Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ritter Wulf

Registrierter Benutzer

  • »Ritter Wulf« ist männlich
  • »Ritter Wulf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 8. Mai 2015

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Februar 2017, 19:11

Übersteuerung entfernen

Hi,

ich habe Tonmaterial (60 Minuten in einer wav-Datei) erhalten, dass vor vielen Jahren von einer Bandmaschine digitalisiert wurde. Leider ist dabei nicht auf Tonspitzen geachtet worden, so das einige Stellen arg übersteuert sind und die Sprache jetzt "schräbbelig" klingt. Kann ich da noch irgendwas retten??? Mir steht nur Audacity für die Bearbeitung zur Verfügung.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 142

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 350

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:24

Ich wollte eigentlich schreiben, dass ich glaube, dass das unmöglich ist, aber das erste Suchergebnis bei Google sagt das hier (und sogar auf Audacity bezogen): http://www.computerwissen.de/multimedia/…naufnahmen.html

Ritter Wulf

Registrierter Benutzer

  • »Ritter Wulf« ist männlich
  • »Ritter Wulf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 8. Mai 2015

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Februar 2017, 21:07

Vielen Dank. Habe ich ausprobiert und in verschiedenen Stufen bis runter auf 30% bei Clipfix. Hat leider nichts gebracht.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 159

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1174

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:52

Übersteuert ist übersteuert. Da lässt sich nur in Ausnahmefällen und mit seeeeehr viel manuellem Aufwand etwas retten. Da hilft nur "neu aufnehmen".

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. August 2017, 00:40

Falls das Problem mit dem übersteuerten Ton noch aktuell sein sollte:
Schick mir das WAV und ich kann es vermutlich retten, zumindest solange es nicht extrem übersteuert ist.
Kontakt: office ät laufbildkommission punkt com
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

dennis23562

Registrierter Benutzer

  • »dennis23562« ist männlich

Beiträge: 1

Dabei seit: 2. Januar 2018

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Januar 2018, 15:11

Hallo,

bis vor ca. 5-6 Jahren war Clipping tatsächlich der Tod für Audiomaterial. Das hat sich aber mittlerweile geändert. Mit RX von Izotope kann man
teilweise erstaunliche Ergebnisse erzielen. Im dieser Software ist ein "De-Gainer" enthalten der geclippte Artefakte durch Interpolation
repariert.

Ich benutze RX fast täglich in der Post, kann ich nur empfehlen...Ist dein Problem denn noch akut?

Gruß, Dennis
Music first!

Bruce Swedien

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

bmxstyle

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 241

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Januar 2018, 15:41

Dem kann ich mich nur anschließen, RX ist super für solche Aufgaben, habe ich auch fast täglich im Gebrauch.

Social Bookmarks