Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Old Line Cinema

unregistriert

1

Sonntag, 23. September 2007, 20:07

Video Effekte (schüsse , etc. )

Hi ich bin neu hier

und wollte wissen , von welchen Seiten , die meisten machen hier eh selber welche , ihr eure Schusseffekte bezieht ? Ich nehme meine von Detonation Films.com , aber leider sind sie sogar nach der kompression selbst in weniger Zahl ein wahrer Filmgrößensprenger. Sodass ein 9 minuten Film bei mir an die 180 MB groß ist. Ist sowas normal ?

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. September 2007, 20:11

Also Mac Mave hat noch gutes Footage: http://www.macmave-studios.de/html/stock_footage.html

Und zur Kompression: Welchen Codec benutzt du?

3

Sonntag, 23. September 2007, 20:12

Die dateigröße kommt im Endefekt immer drauf an mit welchen Einstellungen/ Kompressoren du deinen film gerendert hast. mit dem Grundmaterial hat das soweit ich weiß wenig bis garnichts zu tun.

Old Line Cinema

unregistriert

4

Sonntag, 23. September 2007, 20:20

Also am Anfang war das ein einziger großer Film im quicktime format , da habe ich die schönsten ( :D ) Schüsse rausgeschnitten , einzeln und dann in mpeg umgewandelt und der größte Effekt ist ja eigentlich bloß 1 MB gro und es gibt vielleicht 16 oder 20 Schüßße in dem Film . Und unbearbeitet war er nur 50 MB groß ... das ist ja das was mich wundert , der kann doch nicht größer werden bloß durch so ein paar Effekte ?!


P.S.

Danke für die neue Site sieht sehr ordentlich brutal aus .. .danke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Line Cinema« (23. September 2007, 20:21)


5

Sonntag, 23. September 2007, 20:21

Bei der Kompression spielen die eingesetzten Stock Footages keine Rolle. Um ein gutes Komprimierungsergebnis zu erhalten kann ich dir dieses Tutorial wärmstens empfehlen: http://www.amateurfilm-magazin.de/index.…tion=show&id=38

MFG Hacki

6

Sonntag, 23. September 2007, 20:25

Das kommt auf deine Kompression an, mit den Effekten hat das nichts zu tun.

Theoretisch kannst du nen 5Mb großes Mpeg 1 Video unkomprimiert rendern und bekommst nen 120 Mb großes Video mit derselben Qualität.

Old Line Cinema

unregistriert

7

Sonntag, 23. September 2007, 20:27

Okay vielen Dank schonmal für die Hilfe.

Da hätte ich dann noch direkt ne Frage :

Ich benutze Sony Vegas

a) ist das überhaupt okay ?

und b) Effekte die nen schwarzen Hintergrund haben , sind leicht einzubinden , aber welche mit nem weißen , lassen alles vom Film schwarz erscheinen , bis auf die Stelle wo dann halt der Effekt kommt... das kann doch nicht norml sein , welches programm würdet ihr mir empehlen ?

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. September 2007, 21:00

Über Sony Vegas hab ich bisher nichts schlechtes gehört also ich glaube das Programm ist ok hab auch schon beeindruckende Filme gesehen die damit gemacht wurden.

Old Line Cinema

unregistriert

9

Sonntag, 23. September 2007, 21:03

Dann ist ja gut ...

Dani1202

unregistriert

10

Montag, 24. September 2007, 06:54

Bei Footages mit weißem Hintergrund musst du die Füllmethode auf "Multiplizeren" stellen, dann müssts gehen. Heißt zumindest in AFX so, kenn mich in Vegas nicht aus...

Old Line Cinema

unregistriert

11

Montag, 24. September 2007, 17:50

Was ist denn AFX ?

12

Montag, 24. September 2007, 18:07

Zitat

Original von Old Line Cinema
Was ist denn AFX ?


Adobe After effects

Old Line Cinema

unregistriert

13

Montag, 24. September 2007, 18:29

Aso :D Seltsame Abkürzung

meisterjoga

unregistriert

14

Dienstag, 25. September 2007, 08:22

Wieso Seltsam? A steht für After, FX für Effects! Zum Beispiel GFX sind Grafische Effekte, SFX Toneffekte (Soundeffects), usw.

Old Line Cinema

unregistriert

15

Dienstag, 25. September 2007, 13:32

Aso , hatte jetzt an Adobe After Effects gedacht ^^

16

Dienstag, 25. September 2007, 15:53

Ja, manche benutzen noch AE für After Effects als Kürzel, aber am gängigsten (was hier im Forum auch jeder versteht ist AFX ;)

MFG Hacki

Old Line Cinema

unregistriert

17

Sonntag, 30. September 2007, 01:02

Da es mir unsinnig erschien daüfr ein neues Thema aufzumachen frag ich hier nochmal nach :

Wie kann ich mit SONY Vegas z.b. Bluteffekte hinzufügen , die ja meistens auf weißem Hintergrund sind ? Ich kann zwar multiply mask uswählen , dann wird aber der ganze Rest vom Film absolut schwarz bis auf die Stelle wo das Blut kommt und wenn ich die Bluteffekte dann noch drehe , z.b. in Form einer Raute , sind in den freien Ecken wo eigentlich auch Film sein sollte ebenfalls schwarz. Kann mir einer da einen guten Tipp geben ? Bei google fin ich nichts.

Dani1202

unregistriert

18

Sonntag, 30. September 2007, 09:59

Sowas wie die Füllmethode "multiply", so ganz ohne mask gib's sicher nicht?

Alternativ könntest du es mit einem Luminanz-Key versuchen, wird aber wahrscheinlich nicht ganz so schön.
(Wie bereits gesagt: Keine Ahnung von Vegas)

Old Line Cinema

unregistriert

19

Sonntag, 30. September 2007, 11:13

Nunja ... also ich habe immer nur multiply mask gesehen , kann aber mal genauer nachsehen , oder ich muss mir Bluteffekte mit schwarzem Hintergrund suchen.

Social Bookmarks