Amateurfilm-Forum

Du bist nicht angemeldet.

Yggdrasil

unregistriert

1

Freitag, 13. November 2009, 02:10

Software für Vertonung

Hallo,

ich suche eine Software, mit der ich einen Film vertonen kann. Das kann natürlich After Effects oder jedes x-beliebige Programm auch, aber ich habe mich gefragt, ob es eine Software gibt, mit dem man dem Ton eine gewisse Räumlichkeit geben kann. Das ist wie bei der englischen Originalspur bei einer DVD/Blu-Ray. Man schließt die Augen und hört nur allein an den Stimmen und den Geräuschen, wo und aus welcher Entfernung dieser Ton oder die Stimme kommt. Wenn man die übersynchronisierte deutsche Version einschaltet und die Augen schließt, dann kann man die Herkunft des Tons oder der Stimme nicht ausmachen.

Gibt es da eine Möglichkeit, um "räumlicher" zu Vertonen, wenn ich vor allem die Stimmensynchro vorm Studiomikrofon mach?

Lg

tomatentheo

unregistriert

2

Freitag, 13. November 2009, 18:08

Das kann natürlich After Effects oder jedes x-beliebige Programm auch

Kann es mit Sicherheit. Genau wie man Ferraris zum Pflügen nehmen kann. :D
Was Du brauchst ist ein spezielles Audioprogramm. Viele Schnittprogramme haben die Tonabteilung aufgehübscht, aber wenn du RICHTIG arbeiten willst, brauchst du etwas aus der Tonecke. Cubase, Samplitude, Soundforge, ProTools oder meinetwegen auch das furchtbar überteuerte Nuendo sind da extra für gebaut worden. Um Töne wirklich räumlich abzubilden brauchst es außerdem ein geschultes Ohr und eine vernünftige Abhöre. Und damit meine ich nicht die Brüllwürfel vom Mediamarkt. Um den trockenen Studiosound aufzupeppen, liefert jedes Schnittprogramm ein paar gängige Filter mit.
Um DD 5.1 zu mischen, kannst du richtig tief in die Tasche greifen. Wenn du nur ein wenig spielen willst, gibts in Vegas Pro und (meines Halbwissens nach auch in Premiere und Magix) die Möglichkeit, relativ einfach 5.1-Sound zu erzeugen. Gerade Vegas hat da die Nase vorn, weil es von Haus ein ein Audioeditor war.

So, nun frag mich noch welches Schnittprogramm ICH benutze. Richtig.

Yggdrasil

unregistriert

3

Freitag, 13. November 2009, 21:54

Das kann natürlich After Effects oder jedes x-beliebige Programm auch

Kann es mit Sicherheit. Genau wie man Ferraris zum Pflügen nehmen kann. :D
Was Du brauchst ist ein spezielles Audioprogramm. Viele Schnittprogramme haben die Tonabteilung aufgehübscht, aber wenn du RICHTIG arbeiten willst, brauchst du etwas aus der Tonecke. Cubase, Samplitude, Soundforge, ProTools oder meinetwegen auch das furchtbar überteuerte Nuendo sind da extra für gebaut worden. Um Töne wirklich räumlich abzubilden brauchst es außerdem ein geschultes Ohr und eine vernünftige Abhöre. Und damit meine ich nicht die Brüllwürfel vom Mediamarkt. Um den trockenen Studiosound aufzupeppen, liefert jedes Schnittprogramm ein paar gängige Filter mit.
Um DD 5.1 zu mischen, kannst du richtig tief in die Tasche greifen. Wenn du nur ein wenig spielen willst, gibts in Vegas Pro und (meines Halbwissens nach auch in Premiere und Magix) die Möglichkeit, relativ einfach 5.1-Sound zu erzeugen. Gerade Vegas hat da die Nase vorn, weil es von Haus ein ein Audioeditor war.

So, nun frag mich noch welches Schnittprogramm ICH benutze. Richtig.
Welches Schnittprogramm benutzt du? :D

Social Bookmarks