Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

denizcan

unregistriert

1

Sonntag, 7. Februar 2010, 13:11

Tipps für DVD zum Verkauf

Hallo,

ich möchte gerne Tipps zur Erstellung einer DVD sammeln, die später bei uns in der Schule verkauft werden soll.
Ich werde im Laufe der Tage das Filmmaterial auf einer externen Festplatte von einem Lehrer erhalten, was ich dann bearbeiten und daraus eine DVD erstellen soll (freiwillige Arbeit)
Ich denke schon das wird einige Zeit in Anspruch nehmen.
Die DVDs werden für 10€ verkauft.
Vom Gewinn erhalte ich 50%.
Also es handelt um unsere Klassenfahrt.
Die Stufe 8 der Hildegardisschule Bochum :rolleyes:
Ich bin 14 Jahre alt.
Kenne mich einigermaßen gut mit MAGIX VideoDeluxe15 Plus oder Premium aus.
Hat jemand Tipps für mich wie ich die DVD gestalten kann??
Es soll nicht langweilig werden.
Soll ich ein Menü hinzufügen?
Unsere Klassenfahrt ging nach Italien, Südtirol Jochgrimm, Skiurlaub.
Ich freue mich auf Tipps generell um die Gestaltung einer DVD.
Dies ist mein erstes "großes" Projekt also:D

Vielen Dank.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (7. Februar 2010, 15:03)


JWF-Entertainment

unregistriert

2

Sonntag, 7. Februar 2010, 14:38

ich würde mal vorschlagen, du benutzt mal die sufu. dazu gabs nämlich schon einige themen. z.b.: DVD-Authoring für Menüs, und DVD-Hüllengestaltung
wenn du die DVD auch verkaufen möchtest, gibts hier z.b. ein thema für professionelles design , d.h. bedruckt sehen die DVD's besser aus als mit papier beklebt. aber das ist ja auch eine zeit- und kostensache.

auf die bearbeitung des Films gehe ich jetzt mal garnicht ein, ich denke, das ist reine kreativitätssache.

biofilms

unregistriert

3

Dienstag, 9. Februar 2010, 15:25

Ich gebe jetzt keine Tipps zur Bearbeitung, möchte dich aber mal ein bisschen wachrütteln!

Gerade als Anfänger, solltest du nicht gleich vor dem Beginn der Bearbeitung des Material an den Endpreis denken, den du für das fertige Werk verlangen willst.

Dass du gleich an 10 Euro/Stück denkst, sagt mir, dass du für deine Arbeit doch recht gut bezahlt werden willst (ich denke mal du rechnest mit 20-30 Abnehmern). Natürlich kostet dich die Bearbeitung viel Zeit, aber du machst es ja auch nicht ganz ohne Eigennutzen. Wenn ich es richtig verstanden habe, warst du selber Teilnehmer der Fahrt. Da solltest du vielleicht erst einmal darüber nachdenken, dass du das Video auch für dich bearbeitest.

Ich selber habe so einen "Auftrag" auch schonmal gemacht. Nach vielen Stunden Schnitt und Authoring muss ich trotzdem zugeben, dass ich sehr glücklich bin, dass ich die Arbeit auf mich genommen habe. Es sind schöne Erinerungen, da lohnt sich der persönliche Einsatz sehr. Natürlich habe ich die DVDs auch nicht verschenkt, aber mehr als die Materialkosten hat es meine Klassenkameraden und FREUNDE nicht gekostet.


Warum erzähle ich dir das alles?

Ich weiß nicht wie die anderen Leute das hier sehen, aber ich möchte hier keinem direkt helfen, der erstmal nur an seine persönliche Gewinnmaximierung denkt. Das ganze auch noch als Einsteiger und im Proivatbereich. VOn den rechtlichen Aspekten (z.B. bei verwendung geschützter Musikstücke als "Score") sehe ich mal ab. Wie kommt das denn rüber?

Selbst wenn du einen nicht so gruppenspezifischen Film machen würdest, würde wohl keiner einem Einsteiger gleich 10 Euro dafür in die Hand drücken. Wie kommst du eigentlich auf die Zahl, richtest du dich dabei nach gewöhnlichen Kauf-Filmen? Was sagen eigentlich deine Freunde zu dem Plan? Nachher will gar keiner deinen Film für den Preis kaufen.

Soviel dazu!

Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg beim Cutten und Authoring. Die Tools von Magix sind auf jeden Fall gut für den Einsteig in die Materie und die Aufgabe. Erwarte aber nicht zu viel, halte das ganze einfach simpel und konzentriere dich auf einen saubern Schnitt, der nicht zu langweuilig wird und an den passenden Stellen vielleicht mit guter Musik unterlegt wird. Eben nicht ganz so filmisch denken, sonderen eher an eine Art von Dokumentation.

Edit:
Hm, du kriegst nur 50% des Gewinns, wer kassiert denn da ab? Nachher hast du gar nicht den Preis festgelegt... Dann kanst du meine Bedenken aber gerne weiterleiten.

denizcan

unregistriert

4

Dienstag, 9. Februar 2010, 15:40

abschluss der dvd

Also mein Lehrer hat mir gesagt die DVDs werden für 10€/stück verkauft, so wie im Vorjahr.
Hat auch angeblich gut geklappt.
Ich denke schon das einige das kaufen werden, ich kenne eben meine Schule, und die Leute dort geben
gerne Geld aus, das sehe ich immer wieder :wacko: .
Z.B. gab es einige Theater-Stücke, nach der Aufführung wurden auch viele DVDs verkauft.
Aber mal sehen.
"Nur" 50%?
Meinst du ich kann da noch etwas mehr bekommen? Ist der Anteil überhaupt gerecht/fair?
Ich glaube das richtet sich doch auch an den entstehenden Aufwand?
Wie sollte ich da, möglichst höflich natürlich, vorgehen?
Vielen Dank auch noch.
Selbst wenn du einen nicht so gruppenspezifischen Film machen würdest, würde wohl keiner einem Einsteiger gleich 10 Euro dafür in die Hand drücken. Wie kommst du eigentlich auf die Zahl, richtest du dich dabei nach gewöhnlichen Kauf-Filmen? Was sagen eigentlich deine Freunde zu dem Plan? Nachher will gar keiner deinen Film für den Preis kaufen.
EDIT: Nehmen wir an ich habs fertig bearbeitet.
In welches Format soll ich dann den Film exportieren? (mpeg-2/4, avi, divx usw.)
was empfiehlt sich? Diverse Einstellungen? (VideoDeluxe15)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (9. Februar 2010, 15:59)


biofilms

unregistriert

5

Dienstag, 9. Februar 2010, 16:15

Was soll ich dazu sagen?! Mir ging es darum, dass du dich nicht am Gewinn orientieren willst und du fragst mich, ob du noch mehr nehmen sollst. Finde ich echt bitter, dass bei euch an der Schule die Schüler scheinbar "etwas" ausgebeutet werden.

Wird das Geld irgendwie fürn guten Zweck eingesetzt oder verdient da sich einer was in seine private Tasche? Ich verstehe echt nicht, warum eine Amateur-Produktion (ich verweise da mal auf den Beschreibungstext dieses Forums) kommerziell sein soll...

Erkläre mir mal, warum die Schüler da zur Kasse gebeten werden und wer dann festlegt, dass du 5 Euro/Stück von den gespendeten Geldern bekommst. Bei einem richtigen Auftrag, der extern an einen "Profi" vergeben wird, wäre das was anderes, aber so ist das irgendwie falsch.

Ich denke gerade auch an einen Freelancher der bei sowas Steuern abdrücken müsste. Gerade in einer Schule (öffentliche Behörde) sollte nicht so leichtfertig mit der Kohle umgegangen werden.

Selbst wenn ihr von dem Erlös z.B: eure nächste Klassenfahrt finanziert, finde ich es fatal, dass du dir dann 50% davon abzweigst. Mit welches Stückzahl rechnest du denn beim Verkauf (Vorsicht Fangfrage)?

tomatentheo

unregistriert

6

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:49

Ich hab etliche Jahre Hochzeiten und andere Events gefilmt, Konzerte, Theaterstücke und Musicalproduktionen von Schülern bis Profis begleitet.
Wenn deine Leute schlau sind, kaufen die genau EINE DVD. Die anderen kopieren verlustfrei auf deine Kosten. Ist schon tausendmal passiert, wird dir auch passieren.
Deswegen vereinbare ich für solche Projekte immer ein Pauschalhonorar, das die Kosten für eine gewisse Stückzahl an DVDs beeinhaltet. Wenn der Auftraggeber seiner DVDs dann nicht mehr los wird, ist das sein Problem, nicht meins.

Nimm eine Standardmenüvorlage aus MAGIX. Pack meinetwegen noch die besten 100 Fotos als Diashow (mit Musik) mit hinein. Vergiss die Kapitelmarker nicht und die passenden Untermenüs.
Versuch nicht ein Motionmenü mit Eastereggs und jeder Menge PGCs zu machen. Stört nur unnütz.

Firewheel

unregistriert

7

Freitag, 12. Februar 2010, 19:49

Zu dem Format. Ich würde eins nehmen, was fast jeder normale DVD Player liest. Bei manchen ist das egal, welches Format, aber andere sind da sehr pingelig. Meiner zum Beispiel liest auch Salamiescheiben (Scherz) :thumbsup:
Ich rate dir zum mpeg Format, hat eig. immer gut geklappt.

Verwendete Tags

dvd, klassenfahrt, magix

Social Bookmarks