtbares Herumfahren mit der Maus.

Grüße, HMF

Jürgen

unregistriert

4

Samstag, 30. Oktober 2010, 12:04

Danke Euch für die Tipps. Mit PP muß ich mich da erst einmal beschäftigen der Blog ist sicher auch interessant. Muß ich mal übersetzen. Vielleicht ist diesja die Lösung.
Gestern war die Premiere meiner Veranstaltung: ich habe erst einmal mit dem VLC Mediaplayer gearbeitet. Die Zuschauer sahen als Einziges das Hütchen vom VLC, war aber auf dem roten Vorhang durch Scheinwerfer eigentlich garnicht zu sehen. Ich hatte die Verknüpfung bei mir auf dem Laptop und konnte entsprechend starten. Dann erst begannen die Filme. Funktioniert, ist aber noch nicht die Erfüllung meiner Träume. Vielleicht gibt es ja doch noch die richtige Software für echtes "Kinofeeling". :)
N.S.: Hatt vielleicht doch noch jemand die richtige Idee für mich ??ß
vielen Dank !!!!


freundliche Grüße
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jürgen« (7. November 2010, 10:25)


Jürgen

unregistriert

5

Freitag, 12. November 2010, 08:05

So, da bin ich dann nochmal. Ich denke, da ich so viele Klicks hatte, dass das Thema doch einige interessiert. Vielleicht hat doch noch jemand ein Idee. Mir läßt das Ganze einfach keine Ruhe!
Die Software soll einfach nur folgende Aufgaben erfüllen:
1. Der Zuschauer soll keinen Bildschirm mit herum huschendem Mauszeiger sehen sondern wirklich nur den Film
2. Es sollten auf dem Monitor Start-Buttons vorhanden sein, die man verlinken kann für:
- Abspiel und Stop von Musik
- Abspiel und Stop des Vorfilms
- Abspiel und Stop der Werbung ( Bilder oder Film )
- Abspiel und Stop des Hauptfilms
- evtl. noch die verstrichene oder noch verfügbare Zeit
mehr nicht!

Ich bin sicher, dass es so etwas schon irgendwo gibt! Eine aufwändige Lichtsteuerung über DMX muss überhaupt nicht dabei sein.

Nu bin ich aber gespannt auf Eure Erfahrungen und Tipps! :)

viele Grüße noch einmal in die Runde

Jürgen

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 344

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 93

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 12. November 2010, 13:38

Hmmmm, tja, eigentlich erinnert mich das jetzt - nach Deiner noch konkreteren Beschreibung - doch sehr an ein ganz schlichtes DVD-Menue (oder ggf. Blue-Ray). Grafiken für die einzelnen Kapitel kannst Du ja weglassen, so dass nur die Buttons übrigbleiben, die Du frei gestalten, mit Video, Bild- und Audiodateien verlinken und beim Vorführen mit Tastaturbefehlen ohne sichtbaren Mauszeiger bedienen kannst. Falls Du keinen extra-Datenträger benutzen willst, kannst Du auch die Vorschaufunktion benutzen, die eigentlich jedes halbwegs passable DVD-Menuegestaltungsprogramm bietet, dann läuft alles direkt von der Festplatte. Das müsste doch eigentlich Deinen Plänen relativ genau entsprechen?

Thom 98

unregistriert

7

Freitag, 12. November 2010, 15:26

Ich denke die beste Möglichkeit wird sein, den Beamer an den VorführPC/Laptop per "Desktop auf diesen Monitor erweitern" anzuschließen.
Nun machst du als Hintergrundbild des Desktops ein komplett schwarzes Bild. Die ganzen Desktopverknüpfungen sowie die Taskleiste ist nun alles ganz normal auf dem Laptop-Bildschirm.

Jetzt gehst du in die Einstellungen der Grafikkarte und suchst, wo es da sowas wie einen "Theater"-Modus bzw einen Overlay-Modus für "Theater" gibt. So hieß das jedenfalls bei meiner alten ATI-Graka. Damit wird eingestellt, dass jedes Video, was auf dem 1.Bildschrim abgespielt wird, automatisch auf dem zweiten Bildschrim im Vollbild angezeigt wird.

Jetzt kannst du dir auf dem Desktop auf dem ersten Bildschrim verknüpfungen anlegen für die verschiedenen Sachen die du abspielen willst. Das Programmfenster vom Medienplayer kann dann immer ganz normal auf dem 1. Bildschrim zu sehen sein, während alle Videos dann automatisch im Vollbild auf dem zweiten Bildschrim (also dem Beamer) angezeigt werden.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Jürgen

unregistriert

8

Freitag, 12. November 2010, 18:40

Danke Euch beiden für die Antworten. genauso mit dem 2. Bildschirm habe ich auch gemacht und zwar mit dem VLC Player. Das funktioniert auch soweit. Ich hatte mir nur gedacht, dass es dafür schon eine etwas komfortable Software gibt. Ich habe heute schon den halben Tag am rechner verbracht und das Netz durchsucht und nichts gefunden. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass es sowas einfach nicht gibt. Habe ich da vielleicht eine Marktlücke entdeckt ????!! ;)
Na mal sehen, vielleicht kommt noch der alles entscheidene Tipp.

vielen Dank erst einmal und ein schönes Wochenende!

Jürgen

Marcus Laubner

unregistriert

9

Freitag, 12. November 2010, 19:10

Mir fällt leider auch keine direkte Software dafür ein, die speziell darauf zugeschnitten ist. Ich denke mal andere machen das mit Programmiersoftware oder -sprachen selbst.

Es gibt Software, mit denen man Menüs für CDs (Workshops, Präsentationen) erstellen kann. Man könnte auch da theoretisch die Videos einbinden und jedes Video mit einer Tastatureingabe starten lassen.
Also zum Beispiel ein Menü mit schwarzem Bildschirm (oder Logoanimation als Loop), die Videos liegen auf der Festplatte. Gibt man im Menü eine 1 ein, wird die Hintergrundmusik langsam ausgeblendet. Bei 2 startet der Vorfilm usw.

Social Bookmarks