Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cfchris6

unregistriert

1

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:34

Rundungen mit C4D

Hallo,

ich wollte mal fragen was ihr so für Methoden habt, in C4D Rundungen zu Modeln. Weil bisher nutze ich dafür immer Hypernurbs mit Wichtungsmaske, aber ich finde, dass man da das Ergebnis nicht so 100% kontrollieren kann.

In der Zeitrafferversion von dem Modeling der Space-Diner-Küche von Invasion 2 da macht Felix ja irgendwas, womit er sehr schnell die Rundung von dem Spülbecken hin bekommt, aber es sieht nicht aus, als wenn er mit Hypernurbs modeln würde.

Mich würde mal interessieren, wie dieses Verfahren funktioniert oder was es da sonst noch für Möglichkeiten gibt.

cu cfchris6

2

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:40

da musst du an der stelle wo er modellt mal gucken welche Polygone bzw. kanten er selektiert und dann glaube ich nimmt er die funktion bevel (struktur/bevel) das sieht man aber nicht so gut.
Grüße Furz6

cfchris6

unregistriert

3

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:59

Naja, ich habs mir grad noch mal an gesehen, bei dem Herd da vervielfältigt er ja schon vorher die Punkte und extrudiert danach erst das ganze nach innen. Leider sieht man nicht, was er für Werkzeuge anwählt.

4

Sonntag, 13. Mai 2007, 21:30

Also ich weiß hundert prozenztig, dass Felix das mit dem Bevel Werkzeug gemacht hat, wie Furz6 gesagt hat.
Warum?
Weil Felix es mir gesagt hat, als ich ihn gefragt habe.
Er sagte er habe die Kanten selektier, und dann das Bevel Werkzeug benutzt mit Konvexem Typen und noch N-Gons erstellt.

TheFman

unregistriert

5

Montag, 14. Mai 2007, 12:13

hehe jub stimmt obwohl meine methode auch nicht die richtige ist, weil das mesh eigentlich ziemlich unsauber wird.

richtig macht man das nach dem so genannten "solid champfer" prinzip, dort setzt man an den kanten gezielte schnitte mit dem messer tool und schiebt das objekt dann in ein hypernurb. weitere details dazu findet man wenn man ein bissl googelt :)

cya felix

cfchris6

unregistriert

6

Montag, 14. Mai 2007, 17:47

Okay, hat alles geklappt, ich hatte blos nicht den Typ auf konvex gestellt und da sah das dann irgendwie nicht so aus, wie gewünscht ^^

Und damit, dass die Meshes nicht mehr so ordentlich sind kann ich leben, es entstehen ja vor allem da teilweise n-gons mit sau vielen Ecken; aber da ich das eh erst zum Schluss mache und danach nicht mehr am Model dran rum friemle gehts. Also nochmal vielen Dank.

cYa cfchris6

Ähnliche Themen

Social Bookmarks