Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

julian-w

unregistriert

1

Sonntag, 22. Juni 2008, 14:03

Motion Tracking mithilfe von Markern

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Ich würde gerne in eine Szene ein paar einfache 3D-Objekte einfügen.
Als erstes versuchte ich mithilfe von Icarus die 3D-Bewegung der Kamera zu berechnen, was aber kläglich scheiterte bzw. ein absolut unbrauchbares Ergebniss lieferte.
Dies liegt aber am Filmmaterial, da dieses für Ikarus kaum Anhaltspunkte bietet (sehr dunkler und wenig kontrastreich).

Deshalb habe ich mir gedacht, ich nehme die Szene neu auf, platziere aber diesmal Marker (Bsp.) an die dunklen Wände (kann man wieder rausretuschieren). Nun bräuchte ich nur noch eine Software, die daraus die 3D-Bewegung der Kamera berechnen kann.

Ich habe schon seit Stunden nach einem solchen Programm gegoogelt, habe aber nichts brauchbares gefunden.
Kennt evtl. einer von euch ein solches Programm. Am besten wäre natürlich Freeware, muss aber nicht sein (ich will aber auch keinen Hollywood-Film drehen, also sollte die Software wiederrum nicht den finanzellen Rahmen sprengen ;) ).
Am besten wäre, wenn man die Daten in Cinema 4D impotieren könnt, notfalls würde auch ein anderes 3D-Programm gehen.

Hier noch ein paar Ergebnisse meiner Suche:
http://www.slashcam.de/news/single/Echtz…ender-6917.html
http://portal.acm.org/citation.cfm?id=1044588.1044684
http://www.hitl.washington.edu/artoolkit/

Zusamenfassung:

Ich suche ein Programm, welches mithilfe von Markern die 3D-Postion der Kamera im Raum berechnen kann und diese Information in Cinema 4D impotieren kann.

Würde mich über viele Antworten auf diese doch recht anspruchsvolle Frage freuen.

MfG
Julian

2

Sonntag, 22. Juni 2008, 14:15

icarus ist leider mit das beste freeware track programm. Da es eine beta ist leider auch sehr bug belastet.

Wichtig ist das vor dem tracken dein video Deinterlaced ist und es reichen in der szene halt ein paar simple kreuze oder reißszwecken.

julian-w

unregistriert

3

Sonntag, 22. Juni 2008, 14:21

Ich glaube, du hasst mich missverstanden.
Mir ist schon klar, dass wenn ich an der Wand z.B. ein paar weiße Punkte mache, Icarus wesentlich besser arbeiten würde. Jedoch gibt es auch eine Möglichkeit, bei der Marker an an die Wand angebracht werden (meines wissens nach müssen es 3 sein) und eine Software mithilfe dieser Marker die 3D-Bewegung der Kamera berechnet.
Ist ist das gleiche Verfahren wie bei Augmented Reality, nur dass ich eben die 3D-Bewegung der Kamera haben will:


Dani1202

unregistriert

4

Montag, 23. Juni 2008, 07:29

Das geht doch auch mit Icarus, ich weiß spontan nicht wie genau, aber dazu gibts ein Tutorial von HetH. Aber ich befürchte, dass man dann ein paar mehr als 3 Punkte braucht...Zumindest ist's mir so vorgekommen.

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 23. Juni 2008, 12:21

Normalerweise sucht Icarus sich seine Trackingpunkte automatisch, aber du kannst die natürlich auch manuell festlegen und dann setzt du die einfach auf deine Marker.

3 Punkte ... hmm, ich würde mehr nehmen, gerade wenn es darum geht daraus eine 3D Bewegung zu erzeugen. Für 2D sollte das sicherlich reichen, aber ich denke für 3D gilt eher die Faustregel "Umso mehr, desto besser". Denn umso mehr Punkte du hast, desto präziser wird das Tracking hinterher auch.

;)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

6

Montag, 23. Juni 2008, 13:08

nein er sucht ein programm was anhand vorgefertigter festinstallierter Tracking punkte eine 3d bewegung registriert. Ähnlich dem Motion capturing verfahren.

julian-w

unregistriert

7

Montag, 23. Juni 2008, 14:26

nein er sucht ein programm was anhand vorgefertigter festinstallierter Tracking punkte eine 3d bewegung registriert. Ähnlich dem Motion capturing verfahren.
Genau! Ich habe zwar auch versucht, das Video mithilfe von Icarus neu auszuwerten (mit den Markern), jedoch ist das Ergebniss immer noch misserabel.

Social Bookmarks