Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bloedlah

unregistriert

1

Dienstag, 23. Oktober 2007, 14:35

Live Video Programm

Hallo alle miteinander!

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier im richtigen Thema bin. Also, ich bin in einer Theaterproduktion beschäftigt. Für die nächste Produktion (Beginn in etwa 1/2 Jahr) brauche ich ein Programm (o.ä.) in dem ich live 3 Kameras ansteuern kann und dann zusammen mit Aufzeichnungen oder Filmchen ausgeben kann. Dabei muss ich zwischen den 3 Kameras hin und her schalten und muss teilweise den Bildschirm dreiteilen (z.B. rechts live Kamera; Mitte Filmchen; links live Kamera) Natürlich sollte das alles im Hintergrund laufen (ähnlich einem DJ Programm, an dem ich auch Vorhören kann, ohne dass das Publikum das hört) Ich habe ein halbes Jahr, um mich in diese Materie einzuarbeiten und dann nochmal 3 Monate das auf die Reihe zu bringen.
Kurz und gut. Ich wäre dankbar für ein Programm dass das kann und was ich evtl an Zubehör benötige. Natürlich bin ich auch dankbar für jeden Tip, wo ich mich genauer informieren kann.

Also Danke schonmal.

Anton

Thom 98

unregistriert

2

Dienstag, 23. Oktober 2007, 15:26

Von einem Programm, das das kann, weiß ich leider nichts, aber ich glaube, dass du da kaum etwas kostenloses/billiges finden wirst. Ich kann dir aber das Making of der Show "Hak5" auf stage6 empfehlen: Link
Hak5 ist eine Sendung, in der es um PC-Technik, Hacking und ähnliches geht. In der oben geposteten Folge zeigen sie die ganze Technik, die hinter dieser life-Show steht.
Dort verwenden sie zwar fürs Mischen keine Software, sondern ein Mischpult, aber evt. hilft dir das ja auch schonmal weiter. Soweit ich weiß, haben die Jungs das ganze Equipment auch für sehr wenig Geld zusammengebastelt und so denke ich, ist es für dich durchaus interessant.
Is natürlich alles auf englisch erklärt...

Social Bookmarks