Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

polylux

unregistriert

1

Freitag, 28. Januar 2005, 19:50

Camcorder -> avi -> DVD

Ich bin noch absoluter Newbie in der Videobearbeitung, vielleicht ist meine Frage für euch sehr einfach zu beantworten:

Ich habe eine DV-Kassette gecaptured. Erhalten habe ich eine .avi Datei. Diese habe ich geschnitten, z.B. mit Adobe Premiere Pro 1.5. Jetzt meine Frage: wie kann ich denn diese .avi Datei nun in ein Format bringen, das ich z.b. in DVDlab öffnen kann um sie auf DVD zu brennen?

2

Freitag, 28. Januar 2005, 20:04

In ein mpeg-format bringen.. (exportieren) und dabei die DVD-Formate einhalten...: 720 x 576, 48000 Hz, 16bit, stereo....

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. Januar 2005, 21:08

Geht z.B. mit TMPGENC.

4

Mittwoch, 2. Februar 2005, 15:43

Funktioniert auch super mit dem Discreet Cleaner XL zum encodieren, da dann auch wieder die Werte einhalten, z.B. für PAL: MPEG2 720x576 CBR 7500 (Konstante Bitrate) GOP12 (Group of Pictures) 48kHz Audio. VBR (Variable Bitrate) geht zwar auch, aber ich glaub kaum, dass du auf Speicherplatz achten mußt, also ist CBR die bessere Wahl. Für die meisten Programme brauchst du nicht einmal Audio und Video getrennt, sodass du einen Programstream draus machen kannst.

Noch einfacher gehts mit Sony DVD Architect 2.0 im Bundle mit Vegas Video 5.0, da ist schnitt, encoding und authoring in einem und läßt sich auch noch einfach bedienen.

viel Spaß

Social Bookmarks